Retro Games: die besten Soundtracks

Bei Computer- und Videospielen zählt nicht nur Grafik, sondern auch Sound – mindestens so sehr wie bei Filmen. Viele dieser Soundtracks prägen Millionen Gamer bis heute. Das gilt für Vintage-Spiele der 1990er-Jahre ebenso wie für aktuelle Blockbuster-Games. Wir haben die Gaming-Geschichte abgeklappert und die prägendsten und besten Gaming-Soundtracks zusammengestellt.

Der Sound, den Gamer lieben

Donkey Kong Country – David Wise

Die Soundtracks vieler Super-Nintendo-Spiele genießen heute absoluten Kultstatus und haben an Wiedererkennungswert nichts verloren. Super Mario World, F-Zero und Final Fantasy sind nur drei Beispiele von vielen. Wir haben uns für den Soundtrack zu Donkey Kong Country entschieden, der aus der Feder von David Wise stammt, einem der wichtigsten Komponisten der 16-Bit-Ära. Aus heutiger Perspektive betrachtet ist es unglaublich, was er aus den begrenzten Möglichkeiten der Konsole herausgeholt hat. Der Soundtrack ist sagenhaft abwechslungsreich, sehr gut auf die einzelnen Level abgestimmt und an den richtigen Stellen immersiv. Wise setzte dabei so unterschiedliche Stile wie Up-Tempo-Beats, Swing und Ambient ein. Unbestritten eines der Highlights des Games ist der Soundtrack zum Unterwasserlevel.

Der Übergang vom Nintendo Entertainment System (NES) zu Super Nintendo Entertainment System (SNES) markiert im Übrigen einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung von Videospiel-Soundtracks. Während auf dem NES noch durchgehend 8-Bit-Sound zu hören war, bot SNES den Entwicklern die Möglichkeit, Samples und Instrumente in Soundtracks einzubauen.

Silent Hill 3 – Akira Yamaoka

Akira Yamaoka ist einer der wichtigsten Videospielkomponisten überhaupt. Er hat für Konami und das Spieleentwicklerstudio Grasshopper Manufacture an zahlreichen Soundtracks mitgearbeitet. Als eines seiner Meisterstücke gilt der Soundtrack zum Horrorgame Silent Hill 3. Der Mix aus Alternative und Ambient Rock lässt sich ohne Weiteres auch als Album hören. Unser Anspieltipp aus dem Soundtrack ist „End of a Small Sanctuary“:

Tony Hawk’s Pro Skater

Heute sind Mixtape-Soundtracks einiger Computerspiele echte Institutionen. Die Fifa-Reihe hat so manch einem Song zur Bekanntheit verholfen, und nicht wenige GTA-San-Andreas-Spieler sind am liebsten mit aufgedrehtem Autoradio durch die Gegend gefahren (der Soundtrack ist als Acht-CD-Box erhältlich). Absoluten Kultstatus genießen auch die Tracklisten von Tony Hawk’s Pro Skater (THPS). Durch THPS 3 sind etliche Teens zum ersten Mal mit den Ramones in Berührung gekommen, und THPS 2 bietet heute noch eine erstklassige Auswahl aus Hip-Hop, Punk und Alternative Rock – so funktioniert musikalische Früherziehung.

Read Dead Redemption – Bill Elm und Woody Jackson

Read Dead Redemption 2 (RDR2) hat 2018 neue Maßstäbe gesetzt und so ziemlich jeden Gamer umgehauen. Auch der Vorgänger ist ein echter Geniestreich, und das nicht zuletzt wegen seines Soundtracks. Er untermalt die Szenerie des Spiels in bester Spaghetti-Western-Tradition so gut, dass man hin und wieder stehen bleibt und sich im bloßen Anblick der Prärie verliert. Höhepunkt des Soundtracks ist das von Jose Gonzalez gesungene „Far Away“. Millionen Gamern ist der Song im Gedächtnis geblieben, nachdem sie zu ihm erstmals in Mexiko eingeritten sind.

The Last of Us – Gustavo Santaolalla

Spiele und Film-Soundtracks haben einiges gemein. Musik und Bilder müssen miteinander korrespondieren, einander verstärken oder auch Kontrapunkte setzen. Gustavo Santaolalla ist der personifizierte Beweis für diese Gemeinsamkeiten. In seiner Karriere hat er in erster Linie Musik für so renommierte Filme wie 21 Gramm, My Blueberry Nights und Wild Tales komponiert. Für The Last of Us hat er sich aber auch an einen Gaming-Soundtrack gewagt. Dabei ist einer der beeindruckendsten und emotionalsten Gaming-Soundtracks überhaupt entstanden. Die Songs erzählen die Geschichte der beiden Figuren im postapokalyptischen Zombie-Adventure förmlich mit, und spätestens beim End-Theme kann es sein, dass man eine Träne verdrücken muss.

The Elder Scrolls V: Skyrim – Jeremy Soule

Die Soundtracks zu Harry Potter, Star Wars und WoW stehen in der Vita von Jeremy Soule – und auch die Spiele der Elder-Scrolls-Reihe. Der US-amerikanische Komponist hat die gigantische Spielewelt, die Kämpfe und die Fantasiewesen des Rollenspiels mit seiner Musik immer wieder großartig in Szene gesetzt. Wir haben uns wegen des mitreißenden Theme-Songs für den fünften Teil der Reihe entschieden.

Würdige Abnehmer für die besten Gaming-Soundtracks

Das Concept CL 300 vor weißem Hintergrund.
Elegante Säulenlautsprecher, kompakte Satelliten und Center und ein aktiver Multimedia-Sub.
  • Concept CL 300: Mit dem Concept CL 300 werden Gamer-Träume wahr. Es handelt sich dabei um ein auf die Anforderungen von Konsolen und PCs abgestimmtes 5.1-Set, das umfassende Kompatibilität und ein herausragendes Klangerlebnis bietet. Der Verstärker ist im Subwoofer verbaut, was den Aufstellungsaufwand minimiert. Dank der integrierten 5.1.-Soundkarte kannst du also sowohl mit deiner Konsole als auch mit deinem PC beeindruckenden Surround-Sound genießen.
  • Concept E 450: Kompakte Satelliten und ein Aktiv-Sub, der so ziemlich alles kann – das Concept E 450 ist ein echter Allrounder für digitale Musik. Das Surround-Set sorgt beim Gaming für wuchtigen, differenzierten und kristallklaren Sound. Die im Subwoofer integrierte Soundkarte unterstützt unter anderem Dolby Digital, Pro Logic 2 und DTS. Dazu kannst du das Concept E 450 über Bluetooth bequem mit deinem Smartphone ansteuern.

Kopfhörer bei Teufel

Retro Games: die besten Soundtracks
5 (100%) 4 vote[s]

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.