Beste Horrorspiele: Gruselspaß nicht nur zu Halloween

Lichter aus, Kopfhörer auf und Augen aufgerissen: Los geht’s mit dem Gruselspaß! Horror Games verschaffen uns zwiespältigen Spielspaß, der absolut süchtig macht. Einerseits werden unsere Fluchtreflexe aktiviert – andererseits siegt in aller Regel die Neugier und wir gehen immer weiter. Allen Monstern, Geistern und Zombies zum Trotz. Wenn auch du nicht genug von ordentlichem Grusel-Spaß bekommen kannst, sind hier einige der unserer Meinung nach besten Horrorspiele.

The Last of Us Part II (2020)

The Last of Us war 2013 in vielerlei Hinsicht ein Meisterwerk – und gilt nach wie vor als ein Must Play für alle Besitzer einer PlayStation. Unter anderem die Gestaltung der vom mutierten Cordyceps-Pilz entstellten Menschen sorgte für Albträume – allen voran die Clicker mit ihren namensgebenden Lauten und ihren vom Pilz verformten Köpfen, die man nicht so schnell vergisst.

Machte den Soundtrack zu The Last of Us: Gustavo Santaolalla

Für die bedrückende Atmosphäre sorgt auch die Musik des begnadeten Gustavo Santaolalla. Im zweiten Teil müssen wir uns erneut den Infizierten stellen – und die Macher haben auch einige neue Stadien der Mutation für uns vorbereitet.

Einen der haarsträubendsten Momente erleben wir mit Abby – der neuen Hauptfigur in The Last of Us Part II. Das Setting könnte kaum weniger einladend sein: der Keller des Krankenhauses in Seattle, in dem die ersten mit dem Cordyceps-Pilz infizierten Personen eingeliefert wurden. Ground Zero. Ein Ort, der nach zahlreichen erfolglosen Räumungsversuchen aufgegeben sowie verriegelt und verrammelt wurde. Dort entdecken wir, was dabei herauskommt, wenn der Pilz jahrzehntelang ungestört wachsen kann. Heißer Tipp: Rüste alles an Waffen und Munition aus, was möglich ist!

Resident Evil (1996)

Kaum ein Spiel hat das Horror-Genre so geprägt wie Resident Evil. Der erste Teil, nach wie vor eines der besten Horrorspiele überhaupt, führt dich mitten in die Zombie-Apokalypse, die durch die Machenschaften der Umbrella Corporation ausgelöst wurde. Mit dem HD Remaster von 2014 hast du zudem die Gelegenheit, den Klassiker in moderner Optik und neben dem PC auch auf neueren Konsolen zu spielen, unter anderem PS4 und Xbox One. Eingesperrt im riesigen Herrenhaus mit keuchenden Zombies und ständig panisch auf der Suche nach mehr Munition: Das mittlerweile klassische Setting ließ unseren Puls rasen. Die Gefühle, die Resident Evil in uns ausgelöst hat, sind unvergessen. Wir sagen nur Zombie-Hund und Fenster. Zugegeben, aus heutiger Sicht ist das Gameplay etwas störrisch. Dennoch hat der Startpunkt dieses einflussreichen Franchise einen Platz auf unserer Liste der Top-Horror-Games mehr als verdient.

Silent Hill 2 (2001)

Nicht immer gelingt ein zweiter Teil eines Games so gut wie der erste. Im Fall von Silent Hill übertrifft die Fortsetzung das Original sogar. Silent Hill 2 gilt unter Grusel-Enthusiasten als DAS Horrorspiel, das man unbedingt erlebt haben muss. Denn es hat so viel mehr zu bieten als Jump Scares. Legendär ist nicht nur Pyramid Head, einer der unheimlichsten Bossgegner überhaupt. Grandios ist zudem die gesamte Atmosphäre in der nebelverhangenen Stadt sowie die Story samt großem Finale und der Enthüllung, was es mit all den Monstern und unserer verstorbenen Frau Mary – sowie ihrer Doppelgängerin Maria – tatsächlich auf sich hat. Die in die Jahre gekommene Optik sollte dich nicht aufhalten, diesen Klassiker zu spielen, falls du es bisher versäumt hast. Auf PC, PS2 und PS3 sowie Xbox 360 und Xbox One kannst du in Silent Hill 2 eintauchen.

Passende Produkte von Teufel

teufel massive kopfhörer

TEUFEL MASSIVE

Jetzt entdecken

SUPREME ON mit Farbwechsel

SUPREME ON

Jetzt entdecken

Dead Space (2008)

Der Kontakt zum Raumschiff USG Ishimura ist abgebrochen, es konnte nur noch ein Notruf-Signal absetzen – und wir werden als Teil eines Teams für die Reparaturarbeiten abgestellt. Unsere Aufgabe: die Kommunikationsanlage wieder in Schuss bringen. Schließlich ist es sicher nur ein technischer Fehler. Doch schnell wird klar, dass mehr im Argen liegt. Die Besatzung ist scheinbar verschwunden, das Raumschiff verwüstet und wir werden von etwas gejagt. Die Nekromorphs sind durch eine außerirdische Infektion mutierte, wiederbelebte Tote, mit verbogenen Gliedmaßen und furchtbar entstellt. Allein im Weltall, eingesperrt in einem Raumschiff mit hochaggressiven Monstern: Das ist der Stoff, aus dem Albträume sind. Wer Sci-Fi-Horror in Perfektion sucht, ist hier genau richtig.

Gute Nachrichten für Fans und alle, die es werden wollen: Entwickler EA arbeitet aktuell an einem Remake von Dead Space. Erscheinen wird es für PC, PS5 sowie Xbox Series X und S. Das Release-Datum ist noch nicht bestätigt, Gerüchte deuten auf 2022. Erste Trailer steigern in jedem Fall bereits jetzt die Vorfreude.

Bist du neugierig, welche Konsolen unsere Fans lieben? Dann mach mit und gib hier per Klick an, womit du derzeit zockst. Das Ergebnis wird dir dann direkt angezeigt.

Visage (2020)

Visage ist eine der herausragendsten Neuerscheinungen im Horror-Genre der letzten Jahre und hat sich deswegen einen Platz auf unserer Liste der besten Horrorspiele verdient. Schauplatz ist ein verlassenes Haus, in dem sich dramatische Ereignisse zugetragen haben. An einigen sind wir selbst beteiligt gewesen, wie wir direkt in der Eingangssequenz aus der Ego-Perspektive mit ansehen müssen. Visage ist nichts für schwache Nerven und bedient sich an einigen früheren Horror-Titeln. Die einengenden Korridore, in denen wir uns nicht sicher sein können, was uns am anderen Ende erwartet, lassen uns beispielsweise an P.T. denken, der spielbaren Demo zu Silent Hills von Hideo Kojima, dessen Produktion leider gestoppt wurde. Visage setzt voll und ganz auf Psychoterror. Je mehr übernatürliche Ereignisse wir beobachten und je häufiger wir uns durch die Dunkelheit tasten müssen, desto mehr lässt unsere mentale Stabilität nach – und alles wird nur noch schlimmer. Das geniale Sounddesign tut sein Übriges und lässt uns tief in das Spielgeschehen eintauchen. Visage ist für Xbox One, PC und PS4 erschienen.

Outlast I (2013)

Das ständige Gefühl, verfolgt und gejagt zu werden, keine Chance zur Verteidigung zu haben und keinerlei Kontrolle. Die einzige Option: Wegrennen! Kaum ein Szenario und ein Gameplay sorgt für mehr Herzrasen. Outlast wählt dafür das perfekte Setting: eine Nervenheilanstalt. Journalist Miles Upshur witterte eine bahnbrechende Story, als er sich in das alte Gemäuer begibt. Denn an diesem finsteren Ort sollen brutale Experimente an den Insassen durchgeführt werden. Doch diese Entscheidung bereut er schnell – und sicher auch die Entscheidung, lediglich eine Kamera mitzunehmen, aber keinerlei Waffen. Ein besonders perfider Weg der Entwickler, alles noch schlimmer zu machen: Die engen Gänge und stockfinsteren Räume können wir teilweise nur mithilfe der Nachtsichtfunktion besagter Kamera erkennen. Die gesamte schreckliche Szenerie ist zusätzlich noch in fahles, grünes Licht getaucht.

Falls du einfach nicht genug bekommen kannst: Auch Outlast II sorgt für Horror-Momente vom Feinsten und zählt zu den absolut gelungenen Fortsetzungen. Beide Teile sind auf PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch spielbar.

Höre jedes Knarren und Keuchen: Mit Teufel

Das Gaming-Headset von Teufel: Der CAGE
  • CAGE: Große, ohrumschließende Polster, natürlich gut belüftet, sind ideal für jedes Horrorspiel. Keine ablenkenden Geräusche, ein Sound wie mittendrin und Tragekomfort auch bei längeren Spielsessions. Weitere überzeugende Eckpunkte sind der 40-mm-Linear-HD-Treiber, das HD-Mikrofon sowie nicht zu vergessen die integrierte USB-Soundkarte.
  • Concept C: Ob an der Konsole, dem Laptop oder PC sowie Mac – diese kleine Anlage sorgt überall für starken Klang. Für das tiefe Dröhnen sorgt der Subwoofer mit 210-Watt-2.1-Verstärker, die zwei Satelliten verteilen den Sound gleichmäßig.

Weitere Produkte für Gamer

CINEBAR ONE

Jetzt entdecken

ULTIMA 40 AKTIV

Jetzt entdecken

CINEBAR ONE+

Jetzt entdecken

Gruseln ohne Ende: Weitere Top-Horror-Games

  • Slender: The Eight Pages (2012): Wie man mit einfachen Mitteln ein geniales Horror-Game schaffen kann, beweist Slender: The Eight Pages, das kostenlos spielbar ist. Acht Seiten Papier, ein dunkler Wald, eine Taschenlampe – und irgendwo der Slender Man.
  • Amnesia: The Dark Descent (2010): Erinnerungs- und orientierungslos wacht unser Charakter in einer verwinkelten alten Burg auf, die es nun zu erkunden gilt. Dieses Horror-Game ist ein weiterer Klassiker, der auf keiner Horror-Best-of-Liste fehlen darf.
  • At Dead of Night (2020): Ein altes Hotel, ein schrulliger Hotelbesitzer und Geister von Verstorbenen, die von Verbrechen berichten – dies sind die Zutaten für At Dead of Night. Das alles verpackt in eine besondere Optik, bei der Filmaufnahmen von echten Schauspielern und computergenerierte Elemente kombiniert werden.
  • Hellblade: Senua’s Sacrifice (2017): Abgesehen von der düsteren Atmosphäre macht vor allem ein Umstand dieses Game zum Horrorspiel: die Stimmen, die Senua aufgrund ihrer psychischen Erkrankung hört. Dank intensiver binauraler Tonaufnahmen hörst diese auch du, was auf Dauer nur schwer erträglich ist.
  • Phasmophobia (2020): Diese Multiplayer-Geisterjagd genießt bereits große Beliebtheit, obwohl das Spiel noch in der Early-Access-Phase ist. In Phasmophobia begibt sich eine Gruppe von bis zu vier Spielern auf atmosphärische Geisterjagd, bei der hinter jeder Ecke die nächste unangenehme Überraschung lauern könnte.
5/5 - (1 vote)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.