junge Frau im 90ies Look

6 Gadgets, die alle Kinder der 90er kennen

Egal, ob auf dem Klassentreffen oder beim Kramen in der Erinnerungskiste – ab und an macht sich bei jedem von uns Nostalgie bemerkbar und wir sehnen uns nach den guten alten Zeiten. Auch wenn damals nicht alles unbedingt besser war, hatten die 90er doch so einiges zu bieten, was wir uns gerne wieder zurückwünschen.

Die 90er waren nicht nur das Jahrzehnt des Technos, sondern auch der absolut coolen Gadgets. Welches der vielen Spielzeuge und Technik Highlights dieses Jahrzehnts ist euer Favorit?

Tamagotchi

Welterfolg Tamagotchi

 

Ein Haustier für die Hosentasche? Das wollen wir unbedingt wieder zurück. Das kleine virtuelle Küken war erstmals 1996 in Japan erhältlich und wurde schnell auch in Deutschland zum Kult. Für Freunde und Familie blieb wenig Zeit, denn das Geschöpf wollte rund um die Uhr mit Futter und Streicheleinheiten versorgt werden. Spritzen setzen und Exkremente entsorgen? Für das kleine Tamagotchi war kein Aufwand zu groß. Und hat man doch mal nicht aufgepasst, drohte der qualvolle Tod. Wer hätte gedacht, dass man für ein kleines Technik-Ei echte Gefühle entwickeln konnte?

HiFi-Anlage

Mann liest Zeitschrift und hört Musik über die HiFi-Anlage.
Stressfrei Musik hören ist heute dank verschiedenster Streamingangebote kein Problem mehr.

Am Wochenende stundenlang im Schlafanzug vor der HiFi-Anlage hocken, mit dem Finger startbereit auf dem Record-Knopf – das kennen nur Kinder der 90er. Wurde der Lieblingssong dann endlich im Radio abgespielt musste man schnell sein, um auch möglichst den vollen Song auf der Kassette zu haben. Und wehe der Radiomoderator hat am Ende des Lieds zu früh angefangen zu plappern. Grrrr!

Game Boy

Game Boy Color in Knallgrün.
Unterwegs mit dem Game Boy zocken bedeutete damals echte Freiheit.

Gab es damals eigentlich andere Spiele für den Game Boy als Tetris? Ja, die gab es. Auch Zelda, Donkey Kong oder Super Mario zählten zu den absoluten Spieleklassikern. Seit dem Start der portablen Konsole Anfang der 90er, hat sich in Sachen Gaming viel verändert. Obwohl der erste Game Boy lediglich über 8 KB Speicherplatz, sowie ein Display von 160×144 Pixel verfügte, konnte man von dem kleinen Gerät nicht genug bekommen. Stundenlang Tetris zocken und den Highscore knacken macht trotz der nostalgischen technischen Grundausstattung heute immer noch genauso viel Spaß wie damals.

Furby

Furby – in den 90er fast in jedem Kinderzimmer zu Hause

Gegen Ende der 90er, genauer genommen im Jahre 1998, hieß es Bye Bye Monchhichi und Hallo Furby. Das kleine flauschige Etwas war eins der ersten interaktiven Spielzeuge und trieb so manche Eltern in den Wahnsinn. Anhand von Sensoren reagierte das eulenähnliche Geschöpf auf sein Gegenüber und konnte neben 200 Wörtern in seiner Muttersprache „Furbish“ auch noch 800 Wörter in der jeweiligen Landessprache vorplappern. Was das Spielzeug sonst noch so beliebt machte? Das bunte Fellknäuel ließ sich kitzeln, kraulen und konnte außerdem tanzen und singen. Welches Spielzeug der 90er konnte das sonst von sich behaupten?

Discman

Der Discman – CD-Player für unterwegs

Auch die Umstellung von Kassette auf CD war in den 90ern ein echtes Highlight. Schnell zum gewünschten Song durchklicken – was heute selbstverständlich ist, war früher mit langem Vorspulen verbunden. So wurde dann der portable Kassettenrecorder durch einen kleinen CD-Spieler ersetzt und erleichterte das Abspielen der Lieblingssongs. Unterwegs immer mit am Start: Die neuste Maxi-CD und eine ordentliche Ladung Batterien. Die neue Freiheit des Musikhörens machte es dann auch völlig egal, dass das unhandliche Gerät einfach nicht in die Hosentasche passen wollte. Vielleicht trug sogar der Discman dazu bei, dass weite Baggypants mit überdimensionalen Jeanstaschen so beliebt wurden.

Handy

Alte Handys im Schaufenster.
Unhandlich, aber heiß begehrt: Die ersten Handys

Was heute das multifunktionale Smartphone ist, war früher das Handy. Das konnte vor allem eins: Telefonieren. Wenig später dann auch SMS schreiben (Achtung, teuer!) und Snake spielen. Kaum zu glauben, dass die ersten Modelle so groß waren, dass sie den Spitznamen „Knochen“ verpasst bekamen. Später kamen dann die ersten portablen Geräte im Kleinformat dazu, sodass das Handy aus den Jackentaschen nicht mehr wegzudenken war.

Top 5 des analogen 90er Spielzeugs

Mann spielt Jo-Jo.
Ein Jo-Jo war damals das perfekte Spielzeug für die Hosentasche.

Die 90er haben uns ganz schön viele Technik Highlights beschert. Aber auch das analoge Spielzeug stand seinen technischen Konkurrenten in nichts nach. Hier kommt unsere Top 5 der analogen 90er Gadgets:

  1. Die Regenbogenspirale, die eigenständig die Treppe runterwandern konnte.
  2. Im Sommer war ein Super Soaker die ultimative Geheimwaffe bei der nächsten Wasserschlacht.
  3. Auf dem Pausenhof immer mit am Start: Ein Jo-Jo mit Leuchteffekt.
  4. Mit einem Gummitwist war man in den 90ern immer in Bewegung.
  5. Bunt, niedlich, aber irgendwie auch völlig nutzlos: Die kleinen Trolle, die in den 90ern jedes Kinderzimmer bewohnten.

Highlights der 90er: Technik und Spielzeug Gadgets

Hach, was waren das noch für Zeiten, in denen wir nicht rund um die Uhr aufs Smartphone geglotzt, sondern unsere Freizeit mit coolen 90er Gadgets verbracht haben. Welche der witzigen und kultigen Teile habt ihr noch zuhause?

Titelbild: ©Joshua Rawson-Harris bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Bild2: Quelle: Shutterstock
Bild4: ©Elias Castillo bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Bild5: Quelle: Shutterstock
Bild6: Quelle: Shutterstock
Bild7: ©Anastasia Dulgier bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Bild8: ©Mick Haupt bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
6 Gadgets, die alle Kinder der 90er kennen
4.3 (86.67%) 6 vote[s]

Neueste Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.