Gruppe von Menschen, die auf einer Wiese im Sonnenuntergang sitzt

Musik im Park: So kannst du problemlos im Grünen feiern

Parks bieten Platz für Erholung, sportliche Aktivitäten und fröhliches Beisammensein. Viele Menschen nutzen die Idylle der grünen Inseln nur allzu gern, um zu feiern und ausgelassen zu tanzen. Bevor du die Playlist für deine Feier im Grünen abspielen lässt oder dein mobiles DJ-Setup auspackst, solltest du dich jedoch fragen: Was ist hier überhaupt erlaubt? Darf man seine Musik im Park laut aufdrehen oder ist das ein No-Go? Wir verraten dir, was es zu beachten gibt.

Parks sind toll! Eine Liebeserklärung an die grünen Oasen im Beton-Dschungel

Insbesondere wer in einer Stadt wohnt, dürfte einen schönen, idyllischen Park zu schätzen wissen, denn er bietet nicht nur Raum für atmosphärische Feiern, sondern auch für Sport-Sessions, entspannte Picknicks und Spaziergänge.

Stadtparks heben die Lebensqualität, indem sie Freiräume und eine willkommene Flucht aus der städtischen Enge und Hitze bieten. Nicht umsonst werden die großen Parks in Metropolen wie Hamburg, Berlin, London oder Paris gern als die „grünen Lungen der Großstadt“ bezeichnet. Ob Altonaer Volkspark, Tiergarten, Hyde Park oder Jardin du Luxembourg – Parks sind Oasen, in denen man frische Luft schnappen, sich entspannen und zahlreichen Freizeitaktivitäten nachgehen kann.

London Hyde Park Sommerstimmung
Parks wie der Londoner Hyde Park bieten Freiräume für Mensch und Natur.

Bemerkenswert ist auch die Vielfalt der Natur in einem Stadtpark. Im Frühling und Sommer schaffen blühende Blumenbeete, üppige Bäume und das Zwitschern von Vögeln eine beruhigende und erfrischende Atmosphäre. Viele Parks haben auch Teiche oder Brunnen, die eine zusätzliche natürliche Note bieten. Im Herbst und Winter entstehen durch buntes Laub und vereiste Wasserflächen ganz besondere Stimmungen. Überhaupt lassen uns Parks und Gärten oder auch Stadtwälder den Wechsel der Jahreszeiten intensiv miterleben.

Vor allem aber lieben wir die grünen Oasen in den Sommermonaten. Wir atmen durch, treiben Sport, treffen Freunde – und organisieren die nächste Park-Party!

Party im Park: Darum ist das Feiern im Grünen so angesagt

Es gibt ganz unterschiedliche (und nachvollziehbare) Gründe, warum wir uns gern im Park verabreden, um das eine oder andere Kaltgetränk zu genießen und dabei zu unseren liebsten Tunes zu feiern, zum Beispiel die folgenden:

  • Ist der Park groß genug und weit entfernt vom nächstgelegenen Wohngebiet, stört man in der Regel keine Anwohner – selbst dann nicht, wenn pulsierender Techno oder treibender Rock aus den Boxen dröhnt.
  • Wer in einer kleinen Wohnung lebt, seinen Geburtstag aber gern mit zwei bis drei Dutzend Freunden und Bekannten feiern möchte, der steht vor einem logistischen Problem. Dieses besteht in Parks nicht, denn hier ist mehr als genug Platz für alle vorhanden.
  • Ein Park ist die perfekte Location, um dem grauen Alltag zu entfliehen. Durch die Nähe zur Natur und die grüne Umgebung entsteht ein einzigartiges Ambiente, das man einfach nur zelebrieren will – am besten mit den passenden Sommerhits.
  • Wer etwas Abwechslung braucht, kann sich im Park sportlich betätigen, zum Beispiel mit einer Runde Frisbee, Fußball oder Volleyball.
  • Im Vergleich zu so manchen Veranstaltungsorten musst du für eine Party im Grünen keine Miete bezahlen.

Outdoor-Lautsprecher von Teufel

ROCKSTER GO 2

ROCKSTER GO 2

129,99 €149,99 €In verschiedenen Farben
BOOMSTER GO

BOOMSTER GO

79,99 €99,99 €In verschiedenen Farben

Achtung: Lärm im Park kann Wildtiere vertreiben

Ihr möchtet einen Geburtstag, das bestandene Examen oder einfach nur euch selbst und den Sommer feiern? Eine gute Idee!

Doch selbst wenn ihr mit eurer Musik keine Anwohner stört – die Menschen, mit denen ihr euch den Park teilt, sind womöglich gar nicht begeistert, wenn euer Sound die 100-Dezibel-Grenze sprengt. Denn viele Parkbesucher verweilen im Grünen, um Entspannung und Ruhe zu suchen.

Darüber hinaus leben in jedem Park zahlreiche Tiere, etwa Vögel oder Eichhörnchen. Ist die Musik im Park zu laut, können sich die Tiere gestört fühlen und werden schlimmstenfalls sogar vertrieben. Das wiederum kann langfristige Folgen für die Populationen in dem jeweiligen Gebiet haben und das ökologische Gleichgewicht beeinträchtigen.

Eichhörnchen im Park in London
Auch Eichhörnchen und andere Tiere lieben Parks – solange es nicht zu laut wird.

Musik im Park hören: Darauf solltet ihr achten

Damit sich weder andere Parkbesucher noch Tiere gestört fühlen, gibt es in jedem Park entsprechende Beschränkungen. Allerdings existieren keine einheitlichen Regeln, die gleichermaßen für alle Parks in Deutschland gelten. Vielmehr können die Vorschriften sogar von Park zu Park und von Stadtteil zu Stadtteil variieren. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass ihr euch im Vorfeld über die spezifischen Regeln informiert. Oftmals findet ihr diese auf Schildern, die an den Eingängen angebracht sind, oder auch online.

Ganz allgemein gilt jedoch: Wenn ihr Musik im Park hören und dazu feiern wollt, ist gegenseitige Rücksichtnahme geboten. Die offiziellen Berliner Parkregeln besagen beispielsweise, dass „Lärm, der andere unzumutbar stört“, verboten ist. Eine genaue Dezibel-Angabe sucht man in den Regelungen vergeblich, doch wenn ihr die folgenden Punkte beachtet, könnt ihr euch recht sicher sein, dass ihr (fast) niemanden stört:

  • In aller Regel gilt in deutschen Parks eine Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr. Das heißt, dass das Spielen von Musik über Boxen oder mit Instrumenten in diesem Zeitraum grundsätzlich nicht erlaubt ist.
  • Wenn ihr nach einem lauschigen Plätzchen für eure Park-Party sucht, solltet ihr einmal die Lage checken. Spielt in unmittelbarer Nähe eine Mama mit ihrem kleinen Kind? Schläft ein Mann selig im Gras? Sitzt im Umkreis von wenigen Metern ein Pärchen, das in Ruhe picknicken will? Oder hat sich fünf Meter weiter eine Meditationsgruppe zusammengefunden, um in Ruhe zu entspannen? Dann solltet ihr euch einen anderen Platz suchen. Vor allem in größeren Parks sollte das kein Problem sein.
  • Wenn ihr nur einen Parkbereich ergattern könnt, in dem sich auch andere Menschen aufhalten, solltet ihr die Lautstärke eurer Boxen auf einem moderaten Level belassen und den Bass möglichst nicht allzu weit aufdrehen. Darüber hinaus solltet ihr eure Boxen nicht so positionieren, dass sich der Sound genau in Richtung einer anderen Gruppe ausbreitet.
  • Wenn sich der Parkbereich, in dem ihr euch aufhaltet, in der Nähe eines Wohngebiets befindet, solltet ihr eure Tunes grundsätzlich nicht in voller Lautstärke laufen lassen.
  • In einigen Parks ist das Musizieren mit Gitarren und Percussions explizit verboten. Solltet ihr also vorhaben, mit Instrumenten zu spielen, empfiehlt es sich, im Vorfeld die Parkregeln zu studieren – siehe oben.

Idee, falls es wirklich ruhig bleiben soll: Wie wäre es stattdessen mit einer Kopfhörer-Party, nach dem Vorbild der Silent Disco?

Tipp: Du nutzt die Grünflächen in deiner Stadt auch für die eine oder andere Joggingrunde und lässt dich dabei am liebsten von deiner liebsten Spotify-Playlist motivieren? Wir verraten dir, welche Kopfhörer zum Joggen am besten geeignet sind.

Perfekt ausgestattet für die nächste Party im Grünen

ROCKSTER AIR 2 im Skatepark
Ob beim Skaten oder beim Feiern: Mit dem ROCKSTER AIR 2 holst du die Musik in den Park.

ROCKSTER AIR 2: Mit diesem Outdoor-Lautsprecher bringst du erstklassigen Sound in den Park und auf jede Party. Der integrierte Hochleistungsakku hält bei mittlerer Lautstärke über 50 Stunden durch. Verbinde zudem zwei ROCKSTER AIR 2 über Bluetooth zu einem Stereo-Setup. Da kann der Sommer kommen!

BOOMSTER GO: Für die kleineren Park-Partys mit Freunden, zum Workout auf der Wiese oder einfach für den entspannten Soundtrack zum Feierabend im Grünen ist dieser robuste Bluetooth-Speaker die ideale Wahl. Er ist wasserdicht nach IPX7, staubgeschützt und durch sein gummiertes Gehäuse auch vor Stößen gut gefeit.

Zubehör für deine Outdoor-Speaker

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor:in

Teufel Blog Redaktion

Alles über Kopfhörer, Bluetooth-Speaker & Heimkino. Dazu praktische Tipps und Tricks für besten Sound von unserem Inhouse-Experten-Team.