Funk statt Kabel – So umgeht man die Verkabelung zum Subwoofer

Die Verkabelung einer Heimkinoanlage gestaltet sich oft schwieriger als der Kauf des Systems. Vor allem der Umfang der Verkabelung fällt erst im Wohnzimmer so richtig auf. Benötigt doch jeder der mindestens 5 Satelliten ein zweiaderiges Kabel bis zu seiner Position – ausgehend vom AV-Receiver. Wenn das Wohnzimmer nicht aussehen soll wie ein sizilianischer Hinterhof mit seinen unzähligen Wäscheleinen von Balkon zu Balkon, müssen die Lautsprecherkabel auch halbwegs versteckt untergebracht werden. Das würde sonst optisch und praktisch einfach nicht funktionieren.

So sieht sich der Heimkinofan vor dem Klanggenuss zunächst mit einer umfangreichen Kabelinstallation konfrontiert. So mancher Heimkino-Neuling wünscht sich an dieser Stelle weniger Kabel.  Und weil Teufel die großen und kleinen Herausforderungen im Heimkino-Alltag kennt, setzten unsere Entwickler verstärkt auf Technologien, welche das eine oder andere Kabel durch ein Funkstrecke überflüssig machen. Integriert, vorinstalliert oder nachrüstbar.  Eine Übersicht zu den Möglichkeiten:

Subwoofer kabellos

Der Subwoofer allein stellt schon eine Herausforderung an die Wohnraumintegration dar. Ist er doch häufig optisch besonders auffallend. Dann ist der beste Stellplatz meist nicht der beste für die Akustik und umgekehrt. Dazu benötigt der Subwoofer natürlich auch jeweils Kabel für Strom und Signal und hat somit einen limitierten Radius zum Aufstellen. Da bietet sich eine Funkstrecke förmlich an.

Cubycon mit Receiver und Netzwerkplayer
Cubycon Complete Streaming Bundle

Verlustfrei mit großer Reichweite – so funktioniert die Funkstrecke

Wie der Name schon verrät, überträgt die Funkstrecke das Subwoofersignal zwischen AV-Anlage und Subwoofer per Funk. Dabei wird das vom Heimkino-Verstärker erzeugte Signal an einen Sender (Transmitter) übergeben, welcher das Signal dann an einen Empfänger (Receiver) übermittelt. Die Signalübergabe erfolgt durch einen Wandler, welcher im Inneren des Transmitters arbeitet. Der Empfänger wiederum wandelt das Signal zurück und übergibt es letztendlich an den Subwoofer, an welchem er angeschlossen ist. Das ganze funktioniert technisch etwa wie bei einem schnurlosen Telefon mit Basisstation. Auch die Sendefrequenz von 2,4 GHz ist bei der Funkübertragung und beim Telefon identisch. Damit der Empfänger am Subwoofer auch weiß, für welches Signal er zuständig ist, werden Sender und Empfänger einmalig miteinander gekoppelt. Das geschieht bei modernen Systemen automatisch per Knopfdruck. Die Übertragung erfolgt klanglich verlustfrei und sehr stabil bis zu 10 Meter.

Befreit vom Signalkabel wachsen die Chancen, einen guten Kompromiss zwischen Akustik und Stellplatz zu finden. Nicht ganz außer Acht lassen sollte man aber dabei, dass das Nachrüsten auch zusätzliche Steckdosen für Sender und Empfänger benötigt.

Funkstrecke nachrüsten mit dem Subwoofer Wireless Set

 Set aus Wireless Transmitter und Receiver zur kabellosen Übertragung des Subwoofer-Signals
Subwoofer Wiresless Set – Funkstrecke einfach nachrüsten

Bei bereits bestehenden Anlagen kann man die Funkstrecke mit dem Teufel-Gadget  „Subwoofer Wireless Set“ nachrüsten. Dieses Set besteht aus dem „Subwoofer Wireless Transmitter“ (kurz Transmitter) und dem „Subwoofer Wireless Receiver“ (kurz Receiver). Das Set ist für alle vorhandenen Anlagen geeignet, welche receiverseitig mit einen Cinchausgang und einem aktiven Subwoofer mit Cincheingang  ausgestattet sind.

 Kabellos ab Werk. Einzeln oder im Set.

Teufel bietet zunehmend Subwoofer, AV-Receiver und auch ganze Systeme mit kabelloser Signalübertragung an. Entweder sind Transmitter und/oder Receiver bereits integriert und/oder haben einen Steckplatz für ein Modul bereits vorbereitet. Dazu gehört aktuell bereits der T 4000 Flachsubwoofer. welcher einzeln oder in Sets angeboten wird. Zudem plant Teufel, zukünftig weitere Subwoofer mit diesen Gadgets ab Werk auszustatten. Eine Übersicht zu den Einsatzmöglichkeiten haben wir in einem vorherigen Blog bereits beschrieben.

Flachsubwoofer T4000 in weiß
T4000 Subwoofer – nicht nur flach, sondern auch „funky“.

AV-Receiver mit Wireless Transmitter

Zu den AV-Receivern von Teufel, welche einen Transmitter bereits integriert haben, gehören aktuell die DecoderStation 6 und die CoreStation. Wenn Sie eines dieser Geräte einsetzen, benötigen Sie lediglich den Empfänger aus dem Subwoofer Wireless Set, welchen Teufel natürlich auch einzeln anbietet.

Teufel Decoderstation – mit integriertem Sender.

 

AV-Receiver Teufel Corestation
CoreStation. Dieser AV-Receiver von Teufel kann auch auch kabellos.

 

Komplett-Systeme, geeignet für Funk-Signalübertragung

Zu den Komplett-Systemen gehören aktuell das Cubycon Complete Set sowie Raumfeld Soundbar

Flachsubwoofer T4000 an der Wand montiert
Weniger Kabel. Mehr Möglichkeiten. Subwoofer kabellos.

 

Teufelprodukte für weniger Kabelsalat – Die Übersicht

 

 

Funk statt Kabel – So umgeht man die Verkabelung zum Subwoofer
5 (100%) 8 votes

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Wir schreiben über Lautsprecher, Heimkino, Stereoanlagen, neue Audio-Technologien und HiFi-Trends. Außerdem geben wir euch im Ratgeber Tipps und Tricks rund um den guten Ton zu Hause.