Spotify: Musik jederzeit streamen und genießen

Lust darauf, Millionen von Songs auszuchecken? Und das, wann immer du willst? Der Musik-Streamingdienst Spotify macht genau das möglich. Seit 2006 versorgt er Menschen weltweit mit Liedern aller Genres und hat seitdem auch Podcasts und Hörbücher seinem Arsenal hinzugefügt. Wir stellen dir Spotify samt seiner Features und Abo-Modelle im Detail vor.

Spotify-Definition: Was genau verbirgt sich hinter dem Dienst?

Spotify ist ein Musik-Streamingdienst, der am 23. April 2006 gegründet wurde und seinen Hauptsitz in Stockholm, also Schweden, hat. Inzwischen setzt sich sein Angebot aus über 80 Millionen Songs, 5 Millionen Podcasts und teilweise auch Hörbüchern (länderabhängig) zusammen und bereichert mit diesen das Leben zahlreicher Menschen jeden Tag.

Spotify ermöglicht es dir, Musik zu speichern, zu downloaden und jederzeit auf dem Gerät deiner Wahl anzuhören. Dank seinem Offline-Modus (Spotify Premium) bist du nicht mal aufs Internet angewiesen – vergiss nur nicht, deine Lieblingssongs vorher herunterzuladen. Egal, ob du ein Smartphone mit iOS oder Android benutzt – die Spotify-App ist mit beiden Betriebssystemen kompatibel. Für Windows und macOS gibt es ebenfalls spezielle Desktop-Apps, aber du kannst den Streaming-Dienst auch ganz einfach direkt im Browser nutzen. So hast du immer und überall Zugriff auf deine Lieblingsmusik.

Falls du mehr zum Werdegang von Spotify erfahren möchtest, musst du keine langwierige Recherche betreiben: Seit dem 13. Oktober 2022 lässt sich auf Netflix die Drama-Doku-Serie The Playlist abrufen, die von der Gründung und dem Aufstieg des Streaming-Dienstes erzählt.

YouTube

Wenn du das Video lädst, erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen von YouTube einverstanden.
Mehr erfahren

Video laden

Lesetipp: Lust auf einen Sprung in die Vergangenheit in Sachen Musik? In dem Fall solltest du mal einen Blick auf unseren Beitrag „Wie haben wir eigentlich vor Spotify Musik gehört?“ werfen.

Spotify-Musik mit Teufel Kopfhörern genießen

ZOLA + Ornata + Basilisk

ZOLA + Ornata + Basilisk

249,99 €279,99 €In verschiedenen Farben
REAL BLUE

REAL BLUE

129,99 €169,99 €In verschiedenen Farben

Spotify im Überblick: Abonnements und Funktionen

SongauswahlÜber 80 Millionen
AbonnementsSpotify Free: Kostenlos
Spotify Premium Individual: 10,99 €
Spotify Student: 5,99 €
Spotify Duo (2 Konten): 14,99 €
Spotify Family (bis zu 6 Personen): 17,99 €
FunktionenOffline-Funktion, Importieren von externen Dateien in die Bibliothek, Playlists privat/öffentlich machen, Sleeptimer, Individuelle Soundeinstellungen, Jahresrückblick, Hörbücher, Upload eigener Musik

Tipp: Hier findest du die beliebtesten Streaming-Anbieter im Vergleich

Spotify-Funktionen: Diese Möglichkeiten gibt es

Man kann mit Spotify Musik hören – so viel ist schon mal klar. Aber welche weiteren Features bietet der Streamingdienst? Hier sind ein paar davon in Kürze vorgestellt:

Spotify-Musik offline hören: Tschüss Internet!

Wie bereits erwähnt, kannst du deine Spotify-Inhalte nicht nur anhören, wenn du eine stabile Internetverbindung bzw. Datenvolumen wie Krösus hast. Lade einfach deine gewünschten Inhalte herunter und füge sie dadurch deiner Bibliothek hinzu, um ihnen auch ohne WLAN lauschen zu können. Der Offline-Modus von Spotify lässt sich aber auch bewusst aktivieren, falls du sichergehen möchtest, dass nur heruntergeladene Inhalte abgespielt werden. Genauere Infos dazu liefert die Spotify-Hilfeseite „Musik offline hören“.

Spotify-Musik importieren: Erweitere deine Musiksammlung

Spotify hat ohne Frage eines der umfangreichsten Musik-Repertoires der Welt. Dennoch kann es passieren, dass ein bestimmter Song doch nicht verfügbar ist oder man auch eigene Inhalte hat, die man gerne der eigenen Sammlung hinzufügen möchte. Falls du dich genau mit einer solchen Situation konfrontiert siehst, schafft das Importieren von Dateien Abhilfe.

So importierst du Dateien in deine Spotify-Bibliothek:

  1. Rufe in Spotify die Einstellungen auf (Mac oder Windows).

  2. Aktiviere unter „Lokale Dateien“ die Option „Lokale Dateien anzeigen“.

  3. Klicke auf „Quelle hinzufügen“.

  4. Importierte Inhalte werden nun in der Bibliothek bei „Lokale Dateien“ aufgelistet.

Spotify-Einstellungen: Quelle hinzufügen
Wähle als Quelle den Ordner aus, in dem sich die Musik befindet, die du importieren möchtest.

Spotify-Playlists privat/öffentlich machen

Auf Spotify sind neu erstellte Playlists zunächst öffentlich sichtbar. Wenn jemand nach Begriffen sucht, die in dem Titel deiner Playlist vorkommen oder dein Profil öffnet, werden deine Playlists angezeigt. Du kannst aber auch die Sichtbarkeit einschränken: 

  1. Geh zu deiner Bibliothek und wähle die Playlist, die du ändern willst. 
  2. Klicke auf die drei Punkte unter dem Titel der Playlist.  
  3. Wähle „Auf privat umstellen“ um deine Playlist unsichtbar zu machen. 
  4. Um sie wieder sichtbar zu machen, wählst du „Veröffentlichen“. 
Spotify: Playlist-Einstellungen

Spotify-Hörverlauf: Zuletzt gehörte Songs finden

Spotify speichert den Verlauf deiner zuletzt gehörten Songs und legt sie in einer Liste ab. So kannst du Lieder, die dir gefallen haben, wiederfinden. Das Löschen des Hörverlaufs ist nicht möglich. 

Smartphones und Tablets:

  1. Gehe in deine Bibliothek und tippe auf das Profil-Icon in der oberen linken Ecke. 
  2. Tippe auf „Hörverlauf“. Nun kannst du deinen kompletten Hörverlauf einsehen. 
Spotify-Hörverlauf in der Smartphone-App

Desktop-App:

  1. Klicke rechts unten auf das Warteschlangen-Symbol. 
  2. Nun klickst du auf „Zuletzt gehört“. Hier werden deine letzten 50 gehörten Songs angezeigt. 
Anzeigen des Hörverlaufs in der Spotify Desktop-App

Sleeptimer-Funktion bei Spotify

Viele Menschen nutzen Musik oder Podcasts zum Einschlafen. Damit Spotify nicht endlos weiterspielt und den Smartphone-Akku leert, kann der Sleeptimer genutzt werden. So geht’s: 

  1. Spotify öffnen und Musik oder Podcast starten. 
  2. Oben rechts auf die drei Punkte tippen. 
  3. Nach unten scrollen und „Sleeptimer“ auswählen. 
  4. Dauer festlegen (zwischen 5 Minuten und 1 Stunde oder nach dem aktuellen Song stoppen).

Nach der eingestellten Zeit stoppt Spotify die Wiedergabe. 

Sleeptimer-Funktion in der Spotify-App

Gezielte Songsuche mit Befehlen

Spotify hat ein paar versteckte Parameter, mit denen du präzisere Suchergebnisse bekommst. Mit dem Begriff year:“ kannst du die Suche auf bestimmte Jahre eingrenzen. Mit genre:“ kannst du gezielt nach bestimmten Genres suchen. Außerdem lassen sich diese Parameter miteinander kombinieren. 

Beispiel: „Madonna year:2001“ 

Spotify in Google Maps integrieren

Spotify arbeitet mit Google Maps zusammen, damit du deine Route und Musik gleichzeitig planen kannst. Dafür müssen beide Apps auf deinem Smartphone installiert sein. 

Spotify mit Google Maps verknüpfen:

  1. Öffne die Google Maps-App und gehe in das Hauptmenü, indem du auf den Avatar oben rechts tippst. 
  2. Tippe auf „Einstellungen“ und anschließend auf „Navigation“ 
  3. Scrolle runter und wähle „Musikwiedergabesteuerung“ aus. 
  4. Spotify auswählen und die Verbindung bestätigen. 

Nun findest du Steuerungen zur Musikwiedergabe unten auf der Navigationskarte, sobald du eine Route startest.  

Google Maps-App: Einstellungen zur Musikwiedergabe

Einstellungsmöglichkeiten für ein optimales Sounderlebnis

Um das beste Klangerlebnis auf Spotify zu erzielen, gibt es verschiedene Einstellungen, die du individuell anpassen kannst. 

Soundeinstellungen zur Anpassung der Übertragungsqualität

Spotify bietet verschiedene Einstellungen zur Übertragungsqualität, um das Hörerlebnis und den Datenverbrauch anzupassen. 

  • Automatisch: Spotify passt die Qualität basierend auf deiner Internetverbindung an.  
  • Niedrig: 24 kbps – reduziert den Datenverbrauch erheblich. 
  • Normal: 96 kbps – eine Balance zwischen Qualität und Datenverbrauch. 
  • Hoch: 160 kbps – für bessere Audioqualität, verbraucht mehr Daten. 
  • Sehr hoch: 320 kbps – höchste verfügbare Qualität, benötigt eine stabile Internetverbindung und verbraucht am meisten Daten. 

Die Übertragungsqualität kann in den Spotify-App-Einstellungen unter „Audioqualität“ angepasst werden. 

Soundanpassung auf Spotify mit dem Equalizer

Die Equalizer-Einstellungen in Spotify ermöglichen es dir, den Klang deiner Musik nach deinen persönlichen Vorlieben anzupassen. Mit dem Equalizer kannst du verschiedene Frequenzbänder (wie Bass, Mitten und Höhen) verstärken oder abschwächen, um den optimalen Sound für dein Gehör oder das jeweilige Musikgenre zu erreichen. Dies hat keinen direkten Einfluss auf die Übertragungsqualität (wie kbps), sondern auf die Art und Weise, wie der Sound wiedergegeben wird. 

  1. Öffne die Spotify-Einstellungen und gehe auf „Wiedergabe“. 
  2. Scrolle nach unten und wähle „Equalizer“. 
  3. Wähle eine der vordefinierten Soundeinstellungen (z.B. Pop, Jazz, Hip-Hop) oder passe die Frequenzbänder manuell an. 
Spotify: Equalizer-Einstellungen

Kann man auf Spotify kostenlos Hörbücher streamen?

Seit Oktober 2023 können Premium-, Duo- und Family-Nutzer insgesamt über 150.000 Audiobücher streamen – bisher allerdings nur in den USA, Australien und Großbritannien. Nutzer mit einem Bezahl-Account können ohne weitere Kosten pro Monat bis zu 15 Stunden Hörbücher hören. Wenn die inkludierten Stunden aufgebraucht sind, besteht die Möglichkeit zusätzliche Hörzeit kostenpflichtig erwerben.  
Seit Anfang März 2024 gibt es in den USA auch ein reines Hörbuch-Abonnement, das monatlich 15 Stunden Zugriff auf über 200.000 Hörbücher bietet.  
 
Spotify hat bisher noch keine konkreten Angaben darüber gemacht, wann der neue Hörbuch-Service in Deutschland verfügbar sein wird. 
Mit einem deutschen Spotify-Account musst du gezielt nach Titel oder Autor suchen, da es offiziell keine Rubrik für Hörbücher gibt. Gib z.B. „Die drei ???“ oder „Sebastian Fitzek“ als Suchbegriff ein, um alle verfügbaren Hörbücher auf deren Profilseiten zu sehen. Hörbücher gibt es auch in der kostenlosen Variante von Spotify, allerdings ist die Nutzung eingeschränkt. Da die Audiobooks meist in Alben mit kurzen Kapiteln von 2-3 Minuten unterteilt sind und die App-Version im Shuffle-Modus läuft, kann das Hörerlebnis beeinträchtigt werden.

Krimi-Hörbuchempfehlungen von Spotify

Durch das Laden des Players erklärst du dich mit Spotifys/Soundclouds Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Mehr erfahren

Player laden

Tipp: Auch auf YouTube kannst du Hörbücher kostenlos und ohne Download anhören. Achte darauf, Inhalte von vertrauenswürdigen Kanälen oder offiziellen Quellen zu nutzen, um Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden. 

Spotify-Jahresrückblick: Deine musikalische Vergangenheit entdecken

Hast du schon mal wissen wollen, welchen Songs und Interpreten du im Laufe eines Jahres gelauscht hast? Der Spotify-Jahresrückblick mit dem Hashtag #spotifywrapped macht genau dies möglich. Erfahre, was deine liebsten Genres, Künstler und Songs waren und sogar wie viele Minuten deiner Lebenszeit du mit deinem Lieblingssänger indirekt verbracht hast.

Um den Spotify-Jahresrückblick zu finden, musst du nur die App (iOS oder Android) aufrufen und unter „Start“ das Banner auswählen, das über die Rückschau informiert.

YouTube

Wenn du das Video lädst, erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen von YouTube einverstanden.
Mehr erfahren

Video laden

Lesetipp: Falls du noch mehr Kniffe erfahren möchtest, solltest du mal unseren Beitrag zum Thema Spotify-Tricks auschecken!

Spotify abonnieren: Diese Optionen stehen zur Auswahl

Spotify ist eine der Top-Anlaufstellen, wenn es um kostenloses Musik-Streaming geht. Aber natürlich stehen dir auch hier verschiedene Abonnements zur Auswahl, wenn du zusätzliche Features bzw. Vorteile wie z. B. Musik ohne Werbung nutzen möchtest. Insgesamt gibt es vier Spotify-Abo-Modelle, die unter die Kategorie Premium fallen:

  • Individual: 1 Konto für 10,99 Euro im Monat (erster Monat kostenlos)
  • Duo: 2 Konten für 14,99 Euro im Monat
  • Family: Bis zu 6 Konten für 17,99 Euro im Monat
  • Student: 1 Konto für 5,99 Euro im Monat

Gut zu wissen: Die Spotify-Abo-Preise wurden im Oktober 2023 zum ersten Mal seit 10 Jahren erhöht. Aktuelle Nutzer zahlen 3 Monate weiterhin den ursprünglichen Preis, danach den neuen. Bei allen Angeboten lässt sich zunächst ein kostenloser Probemonat nutzen. Wenn du aktuell einen Probemonat besitzt, zahlst du auch nach dessen Ablauf für 3 Monate den alten Preis. Spotify selbst beantwortet auf einer separaten Seite die häufigsten Fragen zu den Preisänderungen.

Spotify Research ist die Forschungseinheit von Spotify, die sich auf die Verbesserung von Musikempfehlungssystemen, Audiotechnologie und maschinellem Lernen konzentriert. Hauptbereiche sind die Entwicklung fortschrittlicher Algorithmen für personalisierte Musikwiedergabe, die Analyse und Verarbeitung von Audiodaten, sowie die Verbesserung der Sprachsuche und Textanalyse durch natürliche Sprachverarbeitung (NLP). 

Weitere Schwerpunkte sind das Verständnis des Benutzerverhaltens zur Optimierung der Nutzererfahrung und die Anwendung künstlicher Intelligenz (KI) für verschiedene Herausforderungen. Zusätzlich arbeitet Spotify Research an der Datenvisualisierung und kooperiert interdisziplinär mit akademischen Institutionen, um neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu integrieren. Forschungsergebnisse werden regelmäßig veröffentlicht und auf Konferenzen präsentiert. 

Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick in die Forschungsarbeiten von Spotify zu werfen: Du verstehst besser, wie Funktionen entwickelt werden, erhältst Einblicke in zukünftige Trends und kannst die Weiterentwicklung mitverfolgen. 

Spotify als Newcomer-Artist nutzen

Spotify bietet dir als aufstrebender Musiker eine hervorragende Plattform, um deine Werke einem breiten Publikum vorzustellen und deine Fangemeinde zu erweitern. Um deine Musik auf Spotify hochzuladen, brauchst du einen digitalen Vertriebspartner (Distributor) wie DistroKid, CD Baby oder EmuBands. Diese Dienste helfen dir, deine Tracks auf Spotify und anderen Streaming-Plattformen zu veröffentlichen. Auch für die Veröffentlichung eines eigenen Podcast gibt es verschiedene Plattformen zu Auswahl. 

Nach der Anmeldung bei einem Distributor lädst du deine Musikdateien, Coverbilder und Metadaten hoch. Der Distributor kümmert sich um die Distribution und stellt sicher, dass deine Musik auf Spotify verfügbar wird. Sobald deine Musik live ist, kannst du dein Spotify for Artists-Profil beanspruchen, um deine Statistiken zu verfolgen, Playlists zu pitchen und dein Künstlerprofil zu verwalten. So kannst du deine Reichweite vergrößern, gezielt Werbung machen und mit deinen Fans in Kontakt treten. 

Ein Spotify-Künstlerprofil ist deine Visitenkarte. Stelle sicher, dass deine Biografie ansprechend und informativ ist. Lade professionelle Fotos hoch und verlinke deine sozialen Medien und Webseite. Ein gut gestaltetes Profil erhöht die Chancen, dass Hörer sich an dich erinnern und dir folgen.  

Tipp: Auf dem YouTube-Kanal von Spotify erwarten dich inspirierende Interviews mit Musikern, Einblicke in neue Releases und exklusive Performances. 

Login-Fenster des Distributors „DistroKid“
Mithilfe eines digitalen Vertriebspartners kannst du deine eigene Musik bei Spotify hochladen.

Lass dich von den neusten Releases inspirieren

Durch das Laden des Players erklärst du dich mit Spotifys/Soundclouds Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Mehr erfahren

Player laden

Wie kann ich meine Daten bei Spotify schützen?

Datenschutz im Internet ist wichtig, um deine persönlichen Informationen vor Missbrauch, Identitätsdiebstahl und unerwünschter Werbung zu schützen. Spotify bietet seinen Nutzern verschiedene Möglichkeiten zur Anpassung. Durch folgende Schritte kannst du deine Privatsphäre besser wahren: 

  1. Bei der Anmeldung: Setze kein Häkchen bei „Teile meine Registrierungsdaten für Marketing-Zwecke mit den Spotify Content Providers“. 
  2. Privatsphäre-Einstellungen: Logge dich über den Webbrowser in dein Konto und gehe auf deine Profilübersicht. Unter „Datenschutz-Einstellungen“ kannst du angeben, dass deine Daten nicht mehr für individuelle Werbeinhalte genutzt werden dürfen. 
  3. App-Berechtigungen einschränken: Wenn du die Spotify-App auf deinem Handy nutzt, sammelt Spotify mehr Daten als nötig, darunter Kontakte, Mikrofon- und Standortdaten. 

Spotify-Musik jederzeit mit Teufel Produkten genießen

Soundbar Cinebar Pro
Cinebar Pro: Soundbar der High-End-Klasse

CINEBAR PRO: Mit dieser Soundbar kannst du deine Spotify-Songs in bester Klangqualität genießen. Ganze acht High-Performance-Töner, ein kabelloser XL-Subwoofer und noch vieles mehr stecken drin. Einfach die perfekte musikalische Begleitung beim Essen, beim Workout oder beim Spieleabend.

RADIO 3SIXTY: Du suchst eher was Kleineres im klassischen Look? Dann ist dieses Radio genau das Richtige für dich. Dank der Klangtechnologie Dynamore kannst du deine Spotify-Musik mit 360-Grad-Sound erleben – und das sogar frühmorgens, wenn du die integrierte Weckfunktion aktivierst!

▶ Falls du noch weiteres Zubehör wie Kabel, Wandhalterungen und Co. benötigst, wirst du im Teufel Shop garantiert fündig!

Streaming-Lautsprecher von Teufel

HOLIST S

HOLIST S

229,99 €249,99 €In verschiedenen Farben
TEUFEL ONE S Stereo-Set

TEUFEL ONE S Stereo-Set

389,99 €399,98 €In verschiedenen Farben
STEREO M 2

STEREO M 2

899,99 €999,99 €In verschiedenen Farben

Interessante Spotify-Fakten: Wusstest du schon, dass …

  • … der Name „Spotify“ entstanden ist, als die beiden Gründer sich aus verschiedenen Räumen Namensideen zugerufen haben (Quora-Quelle)? Später haben sie entschieden, dass es eine Kombi aus „Spot“ und „Identify“ ist. 
  • … Spotify auf X (ehemals Twitter) 13,3 Millionen und auf Instagram sogar 11,3 Millionen Follower hat? Mit dieser Menschenmasse könnte man die Uber Arena mehr als fünfhundertmal befüllen. 
  • … Taylor Swift mit 111,7 Millionen monatlichen Hörern an der Spitze von Spotify steht? Ebenfalls ganz oben mit dabei sind The Weeknd (109,2 Millionen), Post Malone (95,5 Millionen) und Ariana Grande (85,5 Millionen); Stand: Mai 2024. 
  • … ein beachtlicher Anteil von Songs auf Spotify noch nie abgespielt wurde? Hierbei handelt es sich in der Regel um Kreationen (noch) unbekannter Künstler.

Titelbild: MIH83, Quelle: Pixabay.com. Lizenz: Pixabay License.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor:in

Teufel Blog Redaktion

Alles über Kopfhörer, Bluetooth-Speaker & Heimkino. Dazu praktische Tipps und Tricks für besten Sound von unserem Inhouse-Experten-Team.