HDMI Soundbar

Teufels neuer Soundbar jetzt mit HDMI-Anschluss – Der Cinebar 52

Für Kinoton-Liebhaber, die auf überzeugende Klangqualität achten aber dafür möglichst wenige Lautsprecher im Wohnzimmer aufstellen möchten, haben wir eine unwiderstehliche Neuigkeit im Portfolio: Ab sofort ist der Nachfolger des beliebten Cinebar 51 – der Cinebar 52 THX – im Teufel Online Shop und in unserem Flagshipstore erhältlich. Mit dem Cinebar 52 THX halten wir einige Neuerungen bereit, die das Heimkino-Erlebnis erweitern werden.
Die wichtigsten neuen Features im Überblick:

  • HDMI-Anschluss für digitale Bild- und Tonübertragung, bspw. zum TV
  • 7 Töner & 2-Wege-System
  • Fernbedienung des verbundenen TV’s via HDMI-CEC und ARC möglich ( sofern Ihre Geräte dies ebenfalls unterstützen)

Entdecken Sie hier alle Soundbars von Teufel.

Warum ist ein HDMI-Anschluss ein Vorteil für ihr Heimkino?

Neben vielen weiteren Standards ist der HDMI-Anschluss bei aktuellen TV- und anderen Bild-Wiedergabegeräten ein “must-have”. Hinter der etwas kryptischen Abkürzung verbirgt sich die Bezeichnung “High Definition Multimedia Interface”. Als äquivalent zum ausgedienten SCART-Anschluss überträgt eine HDMI Verbindung im Gegensatz zu seinem Vorgänger nun alle Signale digital. Dadurch wird die Übertragungsqualität verbessert und es entsteht ein noch filigraneres Klangbild. Mehrere Entwickler für Unterhaltungselektronik schlossen sich für diesen Standard zusammen. Was HDMI noch so alles kann und was genau HDMI ARC sowie HDMI CEC ausmacht, wird hier ausführlich beschrieben. Noch mehr Informationen (allerdings auf englisch) finden Sie direkt auf der HDMI-Hompage.

So gelingt der Anschluss

Da HDMI-Anschlüsse einem einheitlichen Standard unterliegen, ist der Anschluss von Cinebar 52 zu einem TV-Gerät mit den erforderlichen Eingängen sehr einfach. Verbinden Sie einfach den Cinebar 52 über das mitgelieferte Kabel mit dem Fernseher. Eine alternative Verbindung über Cinch ist weniger empfehlswert, weil über Cinch ausschließlich analoge Signale übertragen werden können, die Abspieler jedoch meist nicht über hochwertige Digital-Analog-Wandler ( DAC) verfügen, um das Signal mit einer dem digitalen Signal gleichwertigen Qualität übertragbar zu machen.
So sieht ein HDMI-Anschluss aus:

HDMI Anschluss

Und so ein HDMI Stecker/Kabel:

HDMI Stecker + Kabel

Anschließend können Sie den Cinebar über die mitgelieferte Fernbedienung konfigurieren und nachfolgend Einstellungen wie Lautstärke, Pegel oder Klangbild auch über die Fernsehbedienung tätigen. Dies ermöglicht eine aktuellere HDMI Verbindung – wie in dem Teufel-Gerät vorhanden – durch das sogenannte CEC-Protokoll, über das mehrere verbundene Geräte zusammen gesteuert werden können.

Was tun wenn’s nicht läuft – Fehlerbehebung bei HDMI

Problem mögliche Behebung
Der Ton am TV bleibt aus Erkundigen Sie sich, ob ihr TV-Gerät den Heimkinoton wiedergeben kann. Manchmal kommt es vor dass das digitale Signal für Dolby Digital oder DTS nicht wiedergegeben werden kann.
Der Ton über den AV-Receiver bleibt aus Hier hilft oft ein Blick ins Receiver-Handbuch. Dort steht wie sie diesen so einstellen, dass er neben dem Bild auch das Tonsignal überträgt.
Die vorangegangenen Tipps helfen nicht Oft reicht es auch einfach nur aus den Stecker herauszuziehen und wieder hereinzustecken.
Das Signal wird abgehakt oder nicht vollständig und klar wiedergegeben

Der HDMI-Standard unterstützt nur gewisse Kabellängen. Diese liegen bei bis zu 15m, aber auch darunter kann es u.U. zu Störungen im Signalfluss kommen. Achten Sie bei der Länge von HDMI-Kabeln darauf, dass sie nicht länger als notwendig sind.

Nutzen Sie einen Adapter? Auch dieser kann Störungen verursachen

Teufels neuer Soundbar jetzt mit HDMI-Anschluss – Der Cinebar 52
4.2 (84%) 160 votes

Neueste Beiträge

  1. Hans
    16. Jan. 2018, 18:42

    Habe die Soundbar “Teufel THX Cinebar 52” an den PC angeschlossen. Mit Cinch analog aus PC in die Teufel CB (2 Stecker, je einen für links und rechts = Aux1); dann ein Cinchkabel für die Verbindung CB zum Subwoofer. Das funktioniert sehr schön.

    Nun könnte ich mir vorstellen, dass man die CB auch digital anschließen könnte. Wird da der Klang besser? Schaltet sich die CB dann von alleine ein, sobald der PC hochfährt?
    Wie würde man das machen: HDMI? Optisches Kabel? Coax-Kabel?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      17. Jan. 2018, 11:40

      Hallo Hans, eine digitale Verbindung kann statt “nur” analogem 2.0 Stereo (über Cinch) auch Mehrkanalton (5.1) übertragen. Die Soundkarte des PC muss allerdings diese Ausgänge auch anbieten. Ein Autostart der Soundbar gelingt nur über einen vorhandenenen HDMI-ARC Ausgang und bei Unterstützung der Funktion durch den PC. Man kann durchaus eine Soundkarte mit entsprechenden Features nachrüsten.

  2. Oliver
    11. Dec. 2017, 16:06

    Ich habe vor kurzem eine Cinebar 52THX SE erworben, soweit auch ein schönes Produkt.
    Soundbar und TV sind miteinander verbunden und laufen auch gut zusammen, wenn ich allerdings meine PS4 pro mit der Soundbar über HDMI verbinde bekomm ich kein Bild und Ton…
    Wo liegt das Problem?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      12. Dec. 2017, 14:17

      Hallo Oliver, dies können wir aus der Ferne und ad hoc leider nicht erkennen. Bitte wende dich zum Check an den Service > teufel.de/kontakt

  3. Michael Funke
    24. Nov. 2017, 9:51

    Ich habe gestern meine neue CB 52 THX bekommen und war voller Vorfreude, allerdings ist der Sound nicht so wie gedacht.
    Es ist alles per HDMI angeschlossen und eingestellt. Ich habe jetzt eine 2.1 Anlage von Sony angeschlossen und da ist der Klang wesentlich besser als bei der Soundbar.
    Gibt es da irgendwelche Tricks, damit der klang besser wird? Denn so möchte ich diese ungern behalten. Habe mir mehr davon versprochen. Zudem läuft alles über Entertain TV und sollte schon besser klingen.

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      28. Nov. 2017, 14:10

      Hallo Michael, mangels vergleichbarem Aufbau mit Sony/Entertain Geräten können wir keine genauen Tipps gebene. Teste die Wiedergabe zunächst mal mit einer anderen Quelle. Klingt es gleich, lauter oder leiser? Wende dich mit dem Ergebnis am besten an den Support (teufel.de/kontakt)

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.