Ratgeber: Raumfeld Streaminggeräte mit Bluetooth nutzen

Dass sich Raumfeld Streamingsysteme von Teufel über WLAN leicht ins heimische Netzwerk integrieren lassen, dürfte nicht nur unter Teufel-Fans schon recht bekannt sein. Weniger bekannt ist die Nachrüstbarkeit einzelner Geräte mit Bluetooth. Wie das gelingt, haben wir im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Streamen mit mehr Optionen

Raumfeld Streamingsysteme lassen sich bequem vom Handy oder Tablet aus bedienen. Dazu lädt man einfach die Teufel Raumfeld App herunter und kann damit das gesamte System steuern. Lautstärken, Equalizer, Track, Playlisten, Favoriten.

Doch auch wenn der Wunsch-Streamingdienst – etwa Apple Music oder Amazon Music – noch nicht direkt auf deinem Streaming-System abspielbar ist oder man den Ton von einem YouTube-Video abspielen möchte, muss man nicht auf guten Sound verzichten. Stattdessen verbindet man sich einfach per Bluetooth mit dem System und kann dann nahezu alles abspielen, was das Smartphone hergibt. Eben Streamen mit noch mehr Möglichkeiten.

Bluetooth einfach nachrüsten

Teufel bietet bereits im Webshop ein entsprechendes Gadget, mit welchem man Bluetooth nachrüsten kann – der BT Link. Dieses smarte Zusatzgerät ist ein Bluetooth-Receiver, welcher das eingehende Signal empfängt, wandelt und dann in den Line in von Raumfeld WLAN-Systemen wie Soundbar oder Sounddeck einspeist.

Bluetooth einfach nachrüsten mit dem BT Link Adapter

Der BT Link ermöglicht durch Bluetooth mit aptX eine Klangqualität wie von CD
Mit dem BT Link sendest du Musik oder Klänge von Apps (wie YouTube oder Apple Music) vom Smartphone/Tablet/PC/Mac kabellos auf dein Raumfeld Streaming System*.

Dank modernem aptX-Codec wird die Musik präzise, sauber und störungsf rei übertragen. Der BT-Link speichert bis zu 6 verschiedene Nutzer bzw. Smartphones, Tablets für eine unkomplizierte, schnelle Bluetooth-Kopplung.

Nur vier Schritte nötig: Musik über Bluetooth auf Teufel Raumfeld Streaming Systemen hören

A: Verbinde den Ton-Ausgang eines BT Link Adapters mit dem Line in eines WLAN-Speakers mit Raumfeld-Technologie*
B: Versorge den BT Link mit Strom über den USB-Port des Teufel Gerätes oder einer Steckdose
C: Koppele ein beliebiges Smartgerät über Bluetooth mit dem BT Link und halte die Bluetooth-Verbindung dauerhaft aktiviert
D: Spiele beliebige Musik auf dem Smartgerät und höre sie auf deinem Teufel-Raumfeld-Streaming-Gerät

Der Insider-Tipp: Wenn gewünscht, kann das Tonsignal direkt kabellos an alle anderen Raumfeld-Geräte gestreamt werden, welche im gleichen WLAN laufen. Link Tipp > Über Re-Streaming mit Raumfeld informieren.

Die Streaming Welt von Teufel – flexibel auf Deine Wünsche anpassbar

Ob direkt integrierte Musikdienste, Chromecast-Apps für Desktop und Smartphones oder anschließbare Hardware-Erweiterungen wie AirPortExpress oder Amazon Echo Dot – Raumfeld Streamingsysteme sind dank hoher Flexibilität auf individuelle Wünsche konfigurierbar.

Teufel Soundbar Streaming

Teufel Soundbar
Streaming


zu weiteren Infos

Teufel Stereo M

Teufel Stereo M


zu weiteren Infos

Teufel Stereo L

Teufel Stereo L


zu weiteren Infos

*außer Raumfeld Ohne S

Ratgeber: Raumfeld Streaminggeräte mit Bluetooth nutzen
3.4 (67.14%) 14 votes

Ähnliche Beiträge

  1. Sascha
    16. Nov. 2017, 15:38

    Ich nutze einen RaumfeldConnector um damit Musik abzuspielen und bin echt begeistert! Allerdings suche ich schon seit einiger Zeit nach einer Möglichkeit einen Unterputzlautsprecher (für das Bad) mit dem Raumfeldsystem zu koppeln bzw. einen neuen Lautsprecher zu kaufen, der Raumfeldkompatibel ist. Hat hierzu jemand eine Idee?

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Wir schreiben über Lautsprecher, Heimkino, Stereoanlagen, neue Audio-Technologien und HiFi-Trends. Außerdem geben wir euch im Ratgeber Tipps und Tricks rund um den guten Ton zu Hause.