Waveguide-Konstruktion des Teufel-Hochtöners Ultima 40.

Neodym-Magnete in Lautsprechern: Was sie so besonders macht

Früher war man der Ansicht, ein guter Lautsprecher müsse möglichst viel wiegen. Vor allem der Magnet im Inneren des Gehäuses sollte groß und schwer sein, um einen guten Klang zu erzeugen. Zur Freude aller Bandscheiben gehört diese Annahme jedoch der Vergangenheit an. Das Zauberwort lautet: Neodym. Welche Rolle dieses Element in Lautsprechern einnimmt, erfährst du hier.

Neodym: Ein besonderes Metall

Neodym ist ein chemisches Element, das hauptsächlich in Seltenen Erden vorkommt. Als Neodym-Eisen-Borverbindung dient es zur Herstellung sehr starker Dauermagnete. Diese werden unter anderem in Gleichstrommaschinen, Festplatten oder Windkraftanlagen eingesetzt, aber auch in hochwertigen Lautsprechern und Kopfhörern. Neodym-Magnete sollen dabei ein magnetisches Feld für die Spule innerhalb der Membran des Lautsprecherkegels zur Verfügung stellen, um die Spule in einer Ruheposition zu halten.

Du verstehst gerade nur Bahnhof? Keine Panik: Wir erklären dir im Detail, wie ein Lautsprecher funktioniert.

Die Stärke des magnetischen Feldes variiert mit dem Audiosignal, das durch die Spule fließt und somit Bewegung erzeugt. Dadurch wird aus einem elektrischen ein akustisches Signal. Sobald die Spule in Bewegung gerät, wird gleichzeitig Wärme produziert. Ab einer Temperatur über 80 °C lässt die Magnetisierung allerdings nach. Die heutigen Lautsprecherboxen werden deshalb mit belüfteten Körben versehen, sodass keine Entmagnetisierung stattfinden kann. Dennoch ist Neodym durch diesen Nachteil bei Schallwandlern nur begrenzt einsetzbar.

Welchen Vorteil hat Neodym für Lautsprecher und Kopfhörer?

Einen Neodym-Magneten zeichnet aus, dass er eine extrem hohe Feldstärke bei nur geringen Abmessungen aufweist. Damit eignet er sich optimal für die Lautsprecherherstellung. Sowohl im Gewicht als auch im Volumen reduziert er den Antriebsmagneten des Chassis, ohne dass man dabei Abstriche im Klang hinnehmen müsste. Dadurch wird auch eine der häufigsten Schadensursachen, nämlich das Abreißen des Magneten während des Transports, nachhaltig vermieden.

Die Schallwandler werden somit kleiner und leichter, Lautsprecherboxen entsprechend transportabler. Und Neodym ermöglicht es, auch Kopfhörer mit High-End-Treibern auszustatten. So kommst du auch beim Joggen in den Genuss des bestmöglichen Klangs.

Hochwertige Kopfhörer aus dem Teufel Shop

AIRY TRUE WIRELESS

Jetzt entdecken

Warum Neodym-Magneten Lautsprecher besser machen

Nochmal kurz zurück zur Physik: Beim Umpolen des Stroms in einem Lautsprecher wird eine Schwingung erzeugt. Diese Schwingung überträgt sich auf die Lautsprechermembran – der Schall wird nach außen abgegeben. Die Frequenz dieser Schwingung wird durch die Interaktion mit dem Magnetfeld im Inneren des Gehäuses bestimmt. Durch ihre hohe Feldstärke erlauben es Neodym-Magneten, mehr Schalldruck bei gleicher Leistung zu erzeugen. Es muss also weniger Energie aufgewendet werden, um eine hohe Lautstärke zu erreichen.

Was den Frequenzbereich betrifft, spielt Neodym seine Stärken vor allem im Hochtonsektor aus. Das hängt mit den Möglichkeiten bei der Konstruktion zusammen, die durch eine kompaktere Bauweise entstehen. Um den gesamten Frequenzbereich optimal abzudecken, werden gute Lautsprecher mit mehreren Treibern ausgestattet, wobei die Magnete aus Neodym oder anderen Stoffen, wie Ferrit oder Alnico, bestehen können. Bei den tiefen Frequenzen sind generell größere Magnete von Vorteil.

Massive Klänge durch kleine Magnete: Kompakte Kopfhörer von Teufel

teufel massive kopfhörer
MASSIVE – der Kopfhörer für Profis
  • MASSIVE: Der Wrestler unter den Kopfhörern – der Over-Ear MASSIVE gibt dir satte Bässe und unverzerrten Hörgenuss von jedem Wiedergabegerät. Ein 50-mm-Neodym-Treiber sorgt dabei für optimalen Klang in Höhen und Tiefen. Ideal für Musiker, DJs und alle, die Bässe lieben!
  • MOVE PRO: HiFi-Sound aus In-Ear-Kopfhörern? Dank Neodym-HD-Treibern kein Problem! Der kabelgebundene MOVE PRO ist der klangliche Maxi unter den Minis. Sein Sound ist ebenso akkurat wie ausgewogen und bietet einen sauberen, tiefen Bass. Ideal auch für hochauflösendes Audiomaterial.

Lautsprecher aus dem Teufel Shop

ULTIMA 40 AKTIV

Jetzt entdecken

DEFINION 3 – 5.1

Jetzt entdecken

Fazit zum Einsatz von Neodym in Lautsprechern und Kopfhörern

  • Neodym-Magnete erzeugen sehr hohe Feldstärken bei geringem Volumen, was sie gut für die Lautsprecherherstellung eignet.
  • Durch die geringere Größe und das geringere Gewicht der Neodym-Magneten werden Lautsprecherboxen leichter und transportabler. Auch Kopfhörer profitieren davon.
  • Der Einsatz von Neodym-Magneten ist insbesondere im hohen Frequenzbereich von Vorteil.

Ähnliche Beiträge

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.