Top 5 Movie Soundtracks

Die Top 10 der besten Movie- und Serien-Soundtracks

Was wären Filme und Serien ohne den passenden Soundtrack? Ohne diese begleitenden Töne, die uns nicht selten tief zu berühren wissen? Richtig: nichts! Und da es bei der riesigen Auswahl großartiger Soundtracks unmöglich ist, einen Favoriten zu wählen, haben wir eine Liste der Top 10 aus Filmen und Serien zusammengestellt. Wir finden: Jede Heimkinoanlage sollte diese Melodien mindestens einmal abgespielt haben.

Platz 10: Kyle Dixon und Michael Stein – Stranger Things

Jeder Fan von Stranger Things weiß, dass die weltbekannte Serie bei vielen einen 80er-Hype ausgelöst hat. Dementsprechend finden sich in ihrem Soundtrack ältere Juwelen wie z. B. „Should I Stay or Should I Go“ von The Clashund „Running Up That Hill” von Kate Bush wieder. Doch auch die originellen Kompositionen haben es in sich und deshalb einen Platz in unserer Top-10-Liste verdient.

Zwei Mitglieder der Band Survive, Kyle Dixon and Michael Stein, sind verantwortlich für den Original-Soundtrack von Stranger Things und machen hierbei vor allem von Synthesizern Gebrauch. Einer unserer Favoriten, bei dem die ominöse Stimmung der Schattenwelt perfekt zur Geltung findet, ist der Titel „Walking Through the Upside Down“.

Platz 9: Rachel Portman – Belle (2013)

Die musikalischen Kompositionen des britischen Dramas Belle entführen dich in das 18. Jahrhundert. Erwarte emotionale Klänge zu einer bewegenden Filmhandlung, die auf der Lebensgeschichte von Dido Elizabeth Belle basiert.

Der Soundtrack zu Belle stammt von der preisgekrönten Komponistin Rachel Portman, die schon zahlreiche Filme mit ihrer Musik untermalt hat. Darunter befinden sich einige Titel, deren Handlungen sich wie bei Belle in früheren Zeitepochen ansiedeln. Für den Film Emma – wie der Zufall so will ebenfalls der Vorname der Hauptfigur – gewann Portman 1997 als erste Frau den Oscar für die beste Musik. Du kannst den Film auf Disney+ streamen.

Platz 8: Angelo Badalamenti – Twin Peaks

Die Mystery-Serie Twin Peaks gilt bis heute als einer der bekanntesten Fernsehklassiker. Auch der Soundtrack aus der Feder des Komponisten Angelo Badalamenti ist Fans dementsprechend im Gedächtnis geblieben. 1991 wurde er für diesen mit einem Grammy in der Kategorie „Pop – Instrumentaldarbietung“ gewürdigt. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass auch die folgenden Twins Peaks-Produktionen von ihm musikalisch ausgestattet wurden.

Platz 7: Hans Zimmer – Interstellar (2014)

Hans Zimmer ist einer der produktivsten und talentiertesten Filmkomponisten Hollywoods. Deshalb muss mindestens einer seiner grandiosen Soundtracks in dieser Top-10-Liste auftauchen. Wir haben uns für seine Kompositionen zu Christopher Nolans Interstellar entschieden. Der in Frankfurt geborene Zimmer präsentiert hier die ganze Bandbreite seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten: Er komponiert leise Töne für die Vater-Tochter-Geschichte und verleiht den kosmischen Katastrophen und Heldentaten eine gewaltige Wucht.

Seine Arbeitsweise war bei diesem Film besonders unkonventionell. 2012, noch bevor die Dreharbeiten begannen, bekam Zimmer von Nolan ein Blatt Papier mit der Basishandlung. Mit diesen wenigen Informationen komponierte der Oscar-Preisträger das Hauptthema des Films. Besonders markant darin: die großartige Orgel.

Platz 6: Gustavo Santaolalla – Brokeback Mountain (2005)

Mit Brokeback Mountain hat der taiwanische Regisseur Ang Lee ein Tabu auf der Leinwand gebrochen: Bekanntlich geht es um die Geschichte eines homosexuellen Paares, noch dazu Cowboys im amerikanischen Westen. Der Argentinier Gustavo Santaolalla hat dazu einen großartigen Soundtrack geschaffen, der von der traditionellen Country- und Folkmusik der Vereinigten Staaten inspiriert ist und das Panorama des Films perfekt untermalt. Es lässt sich kaum besser von den amerikanischen Weiten träumen. 2005 gewann Santaollala hiermit den Oscar für die beste Filmmusik. Im Jahr darauf erhielt er ihn ebenfalls – für den Score zu Babel.

Bestes Heimkino-Erlebnis mit Komplettanlagen von Teufel

Theater 500 Surround AVR für Dolby Atmos „5.1.2“

Jetzt entdecken

CINEBAR LUX

Jetzt entdecken

CONSONO 35
AVR 5.1 SET

Jetzt entdecken

Platz 5: Bernard Herrmann – Psycho (1960)

Bernard Herrmann komponierte die Musik zu den wichtigsten Hitchcock-Filmen und hat deswegen einen Platz im Olymp der Filmkomponisten auf ewig sicher. Eines seiner prägendsten Stilmittel war der Einsatz fulminanter Streicher. Sie sind es auch, die die Nerven der Zuschauer in der legendären Mordszene in Psycho so richtig aufreiben. Besonders kurios ist jedoch, dass Hitchcock Herrmann für die Filmmusik nur eine einzige Vorgabe gemacht haben soll: keine Musik für die Mordszene. Gut, dass Herrmann sich in dem Fall dem großen Meister widersetzt hat.

Der Sohn jüdisch-russischer Einwanderer schrieb außerdem die Musik zu Orson Welles‘ Citizen Kane. Seine letzte musikalische Meisterleistung war die Filmmusik zu Scorseses Taxi Driver, die er kurz vor seinem Tod fertigstellte. Bernard Herrmann starb am 24. Dezember 1974.

Platz 4: Ramin Djawadi – Game of Thrones

Zahlreiche Intrigen, epische Kämpfe und unterhaltsame Fantasy-Elemente: Die Serie Game of Thrones hat Millionen von Menschen begeistert und dazu hat nicht zuletzt ihre Musik beigetragen. Der Serien-Soundtrack stammt von dem deutsch-iranischen Komponisten Ramin Djawadi. Er hat schon früh sein Talent für die Musik erkannt und inzwischen instrumentale Meisterwerke für zahlreiche Titel erschaffen.

Im Soundtrack von Game of Thrones zeigt sich die Diversität zwischen den verschiedenen Orten der Sieben Königslande. Außerdem ist von spannungsgeladenen („Hold the Door“) bis hin zu ruhigen („Goodbye Brother“) Melodien alles vertreten. Und jedem, der die Serie kennt, ist bewusst, dass einem vor allem die Intromelodie im Gedächtnis hängenbleibt. Fans dürfte es freuen zu hören, dass diese auch in der neuen Prequel-Serie House of the Dragon Gebrauch findet.

Platz 3: Ennio Morricone – The Untouchables (1987)

Wann immer Filmmusik gewürdigt wird, darf Ennio Morricone nicht fehlen. Meilensteine der Filmmusik sind seine Stücke zu den Italowestern von Sergio Leone. Das Theme zu Spiel mir das Lied vom Tod ist legendär und wird wohl auf ewig mit Bob Dylans Blowin’ in the Wind um den Titel „Berühmteste Mundharmonika-Melodie aller Zeiten“ konkurrieren.

Wir haben uns aber in unseren Top 10 für Morricones Filmmusik zu The Untouchables von Regisseur Brian de Palma entschieden. Morricone hat für die Geschichte um Al Capone (Robert De Niro) und dessen Gegenspieler Eliot Ness (Kevin Costner) einen brillanten, mit Pathos geladenen Soundtrack komponiert. Besser als in der Hauptmelodie The Strength of the Righteous hat sich die Jagd auf Al Capone nie angehört.

Platz 2: Howard Shore – Der Herr der Ringe

Bestimmt hast du dich schon gefragt, wann der Soundtrack zu Der Herr der Ringe genannt werden wird, nicht wahr? Die musikalischen Kompositionen, welche die Schönheit und Vielseitigkeit von Mittelerde unterstreichen, begeistern die LotR-Fans schon seit einer kleinen Ewigkeit.

Die Soundtracks von Der Herr der Ringe und auch der späteren Filmreihe Der Hobbit stammen von dem weltbekannten Komponisten und Dirigenten Howard Shore. Für diese Kompositionen wurde er mehrfach ausgezeichnet. In einem Interview über seinen Herr der Ringe-Soundtrack spricht Shore im Detail von seinem vielschichtigen Arbeitsprozess.

Auch in der neuen Herr der Ringe-Serie Die Ringe der Macht hat er musikalisch seine Finger im Spiel. Hierbei hat er jedoch allein den Titelsong komponiert. Der restliche Soundtrack stammt von dem ebenfalls bekannten Komponisten Bear McCreary.

Platz 1: John Williams – Star Wars

Unserer Meinung nach hat John Williams den besten Film-Soundtrack in der Geschichte komponiert. Denn vielleicht wäre es ohne seinen musikalischen Beitrag (im wahrsten Sinne des Wortes) deutlich ruhiger um Luke Skywalker, Prinzessin Leia und Obi-Wan Kenobi geblieben.

Kaum ein Komponist hat einen Film derart stark mitgeprägt wie John Williams die Star Wars-Saga. Er setzte dafür ein Konzept konsequent um, das einzelnen Charakteren und Handlungssträngen wiederkehrende Motive zuordnet. Dieses Konzept ist in der Welt der klassischen Musik weitverbreitet, war aber bis zum ersten Star Wars-Film eher selten im Kino anzutreffen.

Neben der Filmmusik zu Star Wars hat der gebürtige New Yorker u. a. auch Soundtracks für Indiana Jones, Schindlers Liste und Harry Potter komponiert. Auch für die Soundtracks der neuen Star Wars-Filme ist Williams verantwortlich.

Damit die besten Film-Soundtracks auch am besten klingen: Teufel Cinebars

Teufel Cinebar Trios "3.1-Set"
Teufel Cinebar Trios „3.1-Set“ mit integriertem Center-Lautsprecher.

Cinebar Trios „3.1-Set“: Die Cinebar Trios macht das Heimkino zum Erlebnis. Die 3.1-Soundbar mit integriertem Center-Lautsprecher und zusätzlichem Flach-Subwoofer bringt ein 2-Wege-System und insgesamt 12 Töner sowie 465 Watt Top-Leistung mit. Das Set lässt sich mit Rear-Speakern zu einem echten 5.1-Surround-System erweitern. Damit dich die Soundtracks und andere Musik genauso einhüllen wie die übrige Soundkulisse.

CINEBAR DUETT Power Edition „2.1-Set“: Die CINEBAR DUETT ist eine schlanke Soundbar der Spitzenklasse, die dir dank Dynamore® Ultra-Technologie virtuellen Surround-Sound liefert. 10 High-Performance-Töner, ein 2-Wege-System und 6 Endstufen sind weitere gute Argumente. Das 2.1-Set enthält zusätzlich einen T 6 Subwoofer, den du wahlweise als Downfire- oder Frontfire aufstellen kannst.

Weitere Soundbars aus dem Teufel Shop

CINEBAR LUX

Jetzt entdecken

CINEBAR ONE

Jetzt entdecken

Cinebar Pro

CINEBAR PRO

Jetzt entdecken

Fazit: Soundtracks hauchen Filmen und Serien Leben ein

Soundtracks sorgen für Spannung, rufen Emotionen hervor und bleiben einem manchmal für immer im Gedächtnis. Hat dir unsere Top-10-Liste zugesagt? Teile uns gerne deinen Lieblingssoundtrack in den Kommentaren mit. Und apropos Soundtracks: Wir haben da noch mehr in petto. Also check gerne noch unsere verwandten Beiträge aus:

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.