Notizen aus Berlin: Headset Modding leicht gemacht


Entdecke jetzt unsere Weihnachtsangebote!


Du möchtest besonders stilvoll deine Games genießen, farbenfrohe Statements setzen und höchsten Soundgenuss auch bei Filmen und Musik erleben? Unser neues ZOLA Gaming-Headset bietet dir genau das. Und noch viel mehr. Wir haben Daniel und Franziska vom ZOLA-Entwicklungsteam zu den Themen Sound und Design befragt und dabei interessante Einblicke erhalten.

Das Gefühl, mitten im Spiel zu sein

ZOLA Gaming Headset

DTS Headphone:X® 2.0 bietet für den Sound einen ganz besonderen Mehrwert. Product Specialist Daniel erklärt uns, was es damit auf sich hat und warum die Technologie beim ZOLA eingesetzt wurde.

Teufel Blog: Hallo Daniel! Weshalb eignet sich DTS Headphone:X® 2.0 auch für Gaming-Headsets wie dem ZOLA?

Daniel: Der immersive Sound von DTS Headphone:X® 2.0 ermöglicht es dir, perfekt differenziert zu erkennen, woher die Geräusche im Spielgeschehen kommen, welches insbesondere bei Rollenspielen, Shootern, Open World und weiteren Spielen von großem Vorteil sein kann. Der 3D-Sound verleiht einem das Gefühl mitten im Spiel zu sein und so machen auch die Ladephasen, welche meist mit Musik unterlegt sind, Spaß. Die beste Wirkung erzielt man in Verbindung mit DTS Headphone:X® 2.0-unterstützten Spielen. Bei Spielen, die nicht von Haus aus dieses Format unterstützen, zum Beispiel nur mit einem Stereo-Soundformat ausgestattet sind, kannst du dennoch eine starke Verbesserung der immersiven Klangbühne feststellen. In diesem Fall erstellt DTS Headphone:X® 2.0 virtuellen Surround Sound.

Teufel Blog: Was waren die wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung für diese Technologie?

Daniel: DTS Headphone:X® 2.0 bietet im Vergleich zu seinen Konkurrenten wie Windows Sonic, Xear Surround, Dolby Headphones, etc. die beste Soundtechnologie für Spiele. DTS Headphone:X® 2.0 bietet dir eine hervorragende Klangpositionierung, während die Klangverzerrung auf ein Minimum reduziert wird.

Du kannst ein komplett eigenes Klang-Setup erstellen

Teufel Blog: Der ZOLA kommt mit einer speziellen PC-App, dem Teufel Audio Center für ZOLA. Kann man dort den virtuellen Surround Sound auch noch anpassen, wenn ja, welche Optionen stehen dort zur Verfügung? 

Daniel: Der Surround-Sound lässt sich über die App ein- und ausschalten. Des Weiteren hat man über fünf vorkonfigurierte EQ-Presets die Möglichkeit, den Sound für Filmton, Spiele, Musik, Sprache zu optimieren oder im Standardmodus zu lassen. Du kannst auch ein komplett eigenes Klang-Setup erstellen. Diese EQ-Einstellungen bleiben ebenfalls aktiv, wenn DTS Headphone:X® 2.0 eingeschaltet ist.

Linktipp > Teufel Audio Center für ZOLA Download & Support

Teufel Blog: Welche Voraussetzungen sind zu Hause nötig, um den ZOLA mit DTS Headphone:X® 2.0 klanglich voll ausnutzen?

Daniel: Du benötigst einen PC mit Windows 10, auf dem das Teufel Audio Center für ZOLA installiert ist, sowie einen USB-A Anschluss, an dem ZOLA mithilfe des mitgelieferten USB-Dongles angeschlossen ist. DTS kann dann sowohl über die Software, als auch über den 7.1-Button am USB-Dongle aktiviert werden. Die Entscheidung für diesen zusätzlich Button fiel, da man somit auch, ohne aus dem Game gehen zu müssen, DTS bei Bedarf ein- und ausschalten kann.

Teufel Blog: Kann man ZOLA auch zum Musikhören nutzen? Welche Vorteile bietet hier die Technologie?

Daniel: Ein klanglicher Mehrwert ist auch bei Musik gegeben. Am besten kommt dieser Mehrwert heraus, wenn das Musiksignal im nativen DTS Headphone:X® 2.0-Format oder DTS:X Format, welches man aus dem Heimkino kennt, vorliegt. Aber auch wenn die Audiospur nicht in diesem Format gespielt wird, kann der Algorithmus einen spannenden Effekt auf das Stereo-Musiksignal ausüben. Einen weiteren Mehrwert stellen die Klangeinstellungsmöglichkeiten in der ZOLA PC-Software dar, um den Sound nach dem persönlichen Geschmack anzupassen.

Teufel Blog: Danke Daniel für das Interview und die tollen Einblicke.

ZOLA Gaming Headset

Modding hat unter Gamern Tradition

Mit dem ZOLA kannst du zwischen zwei Grundfarben und weiteren Farbvarianten der Cushions sowie der Cups, das sind die Abdeckungen der Ohrmuschel, wählen. Dadurch ergeben sich mehr als abgefahrene Kombinationsmöglichkeiten. Über dieses Thema haben wir mit Innovation Managerin Franziska gesprochen.

Teufel Blog: Hallo Franziska! Wieso ist der Wunsch nach Individualisierung deiner Meinung nach so stark im Kommen? Wird dies sich auch außerhalb der Gaming-Szene durchsetzen?

Franziska: Modding hat unter Gamern Tradition. Das bezieht sich nicht nur auf PC-Komponenten, sondern eben auch auf die Ästhetik aller Peripherie-Geräte. Das Gaming-Headsets muss da natürlich reinpassen. Hinzu kommt, dass viele Gamer per Videostream zugeschaltet sind. Man möchte sich also zeigen und sich gut in Szene setzen. Wir haben besonders darauf geachtet, geschmackvolle, zeitlose Farben zu kreieren.

Teufel Blog: Was war bei der Entwicklung die größte Herausforderung?

Franziska: Insbesondere die junge Generation hat einen sehr hohen Anspruch an ihre Devices. Sie müssen gut aussehen, unkompliziert und trotzdem performant sein. Der ZOLA kann das.

Die echte Magie passiert bei den Covern

Teufel Blog: Wie genau kann man sich den ZOLA farblich konfigurieren?

Franziska: Es gibt zwei Basisfarben des Headsets: Weiß und Schwarz. Damit kannst du entscheiden, ob man eher ein dunkles oder ein helles Headset haben möchte. Die echte Magie passiert dann aber bei den Cushions, also den Ohrpolstern und den Cover – das sind die transparenten Schalen, die von außen auf die Ohrschalen des ZOLA gesetzt werden. Diese Cushions und Cups gibt es in sechs Farben, die wir in mehreren Umfragen definiert haben. Somit kannst du beim Kauf den Kopfhörer individuell zusammenstellen, und wenn du möchtest, auch noch mehr Cushions und Cups in verschiedenen Farben nachkaufen – für einen abgefahren Mix oder einen edlen Match.

ZOLA

Teufel Blog: Bei aller Farbenpracht: kann man sich dennoch auf die berühmte Soundexpertise von Teufel verlassen. Was stand akustisch im Fokus?

Franziska: Natürlich stand auch beim ZOLA, wie bei allen unseren Produkten, der Sound an erster Stelle. Der Gaming-Use-Case kommt mit seinen ganz besonderen Anforderungen an den Klang, zum Beispiel ist beim Surround Sound die exakte Ortung der gegnerischen Spieler von Bedeutung. Zudem soll man sich beim Gamen voll in seiner Welt verlieren und aus dem Alltag aussteigen können. Das alles geht mit den enorm großen Linear-HD-Tönern, dem abgrundtiefen Bass sowie DTS Headphone:X® 2.0.

Teufel Blog: Vielen Dank, Franziska.

Linktipps: Lies in unserem Blog mehr über Headsets und Surround-Kopfhörer. Mehr Informationen zum ZOLA gibt’s im Teufel Shop.

Titelbild: Ⓒ Lautsprecher Teufel GmbH

Beitragsbilder  Ⓒ Lautsprecher Teufel GmbH

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht Mo-Sa von 8 bis 21 Uhr zur Verfügung.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.