Die Front der Ultima Heimkino Konfiguiration mit Center-Lautsprecher und Standlautsprechern.

Was du über Center-Lautsprecher wissen solltest

Der Center-Lautsprecher ist der heimliche Star jeder Heimkino-Anlage. Zwischen den wuchtigen Bässen des Subwoofers, der Klangbühne der Frontlautsprecher und den Raumklangeffekten der Satelliten erhält er mitunter nicht die Aufmerksamkeit, die ihm gebührt. Dabei ist er für die Stimmwiedergabe im Heimkino zuständig. Damit Filmdialoge aus dem Center-Lautsprecher authentisch klingen und gut zu hören sind, braucht er besondere Qualitäten.

Wofür ist der Center-Lautsprecher da?

Häufig heißt es, dass über den Center-Speaker die Filmdialoge erklingen. Das stimmt zwar, ist aber nicht alles, wofür der mittlere Kanal in einer klassischen 5.1-Abmischung vorgesehen ist. Auch ein wichtiger Anteil der Filmmusik und kleinere Anteile der Soundeffekte werden über ihn ausgegeben. Welche Anforderungen ergeben sich daraus für die Center-Box? Sie muss zunächst das können, was auch bei Front- und Rear-Lautsprechern gefragt ist: dynamische, klare und verzerrungsfreie Wiedergabe in einem möglichst großen Frequenzbereich.

Paar sitzt auf dem Boden vor einer 5.1-Anlage
Der Center hat mehrere Funktionen: Sprachwiedergabe, Filmmusik und Soundeffekte.

Bei Dialogen sind in der Regel eher mittlere Frequenzen gefragt. Schließlich liegt der Grundton bei Männern in der Regel bei 100 bis 125 Hz und bei Frauen bei 200 bis 250 Hz (Quelle: Hochschule der Medien Stuttgart). Beim Sprechen, Singen, Kreischen und Wimmern erreicht die menschliche Stimme dagegen deutlich höhere Frequenzen, und bei Filmmusik sind häufig ebenfalls höhere Frequenzen wichtig. Um diese abzubilden, sind – ähnlich wie bei Frontlautsprechern – 2- und 3-Wege-Systeme mit Hochtöner und Tief(mittel)töner gut geeignet.

Besondere Herausforderungen für den Center-Lautsprecher

Für ein authentisches Klangerlebnis sollten die Stimmen im Heimkino von einer einzelnen Schallquelle ausgestrahlt werden. Für unser Gehör sollte es außerdem so klingen, als ginge der Schall von einem ganz bestimmten, räumlich sehr begrenzten Ort aus, anstatt diffus im Raum verteilt zu sein. Schließlich öffnet sich auch unser Mund beim Sprechen nur wenige Zentimeter, um unserer Stimme einen guten Resonanzraum zu bieten. In der Lautsprechertechnik spricht man vom Ideal einer punktförmigen Schallquelle. Doch wie setzt man das um?

Definion 3 Center-Lautsprecher vor weißem Hintergrund.
Der Definion-Center komplettiert das Surround-Paket der Definion 3. Das Schallwandler Set-up besteht aus einem Koax-Hoch-Mitteltöner und zwei Tieftönern. Die Übergangsfrequenz liegt zum Sub liegt bei 100 Hz.

Der Center-Speaker ist immer ein einzelner Lautsprecher. Es ist zwar auch möglich, Stimmen mit einem sogenannten „Phantom-Center“ über die beiden Frontlautsprecher wiederzugeben. Das geht aber in der Regel zulasten eines natürlichen Klangeindrucks. Um die Schallquelle zusätzlich zu zentrieren, werden die Schallwandler bisweilen in koaxialer Bauweise integriert.

Gleichzeitig ist es beim Center wichtiger als bei allen anderen Lautsprechern einer Heimkino-Konfiguration, dass der Schall einen möglichst breiten Abstrahlwinkel erreicht. Schließlich soll ein möglichst großer Sweet Spot im Hörbereich entstehen. Dafür ist die Center-Box als einziger Lautsprecher liegend und nicht stehend ausgerichtet. Mitunter sind die einzelnen Schallwandler in der sogenannten D’Appolito-Anordnung angebracht. Dabei wird der Hochtöner mittig zwischen zwei Tief(mittel)tönern untergebracht. Die horizontale Bauweise vereinfacht häufig auch die Aufstellung des Center-Speakers.

Heimkino-Lautsprecher-Sets von Teufel

DEFINION 3 – 5.1

Jetzt entdecken

ULTIMA 40 STEREO

Jetzt entdecken

Ultima 40 Surround „5.1-Set“

zum Produkt

Wie sollte ein Center-Lautsprecher positioniert werden?

Der Name verrät es im Grunde schon: Für die Position ist entscheidend, dass der Center-Lautsprecher nahe dem Fernseher oder der Leinwand und mittig zwischen den beiden Frontlautsprechern positioniert ist. Wegen der länglichen horizontalen Gehäusebauweise lässt sich der Center-Lautsprecher in der Regel bequem unter dem Bildschirm aufstellen oder an der Wand anbringen. Er sollte nur nicht auf dem Boden stehen, sondern in einer Mindesthöhe von etwa 40 cm. Muss er aus Platzgründen doch auf den Boden, sollte er leicht nach oben geneigt aufgestellt werden, sodass der Schall in Richtung des Kopfbereichs der Hörenden abgestrahlt wird.

Lesetipp: Hier findest du weitere Aufstellungstipps für deine Heimkino-Anlage.

Das Ultima Heimkino-Paket

YouTube

Wenn du das Video lädst, erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen von YouTube einverstanden.
Mehr erfahren

Video laden

▶ Im Ultima 40 Surround „5.1- Set“ bilden die großen Standlautsprecher, die kleinen Ultima 20 als Rear-Speaker und der Ultima Center (UL 40 C Mk3 18) ein Heimkino-Paket der Extraklasse. Mit High-End-Schallwandler, Phase-Plug und Waveguide klingt dieses Heimkino-Orchester sagenhaft authentisch, differenziert und sauber. Für Optimale Sprachverständlichkeit haben wir einen hochwertigen Kevlar-Mitteltöner mit Phase-Plug integriert.

▶ Hast du schon ein Stereo-Lautsprecherpaar wie die THEATER 500, kannst du dieses zu einer 5.1-Anlage ausbauen und so dein eigenes Heimkion einrichten. Für eine präzise Sprachverständlichkeit und klare Soundeffekte sorgt dabei der THEATER 500 Center. Um den Surround-Sound kümmern sich die Theater 500 Surround Dipole.

Soundbar-Systeme der Spitzenklasse

2.1 Soundbar - Cinebar Duett

CINEBAR DUETT

Jetzt entdecken

cinesystem trios 5.1 set l

Cinebar Trios Surround „5.1-Set L“

Jetzt entdecken

CINEBAR ONE

Jetzt entdecken

Fazit zum Center-Lautsprecher: Alles andere als ein Leisetreter

  • 7.1- und 5.1-Tonmaterial enthält separate Audiodaten für den Center-Kanal.
  • In erster Linie werden auf dem Center-Channel Stimmen wiedergegeben, zu einem kleinen Anteil auch Filmmusik und Soundeffekte.
  • Ähnlich wie die Front-Speaker muss der Center-Lautsprecher die präzise Wiedergabe über einen großen Frequenzbereich sicherstellen.
  • Um Stimmen natürlich wiederzugeben, muss der Center-Lautsprecher eine möglichst kleine Schallquelle simulieren (Punktschallquelle).
  • Für einen breiteren Abstrahlwinkel sind Center-Lautsprecher meist horizontal ausgerichtet.
  • Die ideale Position liegt vor dem Fernseher, und zwar mittig zwischen den Frontlautsprechern.

Ähnliche Beiträge

  1. Aaron mit 2 "A"
    27. Jul. 2018, 11:20

    Nice

  2. Bernd Tschiersich
    08. Mai. 2017, 17:44

    Danke für diesen interessanten Beitrag! Ich habe Eure LT 4 Power Edition und bin sehr zufrieden :)

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor:in

Teufel Blog Redaktion

Alles über Kopfhörer, Bluetooth-Speaker & Heimkino. Dazu praktische Tipps und Tricks für besten Sound von unserem Inhouse-Experten-Team.