Person sitzt mit auf dem Tisch ausgestreckten Füßen im Wohnzimmer und schaut Netflix.

Netflix: Alle aktuellen Infos zum Streaming-Giganten

Netflix sorgte zuletzt wieder für Schlagzeilen. Grund dafür waren aber nicht unbedingt neue Film- oder Serien-Blockbuster, sondern das Thema Account Sharing, bei dem Netflix ernst gemacht hat. Obwohl zudem die Preise erhöht wurden, sind die Abonnentenzahlen weiter gestiegen. Was ist so attraktiv an Netflix und welche Nachteile gibt es im Vergleich zu anderen Streaming-Diensten? Erfahre hier alle wichtigen Infos rund um das aktuelle Netflix-Angebot.

Netflix-Angebot begeistert weiterhin Millionen Serien-Fans

Disney+, Amazon Prime Video, Paramount+: Die Konkurrenz für Netflix wächst stetig, doch bislang konnte keiner dieser Anbieter die Vorherrschaft des Streaming-Riesen (satte 270 Millionen Abos weltweit, Stand: Frühjahr 2024) brechen. Woran liegt das? Ganz einfach: Kein Portal hat so viele hochkarätige Originals im Repertoire wie Netflix! Meisterwerke wie Stranger Things, Haus des Geldes, Squid Game und Bridgerton haben die Herzen von Millionen Serien-Fans auf der ganzen Welt erobert und sind häufig Gesprächsthema Nummer eins auf Partys, bei der Arbeit und in der Uni.

Darüber hinaus hat der seit 2007 verfügbare Video-Streaming-Dienst auch schon mit diversen selbstproduzierten Filmen für Aufsehen gesorgt. Für den Schwarz-Weiß-Streifen Roma beispielsweise gab es 2018 gleich drei Oscars.

Welche Filme und Serien sind bei Netflix verfügbar?

Das Netflix-Angebot kann sich ohne Zweifel sehen lassen. Neben den vielgepriesenen Originals sind eine ganze Reihe weiterer Serien-Highlights (z. B. The Witcher) sowie aktuelle Blockbuster und beliebte Filmklassiker abrufbar. Dabei werden alle erdenklichen Genres und Altersgruppen bedient. Allerdings gibt es auch einige schmerzhafte Lücken in der Auswahl, die vor allem bei Marvel-Fans für Ernüchterung sorgen dürften. Denn Avengers, Spider Man und die anderen Marvel-Filme und Marvel-Serien sind mittlerweile alle beim Konkurrenten Disney+ beheimatet. Dasselbe trifft auch auf die Star Wars-Reihe zu.

Zudem bröckelt der Serienkult-Charakter langsam, da der Streaming-Riese immer mehr Kultserien absetzt, wie etwa mit 1899, Messiah oder The Society geschehen. Laut eines Forbes-Artikels hängt das vor allem mit der „Completion Rate“ zusammen, also der Prozentzahl an Usern, die angefangene Serien auch wirklich bis zu Ende schauen. Dennoch: Das Angebot ist und bleibt riesig – hierzulande sind über 5.000 Filme und rund 2.500 Serien verfügbar. Was aktuell neu auf Netflix ist, siehst du auf der verlinkten Seite. Auch interessant: die aktuellen Netflix-Charts in Deutschland.

Weitere Inhalte auf Netflix

Mit der Netflix-App hast du zudem Zugriff auf eine ganze Reihe von Mobile Games, darunter GTA III, Sonic Mania, Stranger Things: 1984 oder Football Manager. Die gesamte Liste findest du hier. Die Spiele sind gratis für Android- und Apple-Mobilgeräte verfügbar und in allen Abostufen abrufbar.

Darüber hinaus gibt es Spiele, die Teil von interaktiven Netflix-Serien und -Filmen sind, etwa in Black Mirror: Bandersnatch, Barbie: Ein sagenhafter Roadtrip oder Du gegen die Wildnis. Mit Trivia Quest ist auch ein interaktives Quiz dabei.

NFL-Fans werden aufhorchen: Netflix hat angekündigt, dass am ersten Weihnachtstag 2024 zwei Spiele der National Football League auf dem Streaming-Dienst live übertragen werden.

NFL Screen mit CINEBAR ULTIMA von Teufel
Bereit zum Face-off: Weihnachten ist auf Netflix NFL-Zeit.

Du suchst noch nach Übungen für dein Workout daheim? Netflix hat auch eine Serie mit 20-minütigen Fitnesseinheiten im Programm.

Lesetipps: Wir haben weitere Ideen für Sport zu Hause und passende Playlists fürs Workout.

Was kostet ein Netflix-Abo? Die Preise in der Übersicht

Standard-Abo mit WerbungStandard-AboPremium-Abo
Kosten pro Monat4,99 €13,99 €19,99 €
Dolby Atmos
VideoqualitätFull-HDFull-HDUltra-HD, 4K+HDR
Video-MediathekEtwas reduzierte Video-MediathekAlle Filme, Serien, DokusAlle Filme, Serien, Dokus
Maximal registrierbare Geräte226
Werbung
Zusatzmitgliedsplätze*12
* Pro Zusatzmitgliedsplatz fallen Kosten von 4,99 € an. Zusatzmitglieder haben ein eigenständiges Konto und ein eigenes Passwort, bezahlen jedoch nicht selbst.

Im Vergleich zu anderen Streaming-Diensten musst du für ein Netflix-Standard-Abo ohne Werbung relativ tief in die Tasche greifen. Verantwortlich ist hierfür nicht nur die hohe Inflationsrate in den zurückliegenden Jahren, sondern auch der enorme Produktionsaufwand, der für die Netflix Originals anfällt. Amazon Prime Video und Disney+ kosten dagegen nur 8,99 Euro pro Monat und bieten obendrein den Vorteil, dass du auch schon auf dieser mittleren Abostufe mit mehr als zwei Endgeräten auf das Angebot zugreifen kannst. Einen kostenlosen Probemonat bietet Netflix, im Gegensatz zu vielen anderen Diensten, nicht mehr an. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus! Allerdings ist das Standard-Abo mit Werbung kostengünstiger als anderswo, was für viele, die nur gelegentlich streamen, ein Argument sein dürfte.

Kann man bei Netflix einen Account mit seinen Freunden teilen?

Seit April 2023 ist Netflix dabei, das unerlaubte Account Sharing von Personen, die nicht in einem Haushalt wohnen, nach und nach zu unterbinden. Das werbefinanzierte Standard-Abo ermöglicht es nun nicht mehr, eine weitere Person mit dem Account zu verbinden – dazu ist ein werbefreies Abo notwendig. Beim Premium-Abo lassen sich maximal 2 Personen hinzufügen. Für einen erstellten Sub-Account werden 4,99 Euro fällig. Weitere Infos zu den Konditionen findest du hier.

Der Hintergrund: Da die Zahl der Abonnenten in den letzten Jahren nicht mehr ganz so stark wächst, geht Netflix entschlossener gegen Account Sharing vor. Um festzustellen, ob ein im Konto eingeloggtes Gerät zum Hauptstandort gehört, werden nun Informationen wie IP-Adresse, Geräte-ID und Kontoaktivität ausgewertet. Der Hauptstandort soll über das angestammte WLAN definiert werden. Das Passwort-Teilen funktioniert dann nur noch bedingt, weil jeder Teilhabende alle 31 Tage sein Endgerät beim primären WLAN anmelden soll.

Bild- und Soundqualität bei Netflix

Netflix bietet Bild- und Soundpuristen höchste Qualität. Aber: Exzellente Bild- und Tonqualität bekommst du nur mit dem Premium-Abo. Wer sich das Standard-Abo holt, kann Serien und Filme immerhin in Full-HD genießen. Die meisten Titel stehen bei Netflix in 5.1-Surround-Sound zur Verfügung, was für ein authentisches Heimkino-Feeling sorgt. Die Bedienoberfläche ist bei Netflix übersichtlich gestaltet, sodass auch Personen mit geringer Technikaffinität keine Probleme bei der Nutzung haben dürften.

Wie streame ich Netflix in 4K?

Hierfür ist ein Premium-Abo erforderlich. Außerdem müssen sowohl Receiver als auch TV 4K bzw. UHD (Ultra-HD) wiedergeben können. 4K ist aktuell die höchstmögliche Auflösung auf Netflix.

Wie bekomme ich die bestmögliche Videoqualität bei Netflix?

Auf der Detailseite des jeweiligen Titels findest du Angaben zur Videoqualität. Die Auflösung wird entweder Ultra-HD („4K“), Full-HD oder HD (beides „HD“) sein. Außerdem gibt es eine Angabe zur farblichen Bilddynamik: entweder „Dolby Vision“ oder „HDR“ (High Dynamic Range). Sollte nicht die höchstmögliche Qualität ausgegeben werden, überprüfe deine Wiedergabeeinstellungen (netflix.com/settings/playback). Stelle außerdem sicher, dass dein Wiedergabegerät und deine Netzwerkverbindung diese Qualität zulassen (siehe den Abschnitt „Voraussetzungen„).

Wie kontrolliere ich den Datenverbrauch von Netflix?

In den Wiedergabeeinstellungen von Netflix kannst du vier verschiedene Datenverbrauchsstufen auswählen. Bei „Niedrig“ werden laut Anbieter bis zu 0,3 GB pro Stunde verbraucht, bei „Mittel“ 0,7 GB und bei „Hoch“ bis zu 1 GB (Standardauflösung), 3 GB (HD) oder 7 GB (4K). Mit der Einstellung „Automatisch“ wird die Wiedergabequalität und damit der Datenverbrauch an deine Internetgeschwindigkeit angepasst. Auf Smartphones und Tablets kannst du die Einstellung zu „Nur WLAN“ oder „Daten sparen“ ändern, um den Datenverbrauch der Netflix-App zu beschränken.

Gibt es Dolby Atmos bei Netflix?

Um auf Netflix in Dolby Atmos streamen zu können, brauchst du ebenfalls das Premium-Abo. Wenn dir kein Atmos-Symbol angezeigt wird, liegt es womöglich daran, dass dein Endgerät nicht Atmos-kompatibel ist. Zudem muss man wissen, dass in der Regel lediglich die englische Originaltonspur im Atmos-Sound zur Verfügung steht.

Wie kann ich die Audioqualität überprüfen?

In der Titelbeschreibung stehen in der Regel auch Angaben zur Audioqualität. Ist maximal 5.1-Surround-Sound verfügbar, siehst du ein 5.1-Symbol bzw. „Dolby Digital Plus 5.1″, bei Dolby Atmos entsprechend das Atmos-Symbol. In den Soundeinstellungen deines Profils kannst du die Audioausgabe (Qualität und Sprache) anpassen.

Warum ist Netflix so leise?

Wenn die Netflix-Lautstärke zu niedrig ist, musst du die Einstellungen deines Wiedergabegeräts bzw. der angeschlossenen Lautsprecher anpassen. Da Netflix normalerweise von einem 5.1-Surround-Sound-Setup ausgeht, kann schon eine Umstellung auf Stereo-Sound helfen (sollte dies der Fall sein, obwohl du eine 5.1-Aufstellung hast, liegt wahrscheinlich ein Kompatibilitätsproblem vor). Ansonsten könnte es sich auch um ein HDMI-Verbindungsproblem handeln. Lösungswege für bestimmte Geräte findest du hier.

Warum sind die Stimmen leiser als die anderen Geräusche?

Das kann daran liegen, dass 5.1 voreingestellt ist, du aber entweder kein 5.1-Setup angeschlossen hast oder dieses nicht kompatibel bzw. falsch eingestellt ist. Dann „verschwindet“ nämlich der für die optimale Sprachwiedergabe zuständige Center-Kanal im Stereomix. Um das Gleichgewicht zwischen Dialogen und Hintergrundgeräuschen herzustellen, ändere in den Audioeinstellungen deines Profils den Sound z. B. auf „Deutsch“ oder „Englisch“ (ohne 5.1 oder Atmos). Nun solltest du im Stereo-Setup die Stimmen besser verstehen können. Wenn das Problem bei einem Surround-Setup auftritt, solltest du die Lautsprechereinstellungen auf deinem Gerät prüfen. Möglicherweise musst du Netflix danach einmal neustarten.

Teufel-Sets, die Dolby-Atmos-ready sind

SYSTEM 6 THX + DENON X3800H für Dolby Atmos "5.2.4-Set"

SYSTEM 6 THX + DENON X3800H für Dolby Atmos "5.2.4-Set"

3499,99 €4399,99 €In verschiedenen Farben
ULTIMA 40 Surround + DENON X2800H für Dolby Atmos

ULTIMA 40 Surround + DENON X2800H für Dolby Atmos

1799,99 €2299,99 €In verschiedenen Farben
ULTIMA 40 Surround + DENON X2800H für Dolby Atmos

ULTIMA 40 Surround + DENON X2800H für Dolby Atmos

1799,99 €2299,99 €In verschiedenen Farben

Tipps & Tricks für Netflix-User

Versteckte Netflix-Kategorien finden

Du hast gefühlt schon die gesamte Netflix-Bibliothek durchgeschaut? Mit speziellen Codes kannst du versteckte Genres entdecken und neuen Content finden. Diese Methode hilft dir, das volle Potenzial von Netflix auszunutzen und noch mehr Filme und Serien zu entdecken. Durch die Vielzahl an Filmen und Serien hat Netflix für jedes Genre und Subgenre eine eigene Zahl als Kategoriecode. Logge dich bei Netflix ein und nutze den Link www.netflix.com/browse/genre/XXXX, wobei du „XXXX“ durch den gewünschten Code ersetzt.

Hier ist eine Auswahl an Netflix-Codes für die verschiedenen Kategorien:

Genresuche mithilfe eines speziellen Zahlencodes
Durch die versteckten Netflix-Kategorien hast du noch mehr Auswahl – zum Beispiel mit „Stummfilme“.

Du verwendest Firefox oder Google Chrome als Browser? Dann haben wir gute Nachrichten: Mit dem kostenlosen Add-on „FindFlix“ kannst du direkt auf die Kategorien von Netflix zugreifen. Klicke einfach auf das Tool oben rechts in Chrome oder Firefox und gib die gewünschte Kategorie auf Englisch ein. Das Add-on zeigt dir dann alle Unterkategorien an:

Nutzung des Add-ons „FindFlix“ im Firefox-Browser
Wenn du ein gewünschtes Stichwort eingibst, werden die alle passenden Subkategorien angezeigt. Mit einem Klick kannst du sie aufrufen.

Selbst Filme und Serien bei Netflix vorschlagen

Netflix glänzt mit einem riesigen Angebot, das regelmäßig aktualisiert wird. Dennoch kann es vorkommen, dass ein bestimmter Titel, den du suchst, nicht (mehr) verfügbar ist. Um einen Titel streamen zu dürfen, muss Netflix eine Lizenz dafür erwerben, und wenn es sich nicht gerade um ein Netflix-Original handelt, läuft diese Lizenz irgendwann ab.

Das muss jedoch nicht unbedingt für immer so bleiben. Tatsächlich kannst du Netflix deine persönlichen Wünsche in Bezug auf mögliche Inhalte, die in den Katalog aufgenommen werden sollen, über ein Formular mitteilen. Diese nutzerfreundliche Funktion ist auf der Seite allerdings etwas versteckt und daher nur wenigen bekannt. Wir zeigen wie’s geht:

1. Hilfe-Center öffnen

Gehe auf die Netflix-Startseite und klicke auf den Pfeil rechts neben deinem Profilbild. In dem sich öffnenden Menü wählst du „Hilfe-Center“ aus.

Netflix: Profilmenü auf der Startseite

2. Titelvorschläge aufrufen

Scrolle im Hilfe-Center nach unten und klicke unter „Quick Links“ auf „Serien oder Filme vorschlagen“. Alternativ kannst du auch das Stichwort „Titel vorschlagen“ in der Suchzeile eingeben.

Netflix-Hilfecenter Startseite

3. Vorschläge einreichen

Auf der Vorschlagsseite findest du ein Formular, in das du bis zu drei Titel eintragen kannst. Gib den Namen der Serie oder des Films ein, den du vorschlagen möchtest.

Netflix: Formular zum Vorschlagen von Serien oder Filmen

Netflix prüft regelmäßig die eingegangenen Vorschläge und bewertet, ob die vorgeschlagenen Titel ins Programm aufgenommen werden können. Es gibt jedoch keine Garantie, dass dein Vorschlag umgesetzt wird.

Unerwünschte Gäste entfernen

Account Sharing ist bei Netflix Realität und je nach Abotyp ja auch möglich und erlaubt (siehe oben). Du teilst deinen Account noch mit jemandem, den oder die du eigentlich nicht mehr dabeihaben möchtest? Wenn alles Reden nichts hilft, gibt es eine ebenso einfache wie rigorose Lösung: Du entfernst das Gerät des ungebetenen Gastes oder loggst dich im Zweifel aus allen verbundenen Geräten aus. So gehst du vor:

1. Navigiere im Nutzermenü zu „Konto„.

Netflix: Nutzermenü, Punkt "Konto"

2. Steuere im Untermenü „Sicherheit“ den Eintrag „Zugriff und Geräte“ an.

Netflix: Konto-Sicherheit, Punkt "Zugriff und Geräte"

3. Nun siehst du eine Übersicht der mit deinem Account verbundenen Geräte. Wenn du dir sicher bist, welches das Gerät deines ungebetenen Gastes ist, kannst du es mit einem Klick auf „Ausloggen“ entfernen.

Netflix: Zugriff und Geräte verwalten

4. Wenn du es nicht genau weißt, kannst du dich einfach aus allen Geräten ausloggen. Achtung: Du solltest unbedingt dein aktuelles Passwort bereithalten, um dich anschließend selbst wieder einloggen zu können.

Netflix: Aus allen Geräten ausloggen

Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du anschließend noch das Passwort ändern. Dazu loggst du dich wieder ein, gehst erneut zu „Konto“ > „Sicherheit“ und dann auf „Passwort“. Gib dein aktuelles und das neu gewählte Passwort ein und setze ein Häkchen bei „Einloggen mit dem neuen Passwort auf allen Geräten erfordern.“. So kann sich dein ungebetener gast nicht mehr mit deinem Account anmelden. Vergiss nicht, deinen erwünschten Mitnutzern (und nur ihnen) das neue Passwort mitzuteilen.

Netflix-Abo ändern oder kündigen

Du hast genug gesehen oder brauchst eine Veränderung? Du kannst dein Netflix-Abo unkompliziert verwalten und kündigen, indem du unter „Konto“ auf „Mitgliedschaft verwalten“ tippst. Folge alternativ dem Quick Link „Abo ändern“, wenn du ein Up- oder Downgrade vornehmen willst.

Netflix: Mitgliedschaft verwalten

Du siehst nun, was du wann für das Netflix-Abo bezahlst. Du die Zahlungen verwalten und dir den Zahlungsverlauf anzeigen lassen. Falls du einen Aktionscode hast, kannst du ihn hier einlösen. Über den Button unten hast due die Möglichkeit, deine Mitgliedschaft zu kündigen.

Netflix: Mitgliedschaft kündigen

Ein Profil ändern oder löschen

Ein Netflix-Konto kann mehrere Profile, etwa für die Nutzer innerhalb eines Haushalts, enthalten. Diese lassen sich ebenfalls verwalten. Im Webbrowser gelangst du am schnellsten über die Seite netflix.com/profiles/manage zur Profilverwaltung. Um ein bestimmtes Profil zu ändern oder zu löschen, klicke auf das Stift-Symbol.

Netflix: Profilverwaltung im Browser

Nun kannst du z. B. einen Alias erstellen, Altersfreigaben festlegen oder das Profil löschen.

Netflix: Profil löschen

Weitere Hinweise zum Bearbeiten von Profilen erhältst du im Netflix Hilfe-Center.

Diese Netflix-Funktionen solltest du kennen 

Netflix macht das Streamen von Filmen und Serien einfach und intuitiv. Aber neben der benutzerfreundlichen Oberfläche gibt es zusätzliche hilfreiche Funktionen, die dein Seherlebnis noch angenehmer gestalten können. Hier sind ein paar Features, die du kennen solltest: 

Netflix Roulette 

Du bist wieder einmal unentschlossen, welchen Film oder welche Serie du als Nächstes sehen solltest? Kein Wunder, bei den vielen Möglichkeiten, die Netflix bietet. Mit Netflix Roulette kannst du dich entspannt zurücklehnen und es dem Zufall überlassen. Natürlich kann man die Auswahl auch mit Hilfe des Filters einschränken. Gib einfach das Genre, den Schauspieler oder die Schauspielerin, den Regisseur oder die Regisseurin und den Zeitraum ein, und mit Sicherheit wirst du positiv überrascht sein. 

Netflix Teleparty 

Lass die Entfernung keine Rolle mehr spielen! Mit Teleparty kannst du Netflix mit Freunden ansehen, auch wenn diese sich auf der anderen Seite der Welt befinden, und das sogar synchron. Installiere die Erweiterung im Browser deiner Wahl, klicke auf das Symbol und sende den Einladungslink an deine Freunde. Nun kannst du den Film oder die Serie auf Netflix gemeinsam genießen. Es gibt andere Plugins, wie zum Beispiel Metastream. 

Enhancer für Netflix 

Wenn du deinen Filmabend nur ungern dem Zufall überlassen willst, dann ist Enhancer genau das Richtige für dich. Sobald du dieses Plugin für Google Chrome installiert hast, siehst du alle IMDb-Bewertungen und Links zu Rezensionen auf einen Blick. Du musst nur den Mauszeiger auf dem Titelbild des Films oder der Serie platzieren, schon bekommst du die Information, nach der du suchst. Das spart dir viel Zeit und beschleunigt die Entscheidung. 

Beachte, dass die oben genannten Funktionen nur genutzt werden können, wenn du Netflix auf dem Computer und nicht auf dem Fernseher schaust. Filme und Serien lassen sich so zwar nur auf einem kleineren Bildschirm anschauen, aber dafür lohnen sich die Features. Mit der Tastatur kannst du Netflix übrigens viel einfacher und schneller steuern.

Netflix mit der Computertastatur bedienen

Wenn du deinen Computer zum Streaming verwendest, dann nutze am besten die Tastatur, um die Wiedergabe zu steuern. Das ist nicht nur angenehmer, sondern auch zeitsparend und unkompliziert. Hier ein Überblick der Tastenkombinationen: 

BefehlTastenkombination
Wiedergabe starten/anhalten Leertaste
Lautstärke erhöhen/verringern Pfeil nach oben/unten
Wiedergabe vor-/zurückspulen (10 Sekunden)Pfeil nach rechts/links
Stumm schaltenM
Intro überspringen S
Vollbildmodus einschaltenF
Vollbildmodus ausschaltenESC-Taste

Voraussetzungen fürs Netflix-Streaming

Erste Voraussetzung, um das Netflix-Angebot zu streamen, ist natürlich ein streamingfähiges Gerät. Bei neueren Smart-TVs, Blu-ray Playern und Spielekonsolen ist die Netflix-App sogar oft schon voreingerichtet. Ansonsten lässt sie sich unkompliziert über einen App-Store installieren. Für ältere Fernseher kann ein Zusatzgerät notwendig sein, z. B. ein Amazon Fire-TV Stick oder ein Google Cast (vormals Chromecast).

Für Google Cast (Chromecast) beispielsweise brauchst du die Google Home App. Wenn du den Cast-Adapter ans TV-Gerät anschließt, musst du ihn in der App einrichten. Dazu gehst du mit deinem Mobilgerät ins WLAN, lädst die Google Home App und fügst den Cast zum Netzwerk hinzu. Anschließend öffnest du Netflix auf deinem Smartphone, Tablet oder Laptop. Über die Cast-Funktion (siehe unten) kannst du den Google-Adapter auswählen und so Netflix auch auf deinem Fernseher streamen. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine werbefreies Abo – mit dem günstigsten Abo ist die Übertragung an einen Google Cast nicht möglich.

Tipp: Bei Fernsehern mit Chromecast-built-in kannst du dir die Einrichtung über die Google Home App sparen.

Auch ohne Google Cast oder einen vergleichbaren Adapter kannst du dein Mobilgerät über WLAN mit dem TV verbinden und so Netflix abspielen. Die entsprechende Funktion heißt Miracast – je nach Gerät findest du sie aber auch als „Smart View“, „Screencast“ oder „Screen Mirroring“. Über WLAN kannst du übrigens auch Lautsprecher mit einem Smart-TV verbinden.

Und wenn alle WLAN-Stränge reißen, hilft dir das gute alte HDMI-Kabel, das du mittels USB-Adapter ans Handy anschließt.

So nutzt du dein Handy oder Tablet als Netflix-Fernbedienung

Bei den werbefreien Netflix-Abos hast du die Möglichkeit, Netflix mit deinem Smartphone oder Tablet zu synchronisieren. Das funktioniert so:

  1. WLAN-Verbindung

    Verbinde Mobilgerät und TV mit demselben WLAN.

  2. Netflix starten

    Öffne auf beiden Geräten die Netflix-App und melde dich jeweils mit demselben Konto an.

  3. Cast-Funktion nutzen

    Gehe auf das Cast-Symbol oben oder unten rechts und wähle den TV als Wiedergabegerät aus.Chromecast audio apps

  4. Wiedergabe starten

    Spiele einen Film oder anderen Inhalt ab. Du kannst nun auf deinem mobilen Gerät die Wiedergabe steuern und z. B. Audioeinstellungen bearbeiten.

Welche Internetgeschwindigkeit braucht man für Netflix?

Unabdingbar fürs Streaming ist natürlich eine stabile Internetverbindung. Wie schnell diese sein sollte, hängt vor allem von der Auflösung ab, mit der gestreamt wird. Netflix empfiehlt folgende Download-Geschwindigkeiten je nach Videoqualität:

  • 720 p Auflösung (HD): min. 3 Mbit/s
  • 1080p Auflösung (Full-HD): min. 5 Mbit/s
  • 4K (Ultra-HD): min. 15 Mbit/s

Um deine aktuelle Internetgeschwindigkeit herauszufinden, gehst du im Netflix-Menü auf „Hilfe“ und „Netzwerk überprüfen„. Auf dem PC oder Mobilgerät führt der schnellste Weg über fast.com.

Brillanter Klang für deinen Netflix-Abend

Produktbild THEATER 500 Surround + DENON X3800H für Dolby Atmos "5.1.2"
Liefert puren Atmos-Sound: THEATER 500 Surround im Denon-Bundle

THEATER 500 Surround + DENON X3800H für Dolby Atmos „5.1.2“: Immersives Heimkino-Feeling mit 3D-Sound spendiert dir dieses spielfertige 5.1.2-Denon-Dolby-Atmos-Set. Die Standlautsprecher liefern massiven und zugleich sagenhaft differenzierten Surround-Sound. Der Denon AV-Receiver, Center sowie Subwoofer und die zwei Reflekt-Speaker komplettieren die 5.1.2-Anlage. Mit an Bord sind zudem Dolby True HD, DTS:X, BluetoothSpotifyDeezerAirPlay 2 und einige weitere Standards zum kabellosen Soundgenuss.

Reflekt: Das Sound-Upgrade darf gern einen Tick minimalistischer ausfallen? Kein Problem! Alles, was du für 3D-Sound benötigst, sind unsere Reflekt-Speaker. Mit diesem 3D-Upgrade, bestehend aus zwei Höhenlautsprechern, rüstest du deine Anlage easy auf – wahlweise als Upward-firing Dolby-Atmos-Speaker oder als normale Rear-Speaker.

▶ Erfahre im Teufel Shop noch mehr über Dolby-Atmos-Lautsprecher und kompatible Heimkino-Sets.

Weitere Heimkinoanlagen aus dem Teufel Shop

ULTIMA 20 CONCEPT Surround Power Edition "5.1-Set"

ULTIMA 20 CONCEPT Surround Power Edition "5.1-Set"

849,99 €949,99 €In verschiedenen Farben
SYSTEM 6 "5.1-Set"

SYSTEM 6 "5.1-Set"

1199,99 €1599,99 €
ULTIMA 40 Surround Power Edition "5.1-Set"

ULTIMA 40 Surround Power Edition "5.1-Set"

949,99 €1149,99 €In verschiedenen Farben

Netflix: Vorteile und Nachteile im Überblick

  • Netflix bietet eine ordentliche Vielfalt an Serien und Filmen, darunter zahlreiche hochkarätige Eigenproduktionen.
  • Viele Inhalte sind in 5.1-Surround-Sound verfügbar.
  • Die Plattform punktet mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche.
  • Durch die Abo-Anpassung gibt es mehr Optionen. Wer z. B. Werbung in Kauf nimmt, bekommt mit dem werbefinanzierten Standard-Abo für 4,99 Euro pro Monat Full-HD und fast die komplette Netflix-Mediathek.
  • Einige Nischen sind aufgrund von fehlenden Lizenzen nicht abgedeckt (z. B. Marvel, DC, Star Trek, Star Wars)
  • Mit einem Preis von 12,99 Euro pro Monat (das werbefreie Standard-Abo) ist Netflix deutlich teurer als andere Anbieter wie Disney+ oder Amazon Prime Video (beide 8,99 Euro). Einen kostenlosen Probemonat bietet Netflix nicht an.
  • Das Teilen eines Netflix-Kontos mit haushaltsfremden Nutzern soll künftig streng geahndet werden.
  • Dolby Atmos gibt es, wenn überhaupt, fast ausschließlich in der englischen Originaltonspur.

Funfact:

Hast du dich schon mal gefragt, wie der Netflix-Sound entstanden ist? Wie viele andere Erfindungen und Entdeckungen war auch dieser Sound ein glücklicher Zufall, der Kultstatus erlangte. Lon Bender hatte gleich mehrere Ideen, darunter auch das Geräusch einer blökenden Ziege. Am Ende hat sich Netflix für den Klang eines Eherings entschieden, der gegen einen Holzschrank klopft. Dem wurden ein metallisches Geräusch und der Sound einer elektrischen Gitarre hinzugefügt. Dieser Sound, den man auch als „Ta-Dum“ oder „Tu-Dum“ kennt, wurde im Jahr 2020 vom Starkomponisten Hans Zimmer sogar fürs Kino verfeinert. 

Titelbild: ©Mollie Sivaram. Unsplash. Unsplash License
Screenshots: Teufel Redaktion

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor:in

Teufel Blog Redaktion

Alles über Kopfhörer, Bluetooth-Speaker & Heimkino. Dazu praktische Tipps und Tricks für besten Sound von unserem Inhouse-Experten-Team.