Was Wandlautsprecher ausmacht

Bei komplizierten Aufstellungssituationen sind Wandlautsprecher manchmal die beste Lösung. Beispielsweise dann, wenn es an Platz fehlt oder Lautsprecher und Kabel für den Nachwuchs unerreichbar sein sollen. Auch die Klangeigenschaften können dafür sprechen, Lautsprecher in erhöhter Position an der Wand anzubringen.

Keine Frage der Frequenz – was Wandlautsprecher mitbringen sollten

Entscheidend bei Wandlautsprechern ist die Gehäusebauweise. Im Grunde können vom Center über die Frontlautsprecher bis zu den Surround-Lautsprechern fast alle Lautsprechertypen einer Mehrkanal-Anlage an der Wand angebracht werden. Es spricht auch nichts dagegen, den Subwoofer an die Wand zu schrauben. Wegen der Größe und der flexiblen Aufstellung des Subwoofers ist das allerdings eher unüblich.

Es ist also zunächst unerheblich, für welche Frequenzen und Soundelemente ein Lautsprecher zuständig ist. Zur Position und Aufstellung der einzelnen Lautsprecherarten kommen wir gleich.

Charakteristische Eigenschaften von Wandlautsprechern sind zum einen ihre geringe Größe und zum anderen Montagelemente im Gehäuse. So sind Wandlautsprecher typischerweise flach gebaut, sodass sie durch die geringe Gehäusetiefe nicht weit in den Raum ragen. Darüber hinaus sind Satelliten mit geringer Höhe für die Wandmontage gut geeignet. Stattliche Standlautsprecher heben dagegen eher selten vom Boden ab – gleichwohl ist auch das prinzipiell möglich. Allerdings sind die Gehäuse so konzipiert, dass die Chassis bei Bodenaufstellung die besten Klangergebnisse liefern.

Als Wandlautsprecher einsetzbare weiße Dipole von Teufel
Anschlüsse und Aufhängevorrichtung der Theater 6 Hybrid Dipole

Das ist bei der Position von Wandlautsprechern zu beachten

Wer einige oder alle Lautsprecher seiner Heimkinoanlage an die Wand montiert, muss die gleichen Aspekte wie bei einer herkömmlichen Aufstellung beachten.

  • Center-Lautsprecher: Der Center ist grundsätzlich sehr gut für die Wandmontage geeignet. Es ist vor allem zu beachten, dass er mittig zwischen den Frontlautsprechern und nah beim Fernseher positioniert ist. Deswegen ist er unmittelbar über dem Fernseher sehr gut aufgehoben. Alternativ lässt sich der Flachbildfernseher in erhöhter Position an der Wand anbringen und der Center-Lautsprecher unmittelbar darunter. Wichtig ist, dass der Center zum Boden mindestens 40 cm Luft hat.
  • Frontlautsprecher: In der Regel ist die Wand, an der auch der Fernseher steht, am besten zur Anbringung der beiden Frontlausprecher geeignet. Nach Möglichkeit sollten einige Meter Abstand zu den seitlichen Wänden bleiben, um frühe Reflexionen zu vermeiden. Die Front-Speaker sollten außerdem etwa in Ohrhöhe montiert sein, zur Decke sollte genügend Abstand bleiben.
  • Surround-Lautsprecher: Diese sind besonders gut für eine Wandmontage geeignet, weil es sich bei ihnen häufig um kleinere Satelliten-Lautsprecher handelt. Die empfohlene Mindestmontagehöhe liegt bei 1,40 m. Das gilt sowohl für auf den Hörplatz gerichtete herkömmliche Chassis als auch für Dipol-Lautsprecher. Im Gegensatz zu herkömmlichen Boxen wird der Schall bei Dipolen in zwei Richtungen abgestrahlt – nach vorn entlang der Wand in Richtung des Fernsehers und nach hinten zur Rückwand. Der Hörplatz wird nicht direkt beschallt.
Grafik zur Montagehöhe der Wandlautsprecher
Die opimale Höhe für die Consono Wandlautsprecher

Hier geben wir detaillierte Aufstellungstipps für 5.1- und 7.1-Systeme.

Montage von Wandlautsprechern

In den Gehäusen von Wandlautsprechern sind Halterungssysteme integriert. Darüber lassen sich die Lautsprecher häufig direkt an Schrauben aufhängen. Eine Alternative zur direkten Wandmontage sind Halterungen. Dafür muss die Halterung zunächst an der Wand befestigt werden und an dieser der Lautsprecher. Aber wozu dieser Aufwand, wenn direkte Montage möglich ist?

Halterungen können durch den Abstand, der zwischen Lautsprecher und Montagewand gebracht wird, einen besseren Klang erzielen. Außerdem sind sie häufig schwenkbar. Durch das Anwinkeln lassen sich bei der Feinausrichtung weitere Verbesserungen herauskitzeln. Wichtig ist, dass die Effektlautsprecher nicht direkt auf den Hörplatz gerichtet sind, um einen möglichst diffusen und damit natürlichen Höreindruck zu erreichen.

Teufel Lautsprecher für die Wandmontage

Unsere Lautsprecher sollen nicht nur gut klingen, sondern sich auch bei unterschiedlichsten Raumgegebenheiten aufstellen lassen und dabei natürlich gut aussehen. Deswegen findest du in unserem Shop High-End-Wandlautsprecher für dein Heimkino.

Montagesystem mit Flachbildschirm, Frontlautsprechern und Center
  • Consono 25 Mk3 “5.1-Set”: Die Satelliten-Lautsprecher der Consono 25 sind wahlweise Wand-, Regal- oder Standlautsprecher. So sind in den Gehäusen Schlüssellochhalterungen integriert. Den passenden Standfuß haben wir selbstverständlich auch im Angebot.
  • TV- und Lautsprecher-Halterung: Die All-in-one-Lösung für Fernseher und Lautsprecherfront ist einfach anzubringen und mit einer Reihe von Teufel-Lautsprechern kompatibel. Die genaue Position der Lautsprecher ist über die beweglichen Befestigungsarme einstellbar.

Fazit: Wandlautsprecher fest im HiFi-Repertoire verankert

  • Als Wandlautsprecher können im Grunde alle Lautsprechertypen der Heimkinoanlage montiert werden.
  • Wesentliche Merkmale von Wandlautsprechern sind häufig eine flache Bauweise oder eine niedrige Höhe.
  • Bei der Aufstellungsposition gelten die gleichen Regeln wie bei herkömmlichen Lautsprechern.
  • Die Montage erfolgt entweder mittelbar über eine Halterung oder direkt über Wandaufhängung.
Was Wandlautsprecher ausmacht
4.4 (88%) 5 votes

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.