Kabel zu kurz? Lautsprecherkabel einfach selbst verlängern

Nach einem Umzug, nach einer Neueinrichtung der Wohnung oder nach Kauf von neuen Lautsprechern kann es passieren: die bisherigen Lautsprecherkabel oder die Verbindungskabel sind jetzt zu kurz und müssen verlängert oder gegen passende ausgetauscht werden.  Wir erklären dir, welche Lösungen es gibt und was du dabei beachten solltest.

Die Bastel-Lösung: Lautsprecherkabel selber verlängern

Wenn du deine HiFi-Anlage neu aufgebaut hast und nun Boxen sowie Verstärker weiter auseinander stehen als vorher, kannst du mehrere vorhandene Lautsprecherkabel miteinander verbinden. Der Vorteil: Du sparst Geld für ein neues, längeres Kabel. Nachteilig ist jedoch, dass die Klangqualität unter dem Selbstbau leiden könnte.

Um deine Lautsprecherkabel zu verlängern, gehst du folgendermaßen vor:

  • Als erstes musst du die Enden der ummantelten Kabel etwa 1 cm freilegen, am besten mit einem speziellen Abisolierwerkzeug – notfalls tut es aber auch ein Cuttermesser.
  • Achte bei den Kabeln, die du verbinden möchtest, auf eine identische Querschnittsgröße (mehr Infos dazu weiter unten).
  • Drehe dann die Enden der abisolierten Kabel jeweils entgegen dem Uhrzeigersinn. Danach sollte keine Kabelfaser herausstehen.
  • Verbinde nun die beiden Kabelenden miteinander, entweder mittels Löten und eines Schrumpfschlauchs oder mit einer Lüsterklemme.

Die Variante mit der Lüsterklemme kennen viele vom Anschließen einer Deckenleuchte. Alles was du dafür benötigst, ist ein kleiner Schraubendreher. Zum Löten ist ein Lötkolben notwendig. Diese gibt es bereits in kleinen Ausführungen und für wenig Geld. Wenn du jedoch noch nie gelötet hast, solltest du vielleicht nicht an deinen Lautsprecherkabeln üben. Der Schrumpfschlauch dient zum Schutz des Kabels.

Das folgende Video zeigt dir, wie es aussehen soll.


Wichtiger Hinweis: Achte stets auf die korrekte Polung, wenn du Lautsprecherkabel verbindest und zusammenlötest. Die Polung ist auf der Kabelhülle (farblich) markiert. Sonst passiert es leicht, dass du das Kabel falsch anklemmst, und dann kommt gar kein Signal mehr bei den Boxen an.

Kabel und Stecker gibt’s bei Teufel

banana plugs

Bananenstecker


zu weiteren Infos

Die Shopping-Lösung: neue Kabel kaufen

Die Boxenkabel selbst zu verlängern ist dir zu aufwendig und außerdem geht dir Tonqualität über alles? Dann gönn dir neue Kabel. Hier gibt es nochmal ausführliche Infos, worauf es beim Anschluss von Lautsprecherkabeln ankommt.

Folgendes sind die wichtigsten Punkte, die du beim Kauf beachten solltest:

Der Kabelquerschnitt

Bei der Wahl des passenden Lautsprecherkabels spielt der Querschnitt eine entscheidende Rolle. Dieser wird in Quadratmillimetern (mm²) angegeben. Typische Werte sind 0,75 mm², 1,5 mm², 2,5 mm² oder 6 mm². Je höher der Querschnitt, aus umso mehr Einzeldrähten (Litzen) besteht eine Kabelader und umso geringer ist der Signalverlust. Beachte bei der Wahl der neuen Lautsprecherkabel die Produktbeschreibung deiner Anlage: Dort ist angegeben, welchen Querschnitt du maximal anschließen kannst.

Die Länge des Lautsprecherkabels

Mit jedem Meter Kabel geht etwas vom Signal verloren: Wähle deine Lautsprecherkabel daher nur so lang, wie sie sein müssen. Bis zu einer Länge von etwa 20 m ist der Signalverlust jedoch nicht hörbar. Aber wenn du dein Gartenhäuschen beschallen möchtest, kann das Kabel schon mal länger ausfallen. Wähle dann am besten den Querschnitt etwas größer als empfohlen (also anstatt 1,5 mm² lieber 2,5 mm²).

Tipp für besten Klang: Wenn du Sound-Perfektionist mit einem feinen Gehör bist, dann achte darauf, dass die Kabel vom Verstärker zu jeder einzelnen Box gleich lang sind – damit der Ton ohne Verzögerung überall gleichzeitig ankommt.

Lautsprecherkabel von Teufel für besten Sound

Das 5.2 Heimkino-Kabel-Set "Performance" von Teufel
Das 5.2 Heimkino-Kabel-Set „Performance“ ist ideal für leistungsstarke Anlagen.
  • 5.1-Heimkino-Set „Standard“: Bei Teufel bekommst du hochwertige Lautsprecherkabel zum fairen Preis: Sehr reines, sauerstofffreies Kupfer und viele Litzen pro Ader müssen kein Vermögen kosten. Auf die Qualität und eine robuste Verarbeitung kannst du dich natürlich immer verlassen.
  • 5.2-Heimkino-Set „Performance“: Wenn du in eine Top-Anlage investiert hast, sollen die Kabel natürlich auch die volle Leistung transportieren können. Mit unseren Performance-Sets bekommst du alles, um sogar mehrere Subwoofer anzuschließen: Damit du den Sound nicht nur hörst, sondern spürst.

Die Adapter-Lösung: Anschlusskabel verlängern

Wenn HDMI- oder Cinchkabel vom Zuspieler (z.B. CD-Player) oder zum Abspieler (z.B. Beamer) zu kurz sind, kann man statt Neukauf auch zwei bereits vorhandene kürzere Kabel mit passenden Kupplungen aus dem Fachhandel verbinden und somit die erforderliche Länge erreichen.

 

Cinchkupplung von Conrad (Bild-Quelle Conrad Online)

 

Lautsprecher von Teufel

cinebar trios 3.1

Cinebar Trios


zu weiteren Infos

LT 4 – Set M


zu weiteren Infos

Ultima 40 – 5.1


zu weiteren Infos

Fazit: Lautsprecherkabel selber verlängern ist möglich

  • Wer sich nicht von seinen alten Kabeln trennen möchte, kann mehrere Lautsprecherkabel verbinden und so verlängern.
  • Löten liefert dabei den besten Klang – doch solltest du damit Erfahrung haben.
  • Ob Verlängern oder Neukauf: Achte stets auf den Lautsprecherkabel-Querschnitt, damit auch alles zusammenpasst.
  • Günstige Kupplungen aus dem Fachhandel verbinden schnell und sicher vorhandene Cinch- oder HDMI-Kabel
Kabel zu kurz? Lautsprecherkabel einfach selbst verlängern
5 (100%) 1 vote

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.