Halloween Hacks: So wird deine Grusel-Party ein voller Erfolg

Ende Oktober ist es wieder Zeit zum Gruseln, denn Halloween naht! Auch wenn der Horror-Tag vor allem in den USA heiß erwartet und groß gefeiert wird, hat der Hype auch hier viele Fans und treue Anhänger gefunden. Du planst eine schaurig-schöne Halloween-Party und brauchst für die Nacht des Grauens noch ein paar Tipps und Tricks? Dann lies weiter! Denn wir haben extra für dich unsere besten und eklig-coolen Halloween-Ideen zusammengesucht. Viel Spaß beim Gruseln!

Gruselige Grundstimmung mit dem richtigen Licht

Um deine Party-Gäste in Angst und Schrecken zu versetzen, braucht es als erstes natürlich eine unheimliche Atmosphäre. Eine super Möglichkeit dafür ist das richtige Licht. Mit Lichterketten in verschiedenen Farben und LED Kerzen wird es schön schummrig. Stelle die LED Kerzen in ausgehölte Kürbisse, oder noch besser: befestige sie mit transparentem Nylon-Garn an der Zimmerdecke, dann sieht es aus, als würden sie schweben! Auch deine normale Wohnzimmerlampe kann zum Gruselobjekt werden. Schneide aus schwarzem Bastelkarton Fledermäuse und Spinnen aus und klebe sie innen an den Lampenschirm, um für unheimliche Schattenspiele zu sorgen.

Tipp: Gruuuuuselige Stimmung kommt auch auf, wenn du während der Party über einen Beamer alte Schwarz-Weiß-Horrorfilme wie Psycho, Dracula oder Nosferatu laufen lässt. Hier findest du die passende Auflistung mit den unheimlichsten Halloween-Filmen. Benutze als Leinwand stilecht ein weißes Bettlaken oder eine Tischdecke.

Schaurige Party-Musik für den extra Halloween-Faktor

Mit das Wichtigste auf einer guten Party ist die richtige Musik. Diese Songs dürfen auf deiner Halloween-Playliste also auf keinen Fall fehlen:

  • „I Put a Spell on You“ – Bette Midler
  • „Thriller“ – Michael Jackson
  • „Ghostbusters Theme“ – Ray Parker Jr.
  • „Time Warp“ – Little Nell, Patricia Quinn, Richard O`Brien
  • „Zombie“ – The Cranberries
  • „Psycho Killer“ – The Talking Heads
  • „Lullaby“ – The Cure

Wenn du deine Gäste erst mal so richtig erschrecken möchtest, bevor es ans Feiern geht, findest du auf YouTube auch Playlisten mit gruseligen Hintergrundgeräuschen. Mit Sounds von knarzenden Türen oder einem unheimlichen Lachen verwandelst du deine Wohnung in ein Gruselkabinett.

Besonders cool ist es auch, wenn du Musik über deinen Plattenspieler auflegst. Ein gelegentliches Kratzen oder Knacken von alten Platten jagt deinen Gästen mit Sicherheit einen kleinen Schauer über den Rücken.

Skelettdeko bei der Halloweenparty.
Mit gruseligen Skeletten ist fürchterliche Partystimmung garantiert!

Last Minute Deko-Ideen zum Fürchten

Die Party steht vor der Tür, für Musik ist gesorgt, aber dir fehlt noch die zündende Deko-Idee? Hier findest du einige Tipps, die mit wenig Aufwand viel hermachen.

  • Klein aber oho! Mit kleinen Plastik-Spinnen kannst du deinen Gästen einen großen Schrecken einjagen! Klebe sie einfach an die Wand, an Türen oder in Ecken, wo sie deine Gäste nicht erwarten. Vor allem im halbdunklen Licht der Party sehen die Krabbeltierchen echten Spinnen zum Verwechseln ähnlich – Kreisch-Alarm vorprogrammiert!
  • Easy peasy: Kaufe orangefarbene und weiße Luftballons in unterschiedlichen Größen und blase sie auf oder fülle sie mit Helium. Male mit einem wasserfesten schwarzen Stift noch lustige Schauergesichter darauf und verteile sie in der Wohnung.
  • Last-Minute: Um deine Party-Location in eine Crime-Scene zu verwandeln brauchst du nur etwas Kreppband. Damit klebst du den Umriss eines Körpers auf den Boden und fertig ist der Tatort!
  • Kürbisse in Groß und Klein: Keine Zeit zum Grimassen schnitzen? Dann zeichne einfach eine Fratze mit wasserfestem Stift auf oder beklebe den Kürbis mit schwarzem Tape. Lustige Deko und Snack in einem sind außerdem Mandarinen. Wenn du ihnen ein Gesicht aufmalst, sehen sie aus wie Miniatur Jack O’Lanterns.
  • Effektvoll: Kleinere Nebelmaschinen gibt es schon für etwa 30 Euro zu kaufen oder für einen Abend beim Party-Fachgeschäft zu mieten. Der unheimliche Nebel verleiht deiner Party die richtige Grusel-Stimmung. Stelle die Maschine auf dem Boden auf, damit der Nebel über den Fußboden wabert.
Beklebter Kürbis mit Gesicht.
Keine Zeit zum Schnitzen? Du kannst deinen Kürbis auch einfach bekleben.

Schaurig-leckere Party-Snacks

Ob Zombie, Werwolf, Hexe oder Vogelscheuche – irgendwann kommt bei allen der Hunger und (Blut-)Durst. Um deine Party-Gäste zufrieden zu stellen, findest du hier ein paar schnelle Snack-Ideen.

  • Süßes darf an Halloween nicht fehlen: Dafür einfach Muffins backen und die Zitronenglasur mit oranger oder grüner Lebensmittelfarbe vermischen. Schwarze Streusel drüber und fertig ist die Leckerei.
  • Richtiges Finger-Food: Hotdogs mit Ketchup werden zu abgehakten Fingern mit Blut. Dafür die Würstchen halbieren und an der runden Seite mit horizontal ein fingernagelgroßes Stück abschneiden, ein Mandelblättchen drauflegen und die Fingerknöchel oben, mittig und unten jeweils einritzen. Etwas Ketchup drüber, und fertig. Etwas eklig, aber auch lecker!
  • Auch an leckere Getränke solltest du denken. Super schnell gemacht und dafür zauberhaft gruselig sieht es aus, wenn du Waldmeister oder Kirschsaft in Einwegspritzen füllst. So hast du Erfrischung und Deko in einem!
Bunte Muffins in Halloweenfarben.
Orange, Grün und Schwarz sind die perfekten Halloween-Farben – auch bei den Snacks.

Halloween-Kostüm: Mit diesen Tipps wird’s blutig

Du möchtest deinem Halloween-Kostüm noch den letzten Schliff verpassen? Dann nichts wie ran ans Kunstblut! Damit lehrst du deinen Gästen auf jeden Fall das Fürchten – und hergestellt ist die rote Flüssigkeit auch im Nu.

Für selbstgemachtes Kunstblut brauchst du

  • 200 ml Wasser
  • 3 EL Kakao
  • rote Lebensmittelfarbe
  • 1-2 EL Speisestärke

Vermisch das Wasser mit der Speisestärke in einem Topf und erwärme das Ganze unter Rühren vorsichtig, bis sich die Mischung andickt. Ist es noch etwas zu flüssig, kannst du noch ein bisschen mehr Stärke hinzufügen. Danach den Topf von der Herdplatte nehmen und die Lebensmittelfarbe unterrühren.

Unser Profi-Blut-Tipp: Füge etwas Kakao hinzu! So sieht das Kunstblut nicht zu künstlich aus, sondern bekommt einen schön blutiges Dunkelrot. Jetzt brauchst du die Mischung nur noch auskühlen zu lassen und kannst danach dein Gesicht und dein Halloween-Kostüm so richtig schön blutrünstig aussehen lassen. Tada! Oder wohl eher: BUHU!

Viel Spaß beim Verkleiden, Gruseln und Feiern!

Titelbild: ©Colton Sturgeon bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Bild2: ©Jen Theodor bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Bild3: ©NeONBRAND bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Bild4: ©Julia Raasch bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Bild5: ©Hello I’m Nik bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Bild6: ©Chaozzy Lin bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Unsplash
Halloween Hacks: So wird deine Grusel-Party ein voller Erfolg
1 (20%) 1 vote[s]

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.