Musikalische Begleitung beim Dinner – Tipps & Playlisten

Die Situation kommt dir bestimmt bekannt vor. Die Gäste trudeln langsam ein, der Tisch ist gedeckt, in der Küche brutzelt es, und dann fällt dir auf: Welche Musik soll überhaupt zum Essen laufen? Wir haben Tipps und Playlisten für dein nächstes Dinner.

Das sagt die Wissenschaft zum Thema „Musik zum Essen“

Die Frage nach der passenden Musik zum Essen ist durchaus ernst zu nehmen – auch aus wissenschaftlicher Sicht. Der Oxford-Professor Charles Spence hat in einer Studie mit Probanden nachgewiesen, dass die musikalische Begleitung den Geschmack beeinflusst. Die Ohren also essen mit. So sollen Süßes und Bitteres intensiver schmecken, wenn harmonische Musik im Hintergrund läuft. Ein Klavier-Konzert von Debussy zum Nachtisch dürfte also gut ankommen. Wenn Säure den Geschmack dominiert, helfen hohe Töne dem Geschmacksempfinden auf die Sprünge.

Ob dir diese Studienergebnisse in der Praxis weiterhelfen, sei mal dahingestellt. Sicher ist, dass eine gute Musikauswahl so ziemlich jedem Essen mit mehreren Personen guttut. Kommen wir zu den wirklich wichtigen Fragen: Welche Musik ist die richtige, und kann man Metal zum Abendessen laufen lassen?

Slayer in allen Ehren, aber es tut nicht jedem Dinner gut, wenn Reign in Blood aus den Lautsprechern schreddert. Wobei es bei dem Beispiel sicherlich auch auf die Tischgesellschaft ankommt. Manche können sich vielleicht nichts Schöneres zum Rumpsteak vorstellen. Oder sollte man bei der Musikauswahl den Weg des geringsten Widerstands wählen und auf Massenkompatibilität setzen? Auch das ist nicht die Lösung. Wer einfach die Spotify Top 50 laufen lässt, kann seinen Gästen auch gleich eine Pizza vorsetzen, von der er nicht weiß, welcher Belag drauf ist.

Stereo-Sound für Liebhaber

Ultima 40 Mk2 - Stereo Towers

Ultima 40 Stereo


zu weiteren Infos

Teufel Stereo M
Vinyl


zu weiteren Infos

Teufel Stereo L

Teufel Stereo L


zu weiteren Infos

3-Punkte-Knigge zur Musikauswahl fürs Essen

Wenn du bestimmte Regeln einhältst, sollte es mit der Musikauswahl passen. Sie bilden eine Art kulinarisch-musikalischen Knigge.

  1. ❶ Musik zum Essen ist grundsätzlich eine gute Idee. Nicht umsonst wird in den meisten Restaurants Musik gespielt, wobei man sich in vielen Fällen über die Auswahl streiten kann. Die (richtige) Musik schafft ein angenehmes Ambiente und bewirkt außerdem, dass es nicht allzu sehr ins Gewicht fällt, wenn mal niemand am Tisch spricht. Und natürlich kann sie selbst zum Gesprächsthema werden.
  2. ❷ Lasst es entspannt angehen. Das Essen und die Gespräche sollen im Mittelpunkt stehen, nicht die Musik. Wummernde Bässe lenken eher ab, als dass sie zu einer angenehmen Atmosphäre beitragen. Die hohe Kunst besteht darin, dass die Musikauswahl zurückgenommen, aber nicht beliebig wirkt.
  3. ❸ Auch Gesang kann leicht ablenken. Aus diesem Grund sind Ambient und andere elektronische Musikgenres ebenso wie instrumentaler Jazz in Restaurants so beliebt.

Dinner-Playliste vom Komponisten

Ryuichi Sakamoto ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten für Film-Soundtracks. Von ihm stammt unter anderem die Titelmelodie von The Revenant. Weil Sakamoto in seinem Lieblingsrestaurant zwar das Essen, nicht aber die Musik geschmeckt hat, hat er für dieses kurzerhand eine Playlist zusammengestellt. Die Liste hält die wichtigen Regeln ein: kaum Gesang, eher dezent, elektrolastig. Einige der Tracks sind allerdings etwas sperrig; insgesamt passt die Liste eher zur Haute Cuisine als zu Hausmannskost.

Die Playlist aus Teufels Küche

Gegen Regeln zu verstoßen, macht bekanntlich auch Spaß. Deswegen haben wir unsere ganz eigene, mit einem Augenzwinkern zu genießende Playlist rund ums Thema Essen zusammengestellt. So viel sei gesagt: Es wird reichhaltig – und Appetit dürfte schon beim Lesen der Songtitel aufkommen.

Sterne-Sound von Teufel

Das Radio 3sixty auf einem dunklen Küchenregal.
Frühstück für Champions – Espresso und dazu Musik aus dem Radio 3sixty auf die Ohren.
  • 3sixty: Küchenradio und noch viel mehr. Das 3sixty kann alles, was ein Weltempfänger heutzutage können muss. Es unterstützt FM-Radio ebenso wie DAB+ und Internetradio. Dazu kannst du es über Bluetooth aptX mit deinem Smartphone verbinden oder Musik direkt über Spotify Connect streamen. Ach ja, selbstverständlich ist auch der Klang nicht ohne.
  • Stereo M: Dieses Stereo-Set serviert puren Musikgenuss. Der Sound des 3-Wege-Systems mit High-End-Komponenten ist über jeden Zweifel erhaben. Du kannst diese Aktiv-Lautsprecher ins WLAN einbinden, über Bluetooth ansteuern oder einen Zuspieler über Cinch anschließen. Über die Raumfeld App kannst du sie noch dazu bequem ansteuern – auch für Multiroom.

Bluetooth-Lautsprecher bei Teufel

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Musik beeinflusst nicht nur die Stimmung beim Essen, sondern auch unseren Geschmack.
  • Idealerweise sollte die Begleitmusik eine behagliche Atmosphäre schaffen, ohne allzu sehr vom Essen abzulenken.
  • Als Hintergrundmusik zum Essen haben sich Ambient-Musik sowie eingängiger Jazz bewährt.

Foto: ©Maglara/Shutterstock

Musikalische Begleitung beim Dinner – Tipps & Playlisten
4.7 (93.33%) 9 votes

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.