Lautsprecher für das Tablet: Mit 3 Fragen zur richtigen Wahl

Da Tablets so dünn sind, bleibt integrierten Lautsprechern wenig Platz. Ohne Kopfhörer oder externe Tablet-Lautsprecher geht es also nicht – zumindest nicht, wenn du auf guten Sound Wert legst. Welche externen Lautsprecher die richtigen sind, hängt vor allem von der Art der Nutzung ab. Drei einfache Fragen erleichtern die Entscheidung.

Wie soll die Verbindung zwischen Tablet und Lautsprecher hergestellt werden?

Die erste und vielleicht wichtigste Frage lautet: Wie willst du dein Tablet mit dem Lautsprecher verbinden? Bluetooth hat sich seit Jahren als drahtloser Verbindungsstandard zum Streamen von Audio-Daten bewährt, ist aber nicht das einzige Verfahren. Auch ein lokales drahtloses Netzwerk (WLAN) kann dazu genutzt werden, Audiodaten vom Tablet zur Box zu schicken. Beide Verfahren haben ihre Stärken und Schwächen:

Bluetooth-Lautsprecher

  • ✔ Abspielgerät und Lautsprecher benötigen keine zusätzliche Infrastruktur (etwa ein WLAN-Netz) für eine Verbindung.
  • ✔ Bluetooth ist stromsparend und stellt eine stabile und dazu einfach zu bedienende Verbindung her.
  • ✔ In der Regel ist ein Akku integriert, sodass du die Lautsprecher auch im Freien nutzen kannst.
  • Die Reichweite von Bluetooth ist auf 10 Meter beschränkt. Auch Wände können dafür sorgen, dass die Funkverbindung (zwischendurch) abbricht.
  • Die Bandbreite von Bluetooth ist nicht riesig. Hochauflösende Audiodaten können bei bestimmten Versionen nicht gestreamt werden.

WLAN-Lautsprecher

  • ✔ Mit WLAN-Lautsprechern kannst du dich innerhalb des Abdeckungsbereichs des Drahtlosnetzwerks frei mit dem Tablet bewegen.
  • ✔ Es können auch hochauflösende Audiodaten gestreamt werden.
  • ✔ Mit WLAN-Lautsprechern kannst du mehrere Lautsprecher(-Systeme) gleichzeitig über das Tablet steuern.
  • Die entsprechende WLAN-Infrastruktur muss vorhanden sein.
  • Meist sind WLAN-Lautsprecher auf eine Steckdose angewiesen.

Wenn du für dein Tablet vor allem einen mobilen Lautsprecher suchst, der flexibel an unterschiedlichen Orten Sound liefern soll, liegst du mit einem Bluetooth-Lautsprecher sehr wahrscheinlich richtig. WLAN-Lautsprecher spielen dann ihre Stärken aus, wenn du für dein Tablet ein Sound-System für zu Hause suchst, das du möglicherweise einmal zu einem Multiroom-System ausbauen möchtest.

Wie groß soll der Lautsprecher sein?

Mit dem größer werdenden Anspruch auf Mobilität rückt zwangsläufig auch die Größe des Lautsprechers in den Fokus. Mini-Lautsprecher passen in Rucksack und Handtasche und sind deswegen ideales Tablet-Zubehör auf Reisen und Ausflügen. In der Regel sind die Speaker in Kleinstausführung mit einem Bluetooth-Modul ausgestattet. Nicht ganz so klein, aber immer noch handlich genug, um von Raum zu Raum getragen zu werden, sind kompakte Boxen mit WLAN. Ins Freie kannst du sie aber in der Regel nicht mitnehmen, denn die meisten Modelle sind auf Strom aus der Steckdose angewiesen.

Wie smart soll der Lautsprecher für das Tablet sein?

Lautsprecher sollen vor allem guten Sound liefern – das stimmt zwar, ist aber nicht alles, was zählt. Gerade Lautsprecher für das Tablet und Smartphone weisen oft eine Reihe zusätzlicher Funktionen auf.

Chromecast mit einer Vielzahl von Apps
Eine Vielzahl von Apps unterstützt die direkte Übertragung mit Chromecast.

Mit Chromecast built-in hat Google eine eigene WLAN-basierte Streaming-Architektur entwickelt. Sie ist direkt in die Lautsprecher integriert und eröffnet beim Audio-Streaming einige gewichtige Vorteile. Auf dem Tablet installierte Apps – z. B. Streaming-Dienste wie Spotify, Podcast-Plattformen oder YouTube – können Musik direkt auf den Lautsprecher übertragen. Die Musik wird dabei nicht über das Tablet gestreamt, es dient lediglich zur Steuerung von Lautstärke etc. Du könntest mit deinem Tablet sogar das WLAN-Netz verlassen und die Musik würde nicht verstummen. Das schont auch den Akku deines Tablets. Außerdem kannst du über Chromecast built-in Multiroom-Streaming steuern.

Auch für Bluetooth gibt es ergänzende Funktionen. Near Field Communication (NFC) erleichtert dir das Pairing, also das Herstellen der Verbindung zwischen Abspielgerät und Lautsprecher. Du musst nicht wie sonst einen Knopf am Gehäuse drücken, um das Pairing einzuleiten, sondern lediglich das Tablet an die dafür vorgesehene Stelle halten. Damit das funktioniert, müssen aber sowohl das Tablet als auch der Lautsprecher NFC-fähig sein.

Lautsprecher für das Tablet können mit NFC und aptX ausgestattet sein
Die NFC Kennzeichnung und das Logo für den von Qualcomm entwickelten aptX-Codec

Ein weiteres Bluetooth-Feature ist der Codec aptX. Dieser ermöglicht es, Audiodateien für den Stream so zu komprimieren, dass sich für das Ohr keine nennenswerten Verluste ergeben. So erreichst du mit einer Bluetooth-Verbindung die Klangqualität einer CD. Auch für aptX gilt, dass sowohl Tablet als auch Lautsprecher es unterstützen müssen.

Lautsprecher von Teufel und Raumfeld – HiFi-Sound auf dem Tablet serviert

Kompakt, Sound-gewaltig, vielseitig – der WLAN-Lautsprecher Raumeld One S
  • Bamster Pro: Der mobile Speaker ist mit iOS, Android und Windows kompatibel und unterstützt Bluetooth 4.0, aptX sowie NFC. Das Wichtigste ist jedoch: Der Sound stimmt. Der gut 20 cm lange Bamster Pro erzeugt dank Stereo-System und Dynamore-Technologie einen satten, genau definierten und wuchtigen Klang.
  • Raumeld One S: Der kompakte WLAN-Lautsprecher ist mit einem 2-Wege-Koaxial-System und neuester Streaming-Technologie bestückt. Dank Chromecast built-in ist der One S ein echter Teamplayer in jedem Multiroom-System.
  • Raumfeld Stereo M: Die Regallautsprecher liefern den Sound eines HiFi-Stereo-Sets – nur eben mit allen Vorteilen des Audio-Streamings. Du kannst das Stereo-Paar über die Raumfeld App oder die Chromecast App von deinem Tablet steuern. Damit auch große Räume wuchtig beschallt werden, bringt ein integrierter 320-Watt-Verstärker die Lautsprecher-Membran gehörig zum Schwingen.
Teufel Stereo M

Teufel Stereo M


zu weiteren Infos

Bamster Pro - Portable Lautsprecher mit Bluetooth

BAMSTER PRO


zu weiteren Infos

Teufel One M

Teufel One M


zu weiteren Infos

Fazit: Tablets als Audio-Zuspieler für jede Lage

  • Bei Lautsprechern für das Tablet hast du die Wahl zwischen Bluetooth und WLAN als drahtlose Übertragungsverfahren.
  • Bluetooth benötigt keine weitere Infrastruktur und ist dank Akku-betriebenen Lautsprechern sehr mobil.
  • WLAN ermöglicht durch hohe Übertragungsraten verlustfreie Audio-Streams und kann als Grundlage für Multiroom-Systeme dienen.
  • Chromecast built-in ist eine Streaming-Architektur für WLAN-Streams und kann direkt in WLAN-Lautsprecher integriert werden.

Bild1: ©NFC-Kennzeichnung, Aufgrund geringer Schöpfungshöhe nur marken-/namensrechtlicher Schutz. Quelle: Wikimedia
Bild2: ©Qualcomm aptX Logo bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Wikimedia

Lautsprecher für das Tablet: Mit 3 Fragen zur richtigen Wahl
4.6 (92.5%) 8 votes

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.