Eine Wann aus Schallplatten,CDs und LAutsprechern

Besitzen statt streamen – wieso sich Musikkauf trotzdem lohnt

Musik kaufen? Ist das in Zeiten von Spotify, YouTube und einem fast unendlichen, auf alle nur denkbaren Genres spezialisierten Angebot an Internet-Radiosendern überhaupt noch zeitgemäß? Wir sagen: Ja – auch wenn es bisweilen so scheint, als ob Musik überall im Netz kostenlos verfügbar wäre. Auch gegenüber Musik-Streams – „gemieteter“ Musik, wenn man so will – hat gekaufte Musik durchaus ihre Vorzüge.

Denn neben dem schnellen und bequemen Zugang, den gestreamte Musik bietet, ist das haptische Erlebnis eine CD oder Vinyl in der Hand zu halten oder die eigene MP3-Sammlung zu pflegen, zu ordnen  und zu taggen oder das Booklet einer CD oder einer Schallplatte ausgiebig zu betrachten, zu lesen für viele Musikgenießer zu recht unschätzbar wichtig. Wir gehen heute auf traditionelle und neue Bezugsquellen von Musik ein.

Musik legal downloaden

In Zeiten von Spotify & Co. wirken lokal auf einer Festplatte gespeicherte Audiodateien fast schon altbacken. Dabei haben sie durchaus ihre Vorteile: Die Songs sind unabhängig von Dienstleistern wie Streaming-Diensten verfügbar, du besitzt die Musik tatsächlich und mietest sie nicht bloß, und du hast größeren Einfluss auf das Audioformat, in dem die Musik vorliegt. Außerdem kannst du mit geringem Aufwand Musikdateien auf verschiedenen Geräten speichern und abspielen.

Was sind nun die Anlaufstellen für legale Musik-Downloads?

  • Musicload.de: Über die Seite kannst du sowohl einzelne Tracks als auch komplette Alben herunterladen. Aktuell (Stand: Februar 2018) stehen Downloads nur im MP3-Format (zwischen 256 und 320 kBit/s) zur Verfügung, es ist aber angekündigt, dass in Zukunft auch verlustfreie WAV-Dateien angeboten werden.
  • Napster: In den 2000er-Jahren war Napster der Inbegriff für Musikpiraterie und der Schrecken der Musikindustrie. Auf der Seite kann man nach wie vor Musik in Form einzelner Tracks, Alben und Compilations herunterladen – heute allerdings vollkommen legal. Zusätzlich gibt es ein Streaming- bzw. „Flatrate“-Modell.
  • Qobuz: Wenn du auf Downloads mit hoher Klangqualität Wert legst, ist Qobuz eine gute Anlaufstelle. Hier kannst du verlustfrei Musik-Dateien in CD-Qualität (24 Bit und 44,1 kHz) herunterladen.

Streaming-Lautsprecher von Teufel

Teufel One M

Teufel One M


zu weiteren Infos

Teufel Stereo M

Teufel Stereo M


zu weiteren Infos

Teufel Stereo L

Teufel Stereo L


zu weiteren Infos

Außerdem wären da noch Apple und Amazon, die neben ihren Streaming-Diensten auch Musik-Downloads anbieten. Bei Apple erfolgt das über iTunes; die Software ist Shop, Verwaltungs- und Wiedergabeprogramm in einem. Über die App steht Musik auch als Download auf dem iPhone zur Verfügung. Eine Besonderheit bei iTunes ist das hauseigene Format AAC (Endung „.m4a“). Dabei handelt es sich, ebenso wie bei MP3, um ein komprimiertes Format.

In iTunes kannst du Musik kaufen
Links ein Blick in den iTunes Store und rechts die iPhone-App für das Abspielen und verwalten von Musikdownloads

Musik kaufen auf CD und Schallplatte

Musik auf physischen Datenträgern – konkret vor allem CDs – macht nach wie vor einen Löwenanteil am Gesamtumsatz der Musikindustrie aus. 2016 betrug das Verhältnis von physischen zu digitalen Verkäufen (Download und Streaming) 62,1 Prozent zu 37,9 Prozent. Geht man rein nach dem Umsatz, ist die Bedeutung von Vinyl-Schallplatten trotz des Hypes eher gering. Sie machen nur 4,4 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Spielfertige Stereo-Sets für CD und Vinyl

Wo kann man nun Musik kaufen, die auf physischen Tonträgern gespeichert ist? Da wäre an erster Stelle der lokale Handel: von den CD-Abteilungen der großen Unterhaltungselektronik-Ketten bis zu kleinen, unabhängigen Plattenläden. Darüber hinaus gibt es natürlich auch für CDs und Schallplatten eine ganze Reihe von Händlern im Netz.

  • Jpc.de: Der Onlineshop ist umfangreich, übersichtlich gestaltet, sehr genau nach Genre kategorisiert und im Browser-Verlauf vieler Musik-Fans zu finden. Du findest hier sowohl CDs als auch Vinyl.
  • Discogs.com: Auf diesem Marktplatz findest du gebrauchte CDs und vor allem Schallplatten. Außerdem eignet sich die Seite sehr gut dafür, Kategorien zu durchstöbern und neue Musik zu suchen.
  • Recordsale.de: Dabei handelt es sich um einen in Berlin beheimateten Versandhandel für Vinyl-Platten. Die Seite besteht bereits seit 2003, ist sehr gut sortiert und bietet Raritäten und nach Genres sortierte Kollektionen.
  • Justforkicks.de: Der Schwerpunkt des Online-Versandhändlers liegt auf unterschiedlichen Rock-Genres. Du findest hier auch Raritäten und Neuerscheinungen. Neuerscheinungen werden nicht nur auf der Website, sondern auch in einem alle zwei Monate erscheinenden Katalog präsentiert.

In diesen Beiträgen geben wir dir Tipps, wie du Schallplatten und CDs pflegen kannst.

Ein echter Connector von Teufel

Die Anschlüsse auf der Rückseite des Raumfeld Connectors
Die Anschlüsse auf der Rückseite des Connectors u.a. mit optischem Digitalausgang und USB-Schnittstelle.

Teufel Connector: Auf diesem Netzwerkplayer findet digitale Musik ein Zuhause. Er unterstützt unter anderem Spotify, Tidal, TuneIn und Chromecast built-in sowie alle gängigen Audioformate bei lokal gespeicherter Musik. Für die Umwandlung des digitalen Audiosignals für deine Lautsprecher ist ein High-End-D/A-Wandler zuständig. Du kannst ihn ganz unkompliziert mit deiner Stereo-Anlage verbinden.

Zusammengefasst: Hier kannst du Musik kaufen

  • Anlaufstellen für legale Musik-Downloads sind u. a. iTunes, Napster und Amazon.
  • Qobuz ist ein Streaming- und Download-Dienst mit einer großen Auswahl an hochauflösenden Dateiformaten.
  • Auf physischen Datenträgern gespeicherte Musik kannst du beispielsweise unter jpc.de bestellen.
  • Marktplätze für gebrauchte Datenträger sind beispielsweise discogs.com, recordsale.de oder auch rebuy.de.
Besitzen statt streamen – wieso sich Musikkauf trotzdem lohnt
4.2 (84%) 5 votes

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.