IFA 2018 Südeingang

IFA 2019: Vernetzt, smart und innovativ

Endlich ist es wieder so weit: Die Top-Unterhaltungselektronikhersteller kommen in Berlin bei der Internationalen Funkausstellung zusammen und präsentieren Neuheiten, mal mehr, mal weniger nützliche Geräte und innovative Zukunftskonzepte. Schauen wir mal rein, was die IFA 2019 zu bieten hat.

Alles Wichtige zur IFA 2019 in Berlin im Überblick

Auf der IFA präsentieren Aussteller aus vielen Ländern neue Produkte und Konzepte, sowohl für Fachbesucher als auch Privatpublikum. Jedem Interessierten steht die IFA offen. Du willst auch mal Zukunftsluft schnuppern? Alle Infos, die du vor deinem Besuch brauchst:

Die wichtigen Infos zur IFA 2019
WoBerliner Messegelände ExpoCenter City am Funkturm

Lageplan auf der offiziellen IFA-Website

Zweiter Standort nur für Fachpublikum: STATION-Berlin am U-Bahnhof Gleisdreieck
Wann6. bis 11. September 2019
tägl. 10 bis 18 Uhr (für Fachpublikum ab 8 Uhr)
Preise13 Euro pro Erwachsener und Messetag im Vorverkauf bis 5. September
FaktenÜber 160.000 m² Ausstellungsfläche
Mehr als 1.800 Aussteller
Um die 250.000 Besucher

Du möchtest erst noch zu einem Besuch überzeugt werden? Vielleicht hilft der offizielle Werbespot zur IFA 2019:

Sony, Huawei, Sennheiser: Kannst du alle auf der IFA treffen

Der Titel „Funkausstellung“ wirkt inzwischen etwas angestaubt, denn das Portfolio der IFA ist sehr viel breiter. Neueste Smartphones kannst du hier in jedem Fall bewundern – aber genauso moderne Kaffeemaschinen mit der ein oder anderen Sonderfunktion. Neben Huawei, LG und Samsung kannst du auch bei Bosch, Miele oder De’Longhi schauen, welche Innovationen es bei der Haushaltselektronik gibt.

Und da wir vor allem was Nettes auf die Ohren wollen, schauen wir auf jeden Fall bei Sennheiser, Audio-Technica, Braun Audio oder einem der anderen einschlägigen Unternehmen vorbei. Multiroom-Streaming, ANC-Kopfhörer zur Geräuschunterdrückung oder stylishe Plattenspieler: Wir können uns auf so einiges freuen.

Sogar schon vor dem eigentlichen Messebetrieb ist auf der IFA viel los. Bereits zwei Tage vor der Eröffnung haben Medienvertreter Zutritt – und die Hersteller zeigen auf zahlreichen Pressekonferenzen, was sie nach Berlin mitgebracht haben.

Hier einige Termine und Events der IFA 2019 für alle Besucher

  • The evolution of resolution – status quo of 8K: Panel-Diskussion am 6. September um 12:00 Uhr
  • Your first companion robot – Pibo: Panel-Diskussion am 7. September um 11:00 Uhr
  • Live Podcast-Aufzeichnung mit den Fantastischen Vier und Mogli: Talk am 7. September um 15:00 Uhr
  • Semantisches TV – wie KI den Inhalt bewegter Bilder erkennt: Vortrag am 8. September um 14:00 Uhr
  • 5G: Podiumsdiskussion am 9. September um 11:00 Uhr
  • Ist das Elektro-Auto die Zukunft? Vortrag am 10. September um 11:00 Uhr
  • Konzerte: Von 80er- und 90er-Sound bis zu einem Auftritt von ZAZ – im Rahmen der IFA finden einige Konzerte statt. Die Tickets dafür musst du jedoch extra kaufen.

Außerdem findet am 10. und 11. September im Rahmen der IFA-Messe die Shift AUTOMOTIVE statt – eine Konferenz, bei der es sich ausschließlich um unsere Mobilität und Fortbewegungsmittel von morgen dreht. Spannende Konzepte werden vorgestellt – nicht nur zu den Fortbewegungsmitteln an sich, sondern auch zu Ideen, wie beispielsweise die E-Mobilität den Menschen schmackhaft gemacht werden kann. Das Programm gestalten zahlreiche Redner aus unterschiedlichsten Bereichen: Natürlich sind große Auto-Konzerne wie BMW oder Daimler dabei, aber auch das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation sowie Vertreter der Stiftung Futurzwei.

Ebenfalls mobil: Tragbare Lautsprecher von Teufel

ROCKSTER GO


zu weiteren Infos

ROCKSTER CROSS


zu weiteren Infos

Ganz konkret: Welche Schätzchen erwarten uns

Natürlich gibt es einige Gerüchte darüber, was die Hersteller auf der IFA 2019 so vorstellen könnten. Die meisten drehen sich um neue Smartphone-Modelle. Huawei dürfte in seiner Keynote etwas Neues verkünden – ob der chinesische Konzern tatsächlich ein neues Gerät vorstellt? Erwartet wird auf jeden Fall eine Präsentation des neuesten Prozessors oder der eigenen Nutzeroberfläche EMUI 10.

Was Neues zum Anfassen könnte Sony in petto haben – vielleicht einen Xperia-Nachfolger? Und Samsung bringt eventuell das Galaxy Fold mit. Auch LG ist ein heißer Kandidat für eine Produktpräsentation: Das LG V50 ThinQ ist in anderen Ländern bereits erschienen – in Deutschland noch nicht. Ein starkes Verkaufsargument des V50 ist seine Kompatibilität mit 5G, die hierzulande aber noch nicht relevant ist. Aber vielleicht kündigt der südkoreanische Hersteller nun doch den Deutschland-Release an oder zeigt bereits den Nachfolger mit dem Zusatzdisplay. Das Ankündigungsvideo von LG lässt auf jeden Fall keinen Zweifel, dass das doppelte Display eine zentrale Rolle spielen wird.

KI und Vernetzung von allem: Die Trends der IFA 2019

Einer der Technik-Trends der IFA ist die Vernetzung aller Gerätschaften, die unser Leben so begleiten – zunehmend unterstützt von Künstlicher Intelligenz. Sei es die Kaffeemaschine, die du mit der App noch im Bett liegend starten kannst, der ferngesteuerte Futternapf deiner Katze oder das Raumlicht, das sich automatisch dem Wetter, den Lichtverhältnissen und deinen Aktivitäten anpasst. Der Smart-Home-Sonderausstellungsbereich fällt mit 3.000 Quadratmetern entsprechend üppig aus. Zusätzlich werden sich über die ganze Messe verteilt Produkte aus dieser Sparte finden lassen.

Einen geballten Einblick in ein vernetztes Leben liefert auf der IFA in Berlin das House of Smart Living, in dem sich verschiedene Hersteller austoben dürfen und Verbrauchern somit umfassend zeigen können, was in diesem Bereich alles möglich ist.

Teufel vernetzt die Musik in deinem Zuhause

Zwei WLAN-Lautsprecher Teufel One S auf Regalbrett
Diese beiden Kleinen kannst du nicht nur miteinander, sondern mit all deinen multiroom-fähigen Lautsprechern vernetzen.
  • Multiroom heißt das Zauberwort: Mit Teufel vernetzen sich alle Lautsprecher in deinem Zuhause. Sei es die Anlage im Wohnzimmer, der kleine WLAN-Lautsprecher in der Küche oder der Soundbar am PC: Sie alle kannst du miteinander verbinden, zentral steuern und jederzeit mit deinem Handy anfunken. Dein bester Freund dabei: die Raumfeld Streaming-Technologie.

Weitere Multiroom-Produkte von Teufel

Teufel One M

Teufel One M


zu weiteren Infos

Teufel
Connector


zu weiteren Infos

Teufel Stereo L

Teufel Stereo L


zu weiteren Infos

Wieso ist Teufel eigentlich selbst nicht auf der IFA 2019?

Wer uns schon länger kennt, der weiß sicher, dass wir in den letzten Jahren immer selbst mit einem Stand auf der IFA waren und dabei großen Spaß hatten. Doch dieses Jahr nicht. Und natürlich ist uns diese Entscheidung nicht leicht gefallen. Aber dieses Jahr liegt unser Fokus ganz klar auf dem Ausbau unserer eigenen Stores. Die Vorbereitungen für die Eröffnung der neuen Standorte nimmt einen großen Teil unserer Ressourcen in Anspruch. Natürlich werden wir unsere Kunden, Partner und die Presse trotzdem in Berlin willkommen heißen und unsere Neuheiten in unserem Flagship-Store präsentieren.

Hin zur IFA 2019: Geballte Trends und Neuheiten aus der Tech-Branche

  • Wenn du keine Trends verpassen willst, streiche dir den 6. bis 11. September rot im Kalender an und kauf schnell Tickets.
  • Die IFA steht Fachbesuchern genauso offen wie dem allgemeinen Publikum.
  • Entdecke das House of Smart Living, neueste Smartphones und sicher die ein oder andere Überraschung.
Titelbild: ©IFA, Quelle: Messe Berlin
IFA 2019: Vernetzt, smart und innovativ
4.3 (85.71%) 7 vote[s]

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.