Mit Bluetooth aptX jetzt auch kabellos fast in CD-Qualität hören

Bluetooth aptX – was ist das eigentlich und warum gewinnt es immer mehr an Beliebtheit? Wir erklären euch, was die neue Technologie so besonders macht und was ihr alles beachten müsst, um damit kabellos Musik zu hören in noch besserer Qualität als bisher.

Datenübertragung via Bluetooth

Verbindungen zwischen zwei Geräten z.B. zur Tonübertragung sollten schnell zu bewerkstelligen sein sowie dauerhaft und sicher funktionieren. Eine bequeme weil schnelle und kabellose Verbindung stellt die Verbindung über Bluetooth dar und hat sich längst etabliert. Tatsächlich kann man via Bluetooth ohne große technische Vorkenntnisse etwa Tracks, Bilder oder andere Dokumente von Gerät zu Gerät kabellos übertragen oder die Freisprecheinrichtung im Auto nutzen.

Ist Bluetooth auch für Audioübertragung nutzbar?

BT Bamster mit aptX - auch unterwegs besten Klang geniessen
BT Bamster mit aptX – auch unterwegs besten Klang geniessen

Reichen die Datenübertragungsraten via Bluetooth aus, um auch Musik in hoher Qualität zu übertragen? So wie es für ein Unternehmen mit hohen Ansprüchen bei der Klangwiedergabe wie Teufel erforderlich ist? Mit den ersten Bluetooth-Standards vom Ende der 90iger Jahre sicher nur sehr eingeschränkt. Dieser Stand der Technik hat sich bei vielen Anwendern erstaunlicherweise fest eingeprägt. Zu unrecht: hat sich doch mittlerweile auch die Bluetooth-Technologie weiterentwickelt. Nicht nur die übertragbare Datenmenge hat sich bis zum Jahr 2013 signifikant erhöht, auch an weiteren Features wie geringerer Stromverbrauch, kürzeren Reaktionszeiten oder erhöhte Datensicherheit wurde kräftig gewerkelt.

Datenrate Bluetooth 1.0, 2.0, 3.0
Datenrate Bluetooth 1.0, 2.0, 3.0

Um für die Musikübertragung notwendigen höheren Datenmengen zu bewegen, wurde im Audiobereich lange mit Technologien gearbeitet, welche das ursprüngliche Signal vor der Bluetooth-Übertragung komprimieren. Das funktionierte zwar hervorragend, aber solche auch Codec genannten Technologien stoßen nicht nur bei audiophilen Nutzern trotzdem auf wenig Zuneigung.  Zu deutlich war der Qualitätsverlust bei der Wiedergabe auch für Laien hörbar.

30 Jahre alter aptX-Codec wird neu entdeckt

Einen Ausgang aus dem Dilemma zwischen Qualität der Wiedergabe und dem von Kunden geforderten kabellosen Übertragungswegen bringt ausgerechnet ein schon mehr als 30 Jahre alter fast vergessener Codec, welcher zu ISDN-Zeiten  – also den Anfängen der modernen Telefonie – schon einmal zum Einsatz kam und zwar für die Verbesserung der Sprachqualität. Dieser Codec wird als „aptX“ bezeichnet.  Das Besondere an dieser Technologie ist, dass ein Audiosignal zwar komprimiert wird wie es die kabellose Übertragung anfordert, aber das Audiosignal nach der Dekomprimierung kaum Verlust gegenüber dem Originaltrack aufweist. Über Umwege fand aptX zu seinem neuen Einsatzgebiet mit Bluetooth und beschert nebenbei der vertreibenden Firma „APT Licensing Ltd.“ mit Sitz in Belfast rosige Zeiten.

Derzeit bestehen unterschiedliche aptX Codec Varianten für diverse Anwendungsgebiete:

Codec Variante Anwendung
aptX Dieser Audio Codec wurde für drahtlose Audiogeräte in Autos und bspw. für Nutzer eines Smartphones entwickelt. Musikübertragung ist in HiFi Stereoqualität über eine Bluetooth A2DP Verbindung möglich.
aptX Enhanced Dieser Standard wird aufgrund der erhöhten Auflösung für professionelle Radioanwendungen genutzt
aptX Live Die geringen Latenzzeiten dieses Codecs machen ihn für Audioaufzeichnungen über Mikrofon interessant
aptX Lossless Samplingraten von bis zu 96kHz und Auflösungen bis zu 24 bit machen die Lossless Version zu einem hochqualitativen Standard
aptX Low Latency Der Name gibt bereits das Credo vor und so ist es als eine Erweiterung der „Live“-Version zu verstehen. Sie wurde speziell für Video und Spiel-Anwendungen geschaffen.

Worauf muss man achten, um aptX nutzen zu können?

Beide zu koppelnden Geräte müssen Bluetooth mit aptX Codec unterstützen. Achten sollte man also vor dem Kauf eines entsprechenden Gerätes auf das aptX-Symbol oder auf Angaben der Herstellers in den technischen Daten. Wenn beide Geräte aptX unterstützen, muss man als Nutzer wie zuvor die Geräte einfach nur verbinden. Der integrierte Codec startet nun von allein. Praktischer geht’s also nicht.

Diese Teufel-Produkte unterstützen Bluetooth mit aptX

Teufel erkannte als einer der ersten Anbieter die Möglichkeiten von aptX und so findet man bei Teufel bereits eine zunehmende Anzahl von Produkten mit diesem Codec, darunter:

Schau dir jetzt ALLE PORTABLEN BLUETOOTH LAUTSPRECHER von Teufel an!

Folgende Bluetooth-Lautsprecher könnten dich auch interessieren:

Mit Bluetooth aptX jetzt auch kabellos fast in CD-Qualität hören
4.4 (88%) 25 votes

Ähnliche Beiträge

  1. Arnold Terhalle
    24. Apr. 2017, 12:28

    Meines Wissens unterstützt das iphone den aptX-Codec nicht. Heißt, das, dass der Move-BT nicht oder nur mit Abstrichen am iphone nutzbar ist?

    • Teufel Blog Redaktion

      Teufel Blog Redaktion
      25. Apr. 2017, 13:07

      Hallo Arnold, der Kopfhörer ist von der Hardware her vollumfänglich nutzbar. Sobald Apple ebenfalls aptX unterstützt, kann zusätzlich auch dieser Codec genutzt werden.

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.