Satelliten-Lautsprecher mit Subwoofer kombinieren für besten Sound

Teufel entwickelt und produziert seit Jahrzehnten hochwertige Subwoofer-Satelliten-Kombinationen. Als einem der ersten Hersteller Europas ist es uns gelungen, nicht nur platzsparende Lautsprecher, sondern auch eine bei Filmton und Musik mehr als überzeugende Klangqualität zu realisieren, die von der Fachpresse mehrfach ausgezeichnet wurde.

Was genau die Vorteile im Zusammenspiel von Satelliten-Lautsprechern mit Aktiv-Subwoofern sind, erklären wir dir in diesem Beitrag.

Subwoofer-Satelliten-Kombinationen

Sogenannte Subwoofer-Satelliten-Kombinationen zeichnen sich nicht nur durch ihre enorme Kompaktheit, sondern auch durch einen weiten Frequenzbereich aus, der so mit Standlautsprechern nicht zu realisieren ist. Selbst renommierte Filmproduktionsstudios mischen auf Subwoofer-Satelliten-Kombinationen Surround- und Stereo-Sound.

Lachende Frau vor Fernseher und kleinem Lautsprecher
CONSONO 35: Set aus Subwoofer und Satelliten-Lautsprecher

Teufel Sets bestehen aus folgenden Bestandteilen: fünf, sechs oder sieben kompakte Satelliten-Lautsprecher (oder schlanke Säulen) für die Front und Rear-Kanäle plus ein oder sogar zwei leistungsstarke Aktiv-Subwoofer. Ein solches Satelliten-Subwoofer-System wird in der Regel über einen AV-Receiver angesteuert. Dessen Lautsprecher-Setup legt fest, welche Frequenzbereiche über die Front- und Surround-Kanäle sowie den Subwoofer wiedergegeben werden sollen.

Lautsprecher und Anlagen von Teufel

SYSTEM 6 THX "5.2-Set"

SYSTEM 6 THX "5.2-Set"

1599,99 €1999,99 €
CINEBAR ULTIMA Surround "4.0-Set"

CINEBAR ULTIMA Surround "4.0-Set"

779,99 €979,99 €In verschiedenen Farben
CINEBAR LUX Surround "5.0-Set"

CINEBAR LUX Surround "5.0-Set"

999,99 €1199,99 €In verschiedenen Farben

Trennfrequenz zwischen Satelliten-Lautsprechern und Subwoofer

In einer Komplettanlage hat der AV-Receiver die wichtige Aufgabe, die verschiedenen Kanäle an die passenden Boxen zu verteilen. Damit er weiß, was wohin gehört, kannst du am Receiver die Trennfrequenz einstellen. Alles, was oberhalb dieser Frequenz liegt, leitet der Receiver an die Satelliten-Lautsprecher; alles, was unterhalb des eingestellten Wertes liegt, überträgt er an den Subwoofer. Allerdings erfolgt der Übergang fließend, da man eine harte Trennung heraushören könnte.

Die Trennfrequenz solltest du jedoch nicht wahllos einstellen, denn sie richtet sich auch danach, welche Frequenz die Lautsprecher beziehungsweise Subwoofer wiedergeben können. Ansonsten können Frequenzlöcher entstehen.

Die Übertragungsbereiche von Subwoofer und Satellit überlappen sich nur bei sehr geringen Pegeln. In der Addition ergibt sich daher aus beiden Anteilen ein sehr geradliniger Gesamt-Frequenzgang.

Die zu wählende Trennfrequenz zwischen Satelliten und Subwoofer liegt meist zwischen 80 und 150 Hz. Die Satelliten aus dem Teufel-Sortiment sind so ausgelegt, dass sie – unabhängig von der Setup-Einstellung des Receivers – bei der bauartbedingt optimalen Trennfrequenz gleichsam automatisch ihre Arbeit beenden. Technisch gesagt: Eine Frequenzweiche mit 12 dB Flankensteilheit sorgt in Verbindung mit dem geschlossenen Gehäuse für einen sanften und linearen Pegelabfall je nach Modell bei 80, 100, 120 oder 150 Hz.

Tipp: Beachte dazu auch die Bedienungsanleitung deines Lautsprecher-Systems. Auch der Subwoofer sollte richtig angeschlossen sein.

Ein überzeugendes Set aus Satelliten-Lautsprechern und Subwoofer

5.1-Heimkino-Anlage Consono 35 AVR "5.1-Set"
Ein Beispiel für eine perfekt aufeinander abgestimmt Anlage: Consono 35 AVR „5.1-Set“.

▶ Du möchtest ein Soundsystem, dessen Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind und das sowohl Musik als auch Filme und Games optimal untermalt? Dann wird dich das CONSONO 35 AVR „5.1-Set“ nicht enttäuschen. Gleich fünf 2-Wege-Boxen sorgen für ein realistisches Sounderlebnis. Den kabellosen Subwoofer kannst du flexibel im Raum aufstellen – entweder als Front- oder Downfire-Subwoofer. Der Marantz Receiver NR1510 überzeugt mit viel Leistung und ist die verlässliche Steuerzentrale deiner Anlage.

▶ Die ULTIMA 20 Surround + Yamaha RX-V4A „5.1-Set“ kombiniert einen starken Subwoofer mit HiFi-Regallautsprechern. Dank des Yamaha RX-V4A AV-Receiver macht Heimkino auch ohne Dolby Atmos viel Spaß! Die Komplettanlage kann auch über Sprachsteuerung mit Alexa und Apple Siri verwendet werden.

Weitere Komplettanlagen von Teufel

Consono 35 AVR "5.1-Set"

Consono 35 AVR "5.1-Set"

999,99 €1099,99 €In verschiedenen Farben
ULTIMA 20 CONCEPT Surround Power Edition "5.1-Set"

ULTIMA 20 CONCEPT Surround Power Edition "5.1-Set"

799,99 €949,99 €In verschiedenen Farben
CONSONO 35 CONCEPT Surround Power Edition "5.1-Set"

CONSONO 35 CONCEPT Surround Power Edition "5.1-Set"

649,99 €799,99 €In verschiedenen Farben

Fazit: Diese Vorteile bietet eine Subwoofer-Satelliten-Kombination

  • Ein Set aus mehreren kleinen Satelliten-Lautsprechern lässt sich oft einfacher im Raum verteilen als große Standlautsprecher.
  • Aufgrund der Kombination mit einem oder mehreren separaten Subwoofern ist der Frequenzbereich, den deine Anlage wiedergeben kann, besonders groß.
  • Eine Subwoofer-Satelliten-Kombination eignet sich daher sowohl für die Wiedergabe von Musik als auch von Filmsound.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor:in

Teufel Blog Redaktion

Alles über Kopfhörer, Bluetooth-Speaker & Heimkino. Dazu praktische Tipps und Tricks für besten Sound von unserem Inhouse-Experten-Team.