Die Soundbar anschließen: Die wichtigsten Infos für TV, Blu-ray und Spielekonsole

Soundbars sind die Kompakt-Lösung für das Heimkino. Sie vereinen mehrere Kanäle in einem Gehäuse. Im Vergleich zu herkömmlichen Heimkinosystemen spart das Platz und vermeidet Kabelsalat zwischen Receiver und zahlreichen Audio-Kanälen, wie er beispielsweise bei einem 5.1-System auftreten kann. Nutzer müssen nur Soundbar, Zuspielgeräte wie Blu-ray-Player und Fernseher miteinander verkabeln.

TOSLINK OptischeskabeöDie Verbindung kann analog, digital und drahtlos erfolgen. HDMI ist dabei eine der meistverbreiteten Lösungen, da der Standard sowohl Bild als auch Ton über ein Kabel überträgt. Allerdings ist HDMI nicht die einzige relevante Schnittstelle – hier eine Übersicht über die wichtigsten Übertragungsstandards:

  • HDMI: Digitale Schnittstelle zur Übertragung von Audio- und Video-Daten (bis 4K-Full-HD). Moderne Soundbars verfügen heute in der Regel über einen oder mehr Anschlüsse.
  • Optisches Audio-Kabel: Das Verfahren wird auch als Toslink bezeichnet. Über ein Kabel werden Daten als optische Signale übertragen.
  • Digitale und analoge Koaxialkabel: Die koaxiale Kabelarchitektur wird sowohl für die analoge als auch für die digitale Signalübertragung von Audio- und Video-Daten verwendet. Die Steckverbindungen für die analogen Stereo-Daten sind rot und weiß, wobei das rote Verbindungsstück des Kabels mit dem weißen Eingang und das weiße mit dem roten Eingang verbunden wird.
  • Drahtlose Standards: Für drahtlose Datenübertragung sind einige Soundbars mit Bluetooth oder WLAN-Modul ausgestattet. Damit kann der Ton von Computern und mobilen Wiedergabegeräten auf die Soundbar gestreamt werden.

Den Fernseher und die Bild-Audio-Quelle an die Soundbar anschließen

Zunächst müssen Sie herausfinden, über welche Anschlüsse Fernseher und Soundbar verfügen. Wenn HDMI-Anschlüsse vorhanden sind, sollten Sie diese auch nutzen. Das gilt besonders, wenn die Soundbar den Klang von mehreren Zuspielgeräten liefern soll. Dabei ist zu prüfen, ob HDMI mit ACR ausgestattet ist. Das Kürzel steht für „Audio Return Channel“ – das bedeutet, dass Audiodaten in zwei Richtungen übertragen werden können, z. B. von der Soundbar zum Fernseher und umgekehrt. So können Sie bei bestimmten Konfigurationen ein zusätzliches Audio-Kabel einsparen.

Wenn beispielsweise im Fernseher ein DVB-Tuner für den Empfang des TV-Programms integriert ist und an der Soundbar ein Blu-ray-Player angeschlossen ist, können über ein HDMI-Kabel mit ARC die Audiodaten vom Fernseher zur Soundbar laufen und gleichzeitig die Bilddaten der Blu-ray auf den Fernseher. Wichtig ist, dass HDMI-Kabel an der Soundbar in den Eingang HDMI-Out einzustecken – nicht HDMI-In. HDMI (ARC) unterstützt im Übrigen auch verlustfreie Mehrkanal-Sound-Formate wie Dolby Digital und DTS-HD.

Video erläutert die Möglichkeiten von HDMI 1.4:

Wenn kein Audio-Rückkanal an der HDMI-Schnittstelle vorhanden ist, muss für den TV-Ton ein zusätzliches Audiokabel zwischen TV-Gerät und Soundbar verlaufen. Einige Soundbars sind mit einem externen Subwoofer ausgestattet, der in der Regel mit einem Cinch-Kabel angeschlossen wird. Abschließend muss häufig im Menü des Fernsehers der Kanal (Kanal, Analog-Cinch, Audio-Digital) für die Wiedergabe des Sounds ausgewählt werden.

Peripherie-Geräte an die Soundbar anschließen

Blu-ray-Player und Spielekonsolen wie die Playstation 4 oder Xbox können Sie über HDMI an die Soundbar (HDMI-In) anschließen. Die Video-Daten werden dann über die Soundbar an den Fernseher gespielt. Neuere Soundbars übertragen über HDMI auch 3D-Bilder vom Blu-ray-Player auf den Fernseher. Es besteht zudem die Möglichkeit, an den Audio-Schnittstellen der Soundbar Audioquellen wie MP3-Player und CD-Player anzuschließen. Einige Soundbars sind mit einer USB-Schnittstelle ausgestattet, über die Sie Musik von mobilen Festplatten wiedergeben können. Um eine Verbindung für drahtlosen Datenstream herzustellen, muss bei Bluetooth die Soundbar mit der Audioquelle „gepairt“ und bei WLAN mit dem lokalen Netzwerk verbunden werden.

Für Puristen empfehlen wir auch einen Blick auf unsere Kategorie Mini-Soundbar. Viele Soundbars in weiß sind ebenfalls bei Teufel erhältlich, die nicht nur den Sound, sondern auch Ihr Wohnzimmer aufwerten.

Fazit: HDMI macht vieles einfacher beim Anschluss

  • Soundbars vermeiden Kabelsalat und ermöglichen ein einfaches Heimkino-Setup.
  • HDMI ist die wichtigste Schnittstelle beim Anschluss der Soundbar.
  • Als Alternative dienen digitale und analoge Audio-Schnittstellen.
  • Beim Anschluss ist abzuklären, welche Anschlüsse am Fernseher vorhanden sind und mit welchen anderen Geräten die Soundbar eingesetzt werden soll.
  • Wenn die HDMI-Buchse am TV-Gerät über einen Audio-Rückkanal verfügt, fällt ein Audiokabel zwischen Fernseher und Soundbar weg.

Titelbild: ©WerbeFabrik Bestimmte Rechte vorbehalten, Quelle: Pixabay
Bild 1: ©Breenild (Toslink Plug) Bestimmte Rechte vorbehalten, Quelle: Wikimedia

Die Soundbar anschließen: Die wichtigsten Infos für TV, Blu-ray und Spielekonsole
4.2 (84.57%) 35 votes

Related posts

  1. Rainer Döring
    20. Nov. 2017, 12:09

    Hallo liebes Teufel Team,
    wie verbinde ich meinen Fernseher ( Samsung 55 KU 6079 ) mit der Soundbar Teufel C 11,
    dass ich nur die Fernbedienung des Fernsehers benutzen kann ????

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      20. Nov. 2017, 13:09

      Hallo Rainer, dazu nutzt du bitte den HDMI ARC Anschluß deines TVs, evtentuell muss das Feature CEC im TV Menü noch aktiviert werden. Bitte beachte, dass es trotz herstellerübergreifender Schnittstelle, nicht immer gewährleistet ist, dass alle Funktionen auch zur Verfügung stehen.

  2. Dirk Brandenburger
    19. Nov. 2017, 10:43

    Guten Morgen,
    auch ich habe Probleme mit dem Anschluß der Soundbar an einen Panasonic TX-P42GW20 !. Der Fernseher verfügt über einen HDMI-ARC, an den ich die Soundbar auch angeschlossen habe. Nur leider erkennt der Fernseher wohl beim Start die Soundbar nicht. Ich muss dann mühsam die Soundbar manuell ansteuern. Oder nach dem Ausschalten des Fernsehers und einem stand-by, schaltete der Fernseher wieder bei einschalten automatisch auf die Lautsprecher des Fernsehers. Den optischen Eingang habe ich auch schon probiert. Klappt auch nicht. Langsam bin ich es müde. Über eine Hilfestellung würde ich mich sehr freuen. Ich wünsche noch einen Schönen Tag.

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      20. Nov. 2017, 11:21

      Hallo Dirk, mangels vorhandenem TV-Testmodell können wir ad hoc nicht feststellen, welche Seite das Fehlverhalten verursacht. Unser Support kann natürlich weitgehend unterstützen. Bitet kontaktiereteufel.de/kontakt

  3. Molly
    08. Oct. 2017, 0:11

    Liebe Raumfeld Soundbar Mitstreiter!
    Bin seit heute (nicht ganz glücklicher) Besitzer der Soundbar und war von Design und auch Klang direkt erfreut.
    Nur leider scheint sich die Bar nicht mit dem HDMI Kabel mit dem TV (Samsung) zu verbinden.
    Habe 2 verschiedene Kabel (das mitgelieferte, sowie ein immer funktionierendes ) ausprobiert und mein Samsung TV mehrfach resettet komme jedoch bei den Anytime net Einstellungen nicht auf die Raumfeld Soundbar obwohl sie bei der Suche kurz erkannt wird, dann aber nicht anwählbar bleibt.
    Aktuelle Firmware ist drauf. Einrichtung auch ein zweites mal vorgenommen ohne Erfolg. Auch sämtliche HDMI ports habe ich versucht..
    Mit dem Apple TV klappt das „anytime“ jederzeit.
    Hat noch jemand eine Idee wie ich das Ding ans „laufen“ bekomme. So mit Cinch Kabel ist nicht so wie ich es mir vorgestellt habe..
    Eventuell ein „Montagsgerät“?

    Vielen Dank im Voraus!
    Mit freundlichen Grüßen
    Molly

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      09. Oct. 2017, 15:59

      Hallo Molly, wir wurden zu deiner Anfrage aus dem Kundenservice informiert, das bei den meisten ähnlichen Problemen, die entsprechenden Fernseher zwar HDMI nicht aber HDMI-ARC haben. Zum Betrieb der Soundbar über HDMI ist ein HDMI-ARC-Anschluß und ein HDMI-Kabel, welches HDMI-Version 1.4 oder höher unterstützt, notwendig. Bei ARC handelt es sich um den Audiorückkanal, über das der TV sein Signal ausgeben kann. Bitte stelle also sicher, ob der TV HDMI-ARC unterstützt. Alternativ nutze bitte – wenn vorhanden – den digital-optischen Ausgang des TV. Für weitere Unterstützung kannst uns gerne unseren Support anfragen (teufel.de/kontakt)

      • JAB
        05. Nov. 2017, 21:54

        Hallo,
        besteht die Möglichkeit die Teufel Soundbar 11 an einen (alten) Fernseher “Panasonic TH-42PX80E” OHNE einen HDMI (mir ARC) und OHNE einen optischen Eingang anzuschließen?
        Vielen Dank

        JAB

      • Teufel Blog Redaktion

        Teufel Blog Redaktion
        06. Nov. 2017, 11:11

        Hallo JAB, Cinebar11 hat auch Klinkenstecker-Eingang oder Bluetooth zu bieten. Je nach dem was der TV ausgeben kann, könnte einer dieser Anschlüsse genutzt werden. Im Fachhandel gibt es auch entsprechende Adapter.

Write a comment

Your comment will be moderated before it will be published on the website.

Author

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.