Receiver anschließen

Den Receiver anschließen: So klappt’s

Wer einen AV-Receiver anschließen will, kann sich schon mal verloren vorkommen. Während die Frontseiten der Geräte aufgeräumt aussehen, stellen die vielen Anschlüsse und wenig sagenden Abkürzungen auf der Rückseite viele vor ein Rätsel. Klar ist nur: Alle Kabel führen zum Receiver. Denn dieser verarbeitet die Audio- und Videodaten und leitet sie zu den Lautsprechen und dem Fernseher weiter. Die Frage ist nun: Welche Kabel gehören zu welchen Anschlüssen? Wir erläutern Set-ups für verschiedene Geräte und Anschlussvarianten.

Fernseher über HDMI an den Receiver anschließen

Im Bereich von Home Entertainment ist HDMI („High Definition Multimedia Interface“) in der Regel die erste Wahl für die Datenübertragung. Der Übertragungsstandard bietet zum einen die notwendige Bandbreite für hochauflösende Bilder und überträgt zum anderen Video- und Audiodaten. Die erste Frage beim Anschluss des AV-Receivers an einen Fernsehers lautet daher: Sind an beiden Geräten HDMI-Schnittstellen vorhanden? Wenn ja, wird das HDMI-Kabel einfach am Monitor-Ausgang des Receivers und am HDMI-Eingang des Fernsehers angeschlossen.

Bei HDMI ist außerdem wichtig zu wissen, ob auch ARC unterstützt wird. Bei aktuellen TV-Geräten sollte dies der Fall sein. Die Abkürzung steht für „Audio Return Channel“ und dieses Feature macht es möglich, dass der Fernseher Audiodaten per HDMI nicht nur empfangen, sondern auch darüber aussenden kann. So wird bei verschiedenen Anschluss-Szenarien ein zusätzliches (bislang oftmals optisches S/PDIF-)Audiokabel überflüssig, zum Beispiel, wenn …

  • … das Audiosignal über einen im TV-Gerät integrierten DVB-T-Empfänger zum AV-Receiver verschickt werden soll, damit eine Soundanlage den Klang ausgibt.
  • … am Fernseher ein TV-Kabel angeschlossen ist und die Audiodaten für 5.1-Surround-Sound an den Receiver übermittelt werden.
  • … am TV-Gerät per USB eine Festplatte angeschlossen ist oder Inhalte über einen USB-Stick wiedergegeben werden, man aber den hochwertigen Sound einer Surround-Anlage genießen möchte.
  • … man gerne den Ton einer Spielekonsole, die am Fernseher angeschlossen ist, extern wiedergeben mag.

Ohne ARC müssten Sie ein zusätzliches Audiokabel zwischen Receiver und TV-Gerät verlegen. Meist handelt es sich dabei um ein Koax-Kabel oder um TOSLINK. Diejenigen HDMI-Anschlüsse, die ARC unterstützen, sind in der Regel entsprechend beschriftet. Bei mehreren HDMI-Eingängen am Fernseher unterstützt häufig nur eine Buchse die Rückkanalübertragung.

Diese HDMI-Versionen unterstützen ARC:

HDMI 1HDMI 1.3HDMI 1.4HDMI 2.0
NeinNeinJaJa

 

2.2 stereo kabel set performance

Stereo Kabel Set


zu weiteren Infos

5.1 heimkino kabel set premium

5.1 Kabel Set


zu weiteren Infos

TV-Gerät und Receiver ohne HDMI verbinden

Wenn Fernseher oder AV-Receiver nicht mit HDMI ausgestattet sind, gibt es einen Plan B. Viele der nicht mehr ganz aktuellen TV-Geräte sind zumindest mit einer analogen Schnittstelle ausgestattet. Ihr Nachteil ist, dass sie keine HD-Qualität erreichen. Diese Schnittstellen kommen infrage:

 

  • Component-Video: Hier wird in der Regel das Signal über 3 separate Cinch-Kabel übertragen. Die Farben der Buchsen sind Grün (Y), Blau (Pb/Cb) und Rot (Pr/Cr). Der Standard unterstützt analoge Signale für HD-Wiedergabe.
  • S-Video: Dabei werden Farb- und Helligkeitswerte über ein Kabel übertragen. Die Qualität der übertragenen Signale bleibt deutlich hinter Component-Video zurück.
  • Composite-Video: Diese Art der Signalübertragung kann sowohl über einen SCART- als auch über einen Cinch-Anschluss übertragen werden. Die Signale ermöglichen nur PAL-Qualität.

Der analoge Plan B greift unter Umständen auch, wenn ältere Zuspielgeräte – beispielsweise ein Videorekorder – am Receiver angeschlossen sind. Wenn der Receiver die analogen Videosignale nicht in digitale umwandeln kann, müssen diese analog zum Fernseher übertragen werden.

✔ Hinweis: Hier erfahren Sie, wie SCART auf HDMI übertragen werden kann.

Zuspielgeräte an den Receiver anschließen

Bei Zuspielgeräten wie Blu-ray- und DVD-Playern gelten im Grunde die gleichen Regeln wie bei Fernsehern. Auch diese können Sie im Idealfall per HDMI an den Receiver anschließen. Gleiches gilt für Beamer und Spielekonsolen. Wer einen DVD-Player oder einen anderen Zuspieler ohne HDMI nutzt, muss auf analogem Wege eine Verbindung zum Receiver herstellen. Bei mehreren Zuspielern kann es mitunter vorkommen, dass die HDMI-Eingänge am Receiver nicht ausreichen. In dem Fall ist es möglich, das Videosignal direkt vom Zuspieler an den Fernseher zu leiten und das Audiosignal gesondert über ein Audiokabel an den Receiver zu übertragen. Nachteil dieses Set-ups ist, dass mehr Kabel verlegt werden müssen. Wenn der Receiver mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet ist, lassen sich daran externe Festplatten, iPods und MP3-Player anschließen.

Lautsprecher an den Receiver anschließen

Bei Surround-Sound-Systemen müssen entsprechend viele Lautsprecher mit dem Receiver verbunden werden. Von jedem Lautsprecher führt ein solches Kabel mit 2 Litzen (eine Ader für +, die andere für -) zum Receiver. Die Kupferenden werden über Klemmen befestigt. Einsteiger sollten hierbei keine Bedenken haben. Technisch allzu anspruchsvoll ist die Einrichtung nicht. Wichtig ist, dass die Kupferenden der Kabel sauber sind und die einzelnen Kupferadern nicht ausgefranst sind. Zudem gehören Plus- und Minuskontakt an die je richtige Stelle, werden sie vertauscht, passiert zwar nichts Schlimmes, aber die Soundqualität wird beeinträchtigt. Die Beschriftung am Receiver zeigt eindeutig, wo welcher Lautsprecher anzuschließen ist. Hier sehen Sie, welche AV-Receiver Sie mit Teufel-Lausprechern nutzen können.

✔ Hinweis: Für den Subwoofer findet sich auf der Receiver-Rückseite in der Regel ein eigener Ausgang. Er ist oftmals mit „Sub out“ beschriftet und wird häufig per Mono-Cinch-Kabel angeschlossen.

Interessante Produkte zu diesem Beitrag:

corestation compact

Corestation Compact


zu weiteren Infos

corestation

Corestation


zu weiteren Infos

Fazit: Mit HDMI ist vieles einfacher

  • Der AV-Receiver lässt sich am einfachsten über HDMI mit dem TV-Gerät verbinden.
  • Durch ARC entfällt ein zusätzliches Audiokabel zwischen Fernseher und Receiver.
  • Zuspieler wie Blu-ray-Player können Sie ebenfalls über HDMI am Receiver anschließen.
  • Analoge Alternativen zu HDMI sind Component-Video, S-Video und Composite-Video.
  • Die Lautsprecher werden über Kupferkabel (2 Litzen) am Receiver angeschlossen.

Bild 1: ©E3uematsu bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Wikimedia
Bild 2: ©RobertKuhlmann bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Wikimedia

Den Receiver anschließen: So klappt’s
4.8 (96.36%) 11 votes

Ähnliche Beiträge

  1. Norbert Schiller
    30. Jan. 2019, 19:19

    Hallo Teufel-Team,
    ich habe meinen neuen KB 62 CR und Subwoofer T 1110/1 SW aufgestellt und versuche sie über Wireless-Verbindung zu verbinden. Der Subwoofer blickt schnell blau wie es in der Beschreibung steht, es kann aber nicht mit dem Receiver (KB 62 CR) die Verbindung aufbauen.
    Welche Möglichkeiten gibt es da ausser der Beschreibung in der Bedienungsanleitung?
    Danke für eure Hilfe

  2. Norbert
    29. Nov. 2018, 23:28

    Hallo zusammen,

    da die AUX-1- Eingangsbuchsen meines KB 62 CR durch den Plattenspieler belegt sind wollte ich den Fernseher über den optischen Digitaleingang anschließen!
    Leider ist außer Krachen und Knacken nichts zu hören!
    Woran kann das liegen?

    Vielen Dank schon mal im Voraus

    Der CD Receiver ist ganz neu und das Kabel von Hama auch.

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      30. Nov. 2018, 16:44

      Hallo Norbert, die Ursache lässt sich ad hoc nicht genau erkennen, es ist möglich, dass der TV noch auf Ausgabe über optisch eingestellt werden muss. Bitte beachte, das Kombo 62 „nur“ Stereo kann, er ist ja ein Stereoverstärker. Das Tonsignal vom TV muss dann also auch Stereo sein. Mehr Unterstützung bitte über teufel.de/kontakt anfragen

  3. Eugen
    15. Nov. 2018, 17:33

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Kombo 42 mit der Sony PS3 zu verbinden? Wenn ja wie.
    Einen optischen Eingang hat die Anlage ja leider nicht :(

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      16. Nov. 2018, 13:51

      Hallo Eugen, entweder du nutzt den Multi-out oder du schaltest noch einen Wandler „Optisch auf Cinch“ dazwischen. Günstige Adapter erhältst du im Fachhandel.

  4. Manfred Klose
    12. Nov. 2018, 19:52

    Möchte meine Teufel – Lautsprecher mit dem Sky – Receiver und Fernseher verbinden.

  5. Werner Dierksen-Wellbrock
    11. Jun. 2018, 12:52

    Liebes Teufel Team,
    ich habe mir gerade die Lautsprecher Ultima 40 Aktiv gegönnt, da meine „alten“ nach fast 40 Jahren
    nicht mehr wirklich gut klingen. Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage:“Kann ich die Aktiv-Lautsprecher überhaupt über meinen Receiver (Onkyo TX 8050) betreiben“.Evtl über die „Tape out“ oder „Sub out“ Ausgänge?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      11. Jun. 2018, 14:30

      Hallo Werner, die Ultima 40 Aktiv sind als komplettes Wiedergabe-System entwickelt worden, d.h. externe Verstärker oder ähnliches sind nicht mehr nötig. Möglich ist es, den Onkyo als Zuspieler anzuschließen, d.h. über den Line In der Ultima könnte der Onkyo als Tongeber genutzt werden.

  6. Daniel Leutenegger
    16. Feb. 2018, 12:27

    Hallo zusammen. Habe von euch die Komplettanlage ultima 40 5.1. Ich will das alles über einen
    Beamer laufen lasse. Aber wenn ich z.B die PS4 starte, kommt nur ein lila fenster. Die Anlage
    gibt zwar klänge ab, aber immer so ab gehackt. Was den klang an geht habe ich die Vermutung das
    die mit gelieferten Kabel zu dick sind. da muss ich wohl ein paar Lizen entfernen um das Kabel dünner zu machen. Aber warum es kein Bild gibt verstehe ich nicht wirklich. Hättet Ihr da einen Tipp für mich?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      19. Feb. 2018, 11:49

      Hallo Daniel, bitte melde dich zur Unterstützung beim Anschluss an den Kundenservice. (kontakt/teufel.de)

  7. Nerede
    08. Feb. 2018, 20:30

    Danke

  8. A. Türüt
    05. Feb. 2018, 19:38

    Hallo Zusammen,

    ich habe die System 10 THX Ultra 2 und musste die Fernbedienung nachbestellen. Altuell bekomme ich den Subwoofer nicht aufgeweckt aus dem standby mit dem Onkyo NR TZ5210. Kann man den Sub über einen Code mit einer anlernbaren Fernbedieung (Onkyo) steuern bzw. starten?

    Danke für die Hilfe.

    Gruss

  9. Gasche Ronald
    19. Jan. 2018, 11:01

    Guten Tag
    kann man direkt zwei Boxen am Teufel Impaq 8000 Blu-Ray Receiver anschliessen und hört man den Ton über diese Boxen (passive Boxen) auch für den TV Sound?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      19. Jan. 2018, 16:17

      Hallo Ronald, deine Frage ist leider für uns nicht ganz eindeutig. Wir vermuten aber, dass Du zwei Boxen pro Seite (links/rechts) anschließen willst. Dies ist – obwohl technisch möglich – nicht empfehlenswert, denn es besteht die Möglichkeit einer Überlastung des Verstärkers, da dieser für die gleiche Lautstärke die etwa doppelte Leistung benötigt. Die Boxen geben grundsätzlich jedes Eingangssignal wieder, also auch vom TV. Für weitere Fragen wende dich am besten an den Support.

  10. Michael Schuhr
    10. Jan. 2018, 4:41

    An dem Kombo 500 Receiver ist ein Erdungsanschluss vorhanden. Wie wird dieser genutzt, bzw. wie kann ich z.B. einen Plattenspieler damit erden, um mögliche Störgeräusche zu vermeiden?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      17. Jan. 2018, 12:42

      Hallo Michael, der Erdungsanschluss kann genutzt werden, um etwa Störgeräusche zu eliminieren. Wir werden demnächst das Thema im Blog näher beleuchten.

  11. Klaus Pfister
    05. Jan. 2018, 17:26

    Wie kann ich meinen TV, Coax und 3,5mm klinke audioausgang, an den Kombo 62 Receiver anschließen?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      08. Jan. 2018, 13:46

      Hallo Klaus, der Kombo 62 bietet 2x Stereo-Cinch, Miniklinke oder Digital-optisch als Eingänge an > anbieten würden sich also Miniklinke oder einer Streeo Cinch Eingänge

  12. Ralf Edelbrock
    20. Dez. 2017, 13:29

    Hallo Teufel-Team,
    ich habe mir den Impaq 8000 gekauft und vermisse ein Buchse für das Messmikrophon, sowie einen Menüpunkt in der Software des Impaq 8000, der für das Einmessen des Systems zuständig ist.
    Wie kann ich dieses Teufel-System einmessen?
    Mit weihnachtlichen Grüßen
    RE

  13. Steven
    14. Dez. 2017, 18:04

    Hi,

    wie läuft das denn mit Receiver und Bild genau ab, habe das Ultima 40 Surround 5.1 bestellt, und überlege bzlg. Receiver.

    Ultima an Receiver –> Fernseher per HDMI an receiver –> kommt de rSound vom Fernseher über die Anlage, das ist klar …

    Aber dafür muss ich doch den HDMI Channel am TV auswählen, oder? Was ist denn, wenn ich normal TV schaue, also auf anderen Kanälen als dem HDMI Kanal bin? Kann ich da trotzdem den Sound über die Anlagen hören?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      18. Dez. 2017, 11:36

      Hallo Steven, Ultima 40 Surround hat mit den Quellsignalen und deren Verarbeitung eigentlich nichts zu tun, da es ja ein passives Set ist. Natürlich muss am Receiver die Quelle gewählt,w elche wieder gegeben werden soll.

  14. Stephan
    23. Mai. 2017, 18:01

    Hallo Teufel-Team,
    welchen Receiver könnt ihr empfehlen wenn ich neben dem Ultima 40 Surround 5.1 Set auch noch TV, Xbox, Plattenspieler und Tapedeck anschließen möchte?
    Danke für eure Hilfe

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      24. Mai. 2017, 10:20

      Stephan, unsere Receiverempfehlungen auch für das Ultima 40 Surround 5.1 Set findest du hier > https://www.teufel.de/av-receiver.html > Ein neuer Receiver sollte Platz für mindestens 3 Zuspeiler bieten. Frage da am besten vor dem Kauf beim Hersteller nach.

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.