Wasserdichte Lautsprecher: Wie sollten sie sein?

Wasserdichte Lautsprecher – wozu braucht man sie überhaupt? Die Antwort ist ganz einfach: Damit auch outdoor einwandfreier Sound aus den Boxen schallt. Es stimmt natürlich, dass Wasserfestigkeit und Robustheit nicht die wichtigsten Kaufkriterien für Lautsprecher sind. Einmal aufgestellt bleiben Lautsprecher – besonders Mehrkanalanlagen – in der Regel am angestammten Platz, und trocken dürfte es ja in den meisten Wohnzimmern sein. Wenn aber auch Pool, Terrasse oder Balkon ordentlich beschallt werden sollen, sehen die Bedingungen ganz schnell anders aus – dann sind nämlich robuste, wasserdichte Lautsprecher Gold wert. Wir erläutern, auf welche Features es bei Outdoor-Boxen ankommt.

Darauf musst Du beim Kauf guter Outdoor-Lautsprecher achten:

Ein Lautsprecher ist ein ziemlich empfindliches Gebilde. Schwingspule, Membran, Korb und Sicke sind bis auf den Millimeter aufeinander abgestimmt, im Inneren sind elektronische Bauteile verbaut. Deswegen können Erschütterungen beim Transportieren und Aufstellen einen Lautsprecher aus dem Takt oder sogar zum Verstummen bringen. Und Wasser hat die gleiche verheerende Wirkung. Dafür muss sich noch nicht einmal ein Regenschauer auf die Lautsprecher ergießen, schon der Morgentau nach der Partynacht im Garten kann hörbaren Schaden anrichten. Deswegen sind bei Musik-Boxen, die an wechselnden Standorten und auch unter freiem Himmel eingesetzt werden sollen, folgende Eigenschaften gefragt:

  • ✔ Ein hochwertig verarbeitetes und robustes Gehäuse, das Stößen und Erschütterungen standhält
  • ✔ Eine Schutzvorrichtung für die Lautsprechermembran (beispielsweise ein Metallgitter)
  • ✔ Eine rutschfeste Unterseite für sicheren Stand auf unterschiedlichen Oberflächen
  • ✔ Eine Vorrichtung zum Aufhängen der Lautsprecher (Öffnungen im Gehäuse)
  • ✔ Eine wasserfeste Konstruktion für Schutz gegen Spritzwasser

IPX7 und weitere Schutzklassen für wasserdichte Geräte

Wie gut ein Lautsprecher Wasser verträgt, hängt vom Modell ab, die wenigsten Musik-Boxen vertragen aber Tauchgänge. Bevor man also einen Lautsprecher mit an den Pool nimmt, sollte man sich genau erkundigen, ob er dafür ausgelegt ist. In der Regel weist die Abkürzung IPX7 (Schutzart) darauf hin, dass ein Gerät für „zeitweiliges Untertauchen“ geeignet ist. Wasserdichte Lautsprecher sollten aber in jedem Fall gegen Regen, Spritzwasser und Tau gewappnet sein.

Wasserdichte Lautsprecher mit und ohne Kabel

Mobile wasserdichte Lautsprechern werden häufig mit drahtlosen Übertragungstechniken angeboten. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Die Verkabelung von Zuspieler – zum Beispiel Smartphone – und Lautsprechern entfällt, was den Aufbau vereinfacht. Bluetooth ist dabei der am häufigsten eingesetzte kabellose Standard. Seine Vorteile sind der einfache und schnelle Verbindungsaufbau und die stabile Datenübertragung über Entfernungen von etwa 10 Metern.

Outdoor in Berlin
Outdoor in Berlin

Unter Bluetooth kann allerdings der Klang leiden. Denn um das Datenvolumen zu verringern, werden die Audiodaten für das Bluetooth-Profil A2DP kodiert. Dabei gehen Informationen der Quelldatei verloren, was zulasten der Klangqualität gehen kann. Eine Verbesserung bietet Bluetooth aptX, über das Audiodaten nahezu ohne Datenverluste übertragen werden. Der Standard kommt allerdings nur dann zum Tragen, wenn ihn sowohl der Sender als auch der Empfänger unterstützen.

Omniton 202: Bestens gerüstet für HiFi-Genuss im Freien

HiFi-Sound gibt es dank des Teufel Outdoor-Lautsprechers Omniton 202 auch außerhalb des eigenen Wohnzimmers. Das gut abgestimmte Zwei-Wege-System sitzt gut geschützt in einem robusten Kunststoffgehäuse. Die Bässe kommen wuchtig und der gesamte Frequenzbereich wird sauber wiedergegeben. Damit Wasser an den Buchsen keinen Schaden anrichtet, sind sie ins Gehäuse eingelassen.

Outdoor in Berlin
Outdoor in Berlin

➥ Teufel-Feature: Das Gehäuse des Omniton 202 ist mit einem Stopfen auf der Rückseite ausgestattet. Über diesen kann Wasser, das ins Gehäuseinnere eingedrungen ist, abfließen.

Ablauföffnung der Omniton 202.
Ablauföffnung der Omniton 202.

Einfach praktisch: der wasserabweisende Kopfhörer MOVE BT von Teufel

Teufel bietet mit dem MOVE BT mittlerweile auch einen wasserabweisenden In-Ear-Kopfhörer kann. Dieser stylische nach IP54 Norm zertifizierte Kopfhörer kann so beim jedem Wetter getragen werden. Auch Körperschweiß kann diesem praktischen Gadget nichts anhaben. Denn gerade Kopfhörer trägt man ja vornehmlich draußen und bei Freizeitaktivitäten jeder Art. Kopfhörer genau ansehen? Direkt zum MOVE BT.

 

Wasserabweisend und kabellos. Das stylische Ohren-Gadget für unterwegs. MOVE BT von Teufel.

Fazit: Wasserdichte Lautsprecher für Pool-Party und Grillabend

  • Lautsprecher, die häufig transportiert und in kühlen Bereichen aufgestellt werden, müssen outdoor-geeignet und besonders robust sein.
  • Wasserdichte Lautsprecher überstehen den Kontakt mit Spritzwasser und Feuchtigkeit schadlos.
  • Zum (kurzzeitigen) Eintauchen unter Wasser sind nur Lautsprecher nach Schutzart IPX7 oder höher geeignet.
  • Es gibt auch wasserweisende Kopfhörer wie den MOVE BT von Teufel
  • Wichtige Eigenschaften robuster Lautsprecher sind eine geschützte Lautsprechermembran, ein stoßfestes Gehäuse, sicherer Stand und eine Wireless-Funktion.

Titelbild: ©Jocelyn, Dashboard Rain bestimmte Rechte vorbehalten. Quelle: Flickr
Alle anderen Bilder: Teufel

Merken

Merken

Wasserdichte Lautsprecher: Wie sollten sie sein?
5 (100%) 1 vote

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Ähnliche Beiträge

Autor

Teufel Redaktion

Teufel Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.