Einen eigenen Streaming-Kanal auf Twitch erstellen: So geht’s!

Immer mehr Menschen wollen nicht nur guten Content mit Mehrwert konsumieren, sondern auch selbst welchen produzieren. Schaut man sich zum Beispiel die stetig wachsende Gaming-Streamer-Szene an, wird schnell klar: Die Nachfrage nach Livestreaming ist riesig – manche Streamer haben sich mittlerweile professionell aufgestellt und verdienen durch das Streaming auf Twitch, YouTube & Co. ihr Geld. Aber was braucht es, um Gaming-Streamer zu werden, und wie richtet man seinen eigenen Twitch-Stream für Let’s Plays ein?

Wie wird man Gaming-Streamer?

Grundsätzlich kann jeder und jede Gaming-Streamer bzw. Content-Creator auf Streaming-Plattformen wie Twitch, YouTube oder Steam Broadcasting werden. Um Games live auf Twitch, YouTube & Co. streamen zu können, müssen natürlich ein paar technische Voraussetzungen erfüllt sein – du brauchst das passende Equipment und die entsprechende Streaming-Software. Nachfolgend haben wir dir alle relevanten Aspekte zum Thema Games live streamen aufgelistet. Anschließend gehen wir auf die Punkte genauer ein.

  • Auswahl der Streaming-Plattform (z. B. Twitch, YouTube, Steam Broadcasting)
  • Streaming-Software (z. B. OBS, Twitch Studio, XSplit)
  • Programm für Teamchats (z. B. TeamSpeak oder Discord)
  • Passendes Equipment (PC oder Konsole; Headset bzw. Mikrofon plus Kopfhörer)

Streaming-Plattform: Twitch und YouTube sind die Platzhirsche!

Twitch und YouTube sind die zwei Big Player im Bereich Gaming, wenngleich der Fokus der beiden Plattformen sich darin unterscheidet, dass Twitch auf Live-Streaming ausgelegt ist und Gaming-Streamer auf YouTube eher fertig bearbeitete Let’s Plays bzw. gestreamte Game-Sessions hochladen.

Doch das eine muss das andere nicht unbedingt ausschließen: So lässt sich der Trend erkennen, dass immer mehr Streamer Twitch fürs Live-Streaming – sogar für FAQ-Sessions ohne Gaming-Part – nutzen und diese Sessions anschließend auf ihrem YouTube-Kanal hochladen.

Streaming-Software

Damit du via Twitch & Co. Games für deine Zuschauer live streamen kannst, benötigst du eine Streaming-Software. Empfehlenswert sind beispielsweise OBS, Twitch Studio sowie XSplit. Erstere ist die weltweit beliebteste Open-Broadcaster-Software (kurz: OBS) und kann für Windows, Mac und Linux kostenlos heruntergeladen werden.

Der zweite wichtige Baustein in Sachen Streaming-Software ist ein Programm, um parallel mit den Zuschauern zu kommunizieren. Zwei beliebte Teamchats sind TeamSpeak und Discord. TeamSpeak ist gewissermaßen der Klassiker; die Bedienung verlangt allerdings etwas Hintergrundwissen, da man vorab einen eigenen Server einrichten muss. Discord hingegen ermöglicht auch Videochats und lässt sich direkt über den Browser nutzen, der Download der Software sowie die Erstellung eines Benutzer-Accounts entfallen dann – eine Alternative, wenn du mal von einem fremden PC aus mit deiner Community über Discord verbunden sein willst. Wer regelmäßig Livestreams auf Twitch & Co. plant, kommt allerdings kaum um die Installation und Anmeldung bei Discord herum.

Für einen eigenen Gaming-Livestream braucht es noch mehr als ein cooles Keyboard

Equipment und Systemvoraussetzungen

Damit der Stream flüssig ohne nervige Lags (also Ruckler) läuft, braucht dein PC ordentlich Rechen- sowie Grafikpower und natürlich eine schnelle Internetverbindung. Für Let’s Plays in Full-HD und mit hoher Bitrate braucht es mindestens 3 bis 5 Mbit/s Upload-Rate.

Und wie sieht es mit der CPU und GPU, also dem Prozessor und der Grafikkarte, aus? Hier gilt das Motto: Mehr ist besser! Als Minimum-Setup werden oft AMD Ryzen 5 oder Intel Core i5 sowie 8 oder besser 16 GB Arbeitsspeicher und eine Nvidia-RTX-Grafikkarte empfohlen.

Mikrofon und Kopfhörer vs. Headset

Um Games live zu streamen und währenddessen zu kommentieren, brauchst du natürlich eine Webcam (am besten mindestens in HD-Qualität), ein Mikrofon und Kopfhörer. Alternativ kannst du fürs Live-Streaming ein Headset benutzen. Die gute Nachricht: In beiden Varianten kannst du wirklich guten Content produzieren, ohne direkt zu Beginn der Gaming-Streamer-Karriere etwa in ein teures XLR-Mikrofon samt Audio-Interface investieren zu müssen.

Wer es also erstmal nicht zu kompliziert haben möchte, sollte sich gute Noise-Cancelling-Kopfhörer und ein USB-Mikrofon von einem der führenden Hersteller wie Shure oder Rode besorgen. Beides verbindet man unkompliziert via Plug-&-Play-Funktion bzw. Bluetooth.

Lesetipp: Finde in einem anderen Blogbeitrag Must-haves und coole Gadgets für das optimale Gaming-Zimmer.

Game On! Kopfhörer und Headsets von Teufel

teufel massive kopfhörer

TEUFEL MASSIVE

Jetzt entdecken

Bluetooth-Kopfhörer von Teufel

REAL BLUE NC

Jetzt entdecken

Wie streame ich auf Twitch? Schritt für Schritt erklärt

  1. Twitch-Konto anlegen

    Damit du auf Twitch live streamen kannst, musst du dir ein Twitch-Konto anlegen. Im Creator-Dashboard kannst du unter „Stream-Info bearbeiten“ Informationen wie den Streaming-Titel, dein Games-Genre oder Tags eingeben, damit Nutzer dich unter bestimmten Suchbegriffen finden können.

  2. Streaming-Software OBS einrichten

    Als nächstes richtest du die Streaming-Software ein – in diesem Beispiel geht es um OBS-Studio, das du dir kostenlos herunterladen kannst. Unter „Einstellungen“ > „Video“ konfigurierst du deine „Basis-Leinwand“. Hier findest du die sogenannte „skalierte Ausgabeauflösung“; damit stellst du ein, mit welcher Auflösung du live streamst. Zu Beginn möchtest du erstmal sicherstellen, dass der Twitch-Stream ruckelfrei läuft, also startest du lieber erstmal mit 1.280 x 720p (und 60 FPS); auf Full-HD kannst du später immer noch optimieren.

  3. Twitch-Kanal mit OBS verbinden

    Unter „Einstellungen“ > „Stream“ wählst du „Twitch“ als Plattform aus und klickst auf „Konto verbinden“. Anschließend geht automatisch ein Login-Fenster auf, in das du deine Twitch-Anmeldedaten eingibst.

  4. Du brauchst einen Encoder für Audio und Video

    Mittels eines Encoders sendest du deine Audio- und Videospuren an Twitch. Die entsprechenden Settings dazu findest du in OBS unter „Einstellungen“ > „Ausgabe“. Lass anfangs den „Ausgabemodus“ ruhig auf „Einfach“; in unserem Fall haben wir ja die Ausgabeauflösung erstmal auf 1.280 x 720p gesetzt. Dafür solltest du die „Videobitrate“ auf 4.000 Kbps stellen.

  5. Equipment einbinden

    Jetzt musst du noch deine Audioquelle und die Webcam einbinden. In den OBS-Einstellungen unter „Audio“ > „Globale Audiogeräte“ wählst du bei „Deskop-Audio 1“ deine Kopfhörer und bei „Mikrofon-/AUX-Audio“ dein angeschlossenes Mikrofon bzw. Streaming-Headset aus. Um das Spiel, das du live auf Twitch streamen möchtest, in OBS einzubinden, klickst du zuerst bei „Quellen“ auf das „+“; du siehst jetzt mehrere Optionen, von denen du „Spielaufnahme“ wählst; danach kommst du über einen Rechtsklick auf „Spielaufnahme“ zu der Option „Transformieren“ > „An Bildschirm anpassen“. Schließlich ergänzt du noch die Webcam. Klicke dafür erneut auf das „+“ bei „Quellen“ und dann „Videoaufnahmegerät“. Wähle in dem neuen Fenster bei „Gerät“ deine Webcam aus.

  6. Stream starten

    Nun kann das Streaming auf Twitch auch schon losgehen. In OBS klickst du dazu auf „Stream starten“ und wärst live!

Ausführlicher erklärt bekommst du sämtliche Schritte auch nochmal von dem in Deutschland bekannten Gaming-Streamer Nilson1489 im folgenden Twitch-Stream-Videotutorial:

Mach dich bereit: Mit Gaming-Equipment von Teufel

Perfekt auch fürs Streaming auf Twitch & Co.: Gaming-Headset CAGE von Teufel

▶ Variante 1: Unser Performance-Headset CAGE punktet mit hohem Tragekomfort, integrierter USB-Soundkarte für starken Gaming-Sound und ansteckbarem HD-Mikrofon, das für einen kräftigen und hallfreien Ton sorgt.

▶ Variante 2: Du möchtest deine Let’s Plays noch einen Tick ambitionierter aufnehmen? Dafür haben wir dir das REAL BLUE + Shure MV7 Bundle zusammengestellt. Der REAL BLUE Kopfhörer sorgt für besten Gaming-Sound beim Streaming, das Shure USB-Mikrofon garantiert sehr hohe Audio-Qualität mit effizienter Reduktion von Nebengeräuschen und Raumhall.

▶ Variante 3: Natürlich bist du nicht zwangsläufig auf Kopfhörer angewiesen, stattdessen kannst du auch in hochwertige Gaming-Lautsprecher investieren. Mit dem passenden Mikrofon aus dem Teufel Shop bist du ebenfalls bestens gerüstet fürs Live-Streaming auf Twitch & Co.

Gaming-Lautsprecher für ein immersives Spielerlebnis

concept e 450 digital

CONCEPT E 450

Jetzt entdecken

ULTIMA 40 KOMBO

Jetzt entdecken

Lesetipp: Hast du schonmal von binauralem Sound gehört? Mit Hilfe von binauralen Tonaufnahmen und Kopfhörern entsteht ein 3D-Hörerlebnis, das für Gänsehautmomente beim Gaming sorgt. Erfahre mehr über binauralen Sound in Games.

Wir wünschen dir viel Spaß bei deinen ersten Let’s Plays und Twitch Streams und sind gespannt zu erfahren, für welches Setup du dich entschieden hast. Lass mal deine Favoriten hören!

Ähnliche Beiträge

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht Mo-Sa von 8 bis 21 Uhr zur Verfügung.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.