Audio- und Video-Kassetten digitalisieren: Aus alt mach neu

Jüngere Generationen mögen mit Begriffen wie VHS und Co. nichts mehr anfangen können, doch es gab mal eine Zeit, da hatten Videoaufnahmen die stolze Dicke eines mehrhundertseitigen Schmökers. Noch heute besitzen viele Menschen Kassetten, doch längst nicht mehr das passende Gerät, um sie abzuspielen. Doch die Erinnerungen sind deshalb noch lange nicht verloren: Wir zeigen dir, wie du alte Kassetten digitalisieren und ins heutige Jahrhundert überführen kannst.

Alte MC- und VHS-Kassetten digitalisieren: Warum und wie?

Die VHS mit dem Hochzeitsvideo der Eltern, die TKKG-Hörkassetten aus der Kindheit und die Audioaufnahmen der größten 80er Hits: Die Digitalisierung von Kassetten dient der Bewahrung wichtiger Erinnerungen. Und da die Haltbarkeit dieser alten Träger begrenzt ist, solltest du sie lieber retten, bevor sie ihr Seniorenheim verlassen und das Zeitliche segnen.

Je nachdem, ob du eine Musikkassette oder VHS digitalisieren möchtest, benötigst du bestimmtes Equipment. Auch das Vorgehen fällt unterschiedlich aus. Was du beachten musst, um deine alten Audio- und Filmaufnahmen von der analogen in die digitale Welt zu überführen, erklären wir dir nun im Einzelnen.

PS: VHS steht für Video Home System. Früher sagte man oft auch Video-Kassette dazu.

Eine Videokassette und eine CD vor einem orangenen Hintergrund.
VHS und CD: Kennst du erstere auch noch?

Schnellcheck: Verwendest du noch Musik- oder VHS-Kassetten?

Musikkassetten digitalisieren: Diese Geräte brauchst du

Dieses Vorgehen dürfte besonders Quill aus Marvels „Guardians of the Galaxy“ am Herzen liegen. Und glücklicherweise befindet sich in seinem Inventar bereits eines der Geräte, die für die Digitalisierung vonnöten ist – ein Abspielgerät in der Form eines Walkmans. Falls du einen solchen nicht zur Hand hast, funktioniert auch ein Kassettendeck oder eine Kompaktanlage mit Audioausgang. Letztgenannte Komponente ist besonders wichtig. Denn je nach Audioausgang benötigst du ein spezifisches Cinch-Audiokabel: Cinch-auf-Klinke-Kabel, DIN-auf-Klinke-Kabel oder Klinke-auf-Klinke-Kabel.

Wenn du Abspielgerät und Kabel besitzt, brauchst du zu guter Letzt nur noch einen Computer mit Line-In-Anschluss und ggf. einen Audio-Adapter, falls dein Abspielgerät keinen Cinch-Ausgang besitzt. Laptop- bzw. MacBook-Besitzer benötigen außerdem nicht selten einen Digitalisierungsadapter (Audio auf USB).

Verbinde dein Endgerät mit Bluetooth-Produkten von Teufel

BOOMSTER GO

Jetzt entdecken

Portabler Bluetooth Lautsprecher Rockster Air

ROCKSTER AIR

Jetzt entdecken

Teufel One S

TEUFEL ONE S

Jetzt entdecken

Musikkassetten digitalisieren: So geht’s mit Audacity

1. Kassette einlegen und zurückspulen

Wenn du dein notwendiges Equipment beisammen hast, musst du zuallererst die Kassette in dein Abspielgerät legen, die du digitalisieren möchtest. Spule sie zu der Stelle, ab der ihr Inhalt aufgenommen werden soll.

2. Lade Audacity herunter

Als Nächstes lädst du dir die kostenfreie Software Audacity herunter. Auf der Download-Seite kannst du zwischen den Betriebssystemen Windows, Mac OS X und Linux/GNU wählen.

3. Alt und neu miteinander verbinden

Das Abspielgerät (Quill würde jetzt seinen Walkman zücken) muss nun über seinen Audioausgang mit dem Eingang an deinem Computer verknüpft werden. Nutze dafür das passende Cinch-Kabel.

4. Eingang in Audacity auswählen

Öffne jetzt Audacity und wähle unter „Einstellungen“ die Option „Bearbeiten“. Unter „Aufnahme“ kannst du den passenden Eingang deines Computers anklicken.

5. Drücke den roten Knopf (ja, wirklich!)

Wenn du jetzt den roten Button aktivierst, beginnt die Software mit der Aufnahme. Starte direkt danach deine Kassette und bestaune die Transformation von anlog in digital. Wenn der Inhalt abgespielt wurde, kannst du dein Abspielgerät stoppen und die Aufnahme auf Audacity beenden.

6. Exportieren und genießen

Die Digitalisierung deiner Kassette ist nun abgeschlossen. Wenn du möchtest, kannst du die Aufnahme exportieren und in dem Format speichern, das dir am liebsten ist. Danach heißt es, das Digitale zu genießen und ggf. das Analoge fachgerecht im Restmüll zu entsorgen.

VHS-Kassetten digitalisieren: Diese Geräte brauchst du

Eine gute Nachricht: Möchtest du eine VHS digitalisieren, dann funktioniert das noch einfacher als bei einer Audiokassette. Hierfür benötigst du nämlich nur einen Videorekorder, einen Video-Grabber bzw. Digitizer – Nein, wir sind nicht bei Digimon – und ein USB-Kabel. Womöglich ist auch ein SCART-Adapter vonnöten.

Alternativ besorgst du dir ein Gerät, das DVD- und VHS-Rekorder miteinander vereint. Mit einem solchen kannst du den Inhalt einer VHS auf eine DVD übertragen. Hierzu sei jedoch angemerkt, dass die Gerätekosten möglicherweise nicht den Zweck aufwiegen. Außerdem kann es sein, dass die DVD zugunsten einer Formatanpassung noch gebrannt werden muss.

VHS-Kassetten digitalisieren: So geht’s mit Video-Grabber

1. Video-Grabber erwerben

Wer im Internet nach einem solchen Digitalisierungstool sucht, hat die Qual der Wahl. Sieh dir am besten aktuelle Testberichte und Produktvergleiche an, um eine Entscheidung zu treffen.

2. Verbindung herstellen

Verknüpfe deinen Videorekorder über den SCART-Anschluss (ggf. wird ein Adapter benötigt) mit deinem Video-Grabber bzw. Digitizer. Letztgenannter muss wiederum mittels USB am Computer angeschlossen werden.

2. Aufnahme starten – von analog zu digital!

Das weitere Vorgehen hängt nun von dem Video-Grabber ab, den du verwendest. Wenn du eine Software vorliegen hast, dann starte diese und wähle in ihr „Aufnahme“ aus. Danach kannst du die Wiedergabe der VHS an deinem Videorekorder aktivieren.

3. Video speichern, umwandeln und genießen

Nach erfolgreicher Aufnahme erhältst du eine AVI- bzw. Video-Datei auf der Festplatte deines Computers. Du kannst sie abspeichern und ihr Format ändern. Empfehlenswert ist MPEG, damit dein Video fast überall abspielbar ist. Zu guter Letzt heißt es dann nur noch: VHS-Video im modernen Stil genießen.

Kassetten digitalisieren: Wie fällt die Klangqualität aus?

Die Digitalisierung von Kassetten ist eine feine Sache, jedoch wird der aufgenommene Sound nicht selten von z. B. rauschenden Störgeräuschen begleitet. Je älter die Kassette, desto wahrscheinlicher ihr schlechter Klang. Zwar gibt es gewisse Tools zur Sound-Restaurierung, doch diese sind nicht gerade billig.

Liege digital und analog im Trend mit diesen Teufel-Produkten

Teule BT LINK - Bluetooth an jedem Gerät
Der Teufel BT LINK macht jedes Gerät Bluetooth-fähig.

Teufel BT Link Bluetooth Adapter: Liebhaber des Analogen kommen mit diesem Bluetooth-Adapter auf ihre Kosten. Geeignet sowohl für Stereo- als auch Heimkino-Anlagen sorgt dieses kleine, aber feine Gerät im Handumdrehen für Bluetooth-Empfangsfähigkeit.

Panasonic Blu-ray Player DP-UB154: Du bist eher Team DVD und Blu-ray? In dem Fall solltest du ein Auge auf diesen leistungsstarken UHD-Player mit Dolby Atmos werfen. Dank seiner Breite von gerade mal 32 Zentimetern, also etwas mehr als einem gängigen Lineal, passt er fast überall hin.

Weitere Produkte, die dich interessieren könnten:

Cinebar Pro

CINEBAR PRO

Jetzt entdecken

CINEBAR ONE

Jetzt entdecken

Fazit: Digitalisiere deine Kassetten lieber heute als morgen

  • Sowohl MC- als auch VHS-Kassetten lassen sich mithilfe des richtigen Equipments digitalisieren. Und da ihre Haltbarkeit begrenzt ist, heißt es: Lieber zu früh als zu spät!
  • Es rentiert sich, alte Aufnahme durch Digitalisierung zu retten, aber oftmals ist es besser und einfacher, eine digitale Kopie zu erwerben (wenn dies möglich ist).
  • Tipp: Wer sich die Digitalisierungsarbeit sparen möchte, kann auch einen Dienstleister beauftragen. Diese digitalisieren jedoch nur Privataufnahmen.

Titelbild: InspiredImages, Quelle: Pixabay.com Lizenz: Pixabay License.
Bild 1: Kallistii, Quelle: Pixabay.com Lizenz: Pixabay License.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.