Schön eingehüllt: Inspirationen für alternative Geschenkverpackungen

Geschenke assoziieren wir normalerweise mit etwas Positivem. Der Beschenkte freut sich über die Aufmerksamkeit und das nützliche oder schöne Geschenk. Dem Schenkenden zaubert die ehrliche Freude und Dankbarkeit des Empfängers ein Lächeln ins Gesicht. Doch viele blicken zunehmend kritisch auf die Berge an Geschenkpapier vor allem zu Weihnachten, mit einem Überzug aus glänzender Folie oder Glitzer, dazu Bändern aus Kunststoff oder Klebestreifen in rauen Mengen. Muss das eigentlich sein? Wenn du auf der Suche nach Ideen für alternative Geschenkverpackungen bist, bist du hier richtig!

Packpapier als Alternative zum Geschenkpapier

Kein großes Umdenken erfordert der Umstieg von klassischem, bunt bedrucktem Geschenkpapier zu schlichtem Packpapier. Die Produktion dieses Papiers verbraucht weniger Wasser und Energie, zudem werden keine Holzfrischfasern genutzt. Weitere Vorteile sind der sehr günstige Preis und dass du nicht bei jedem Anlass von neuem nach passenden Motiven suchen musst.

Packpapier als nachhaltige Geschenkverpackung
Packpapier lässt sich als Geschenkpapier individuell gestalten

Bereits einfach mit einer Kordel umwickelt sieht so ein Geschenk mit Packpapier festlich aus. Du hast außerdem viele Möglichkeiten, jedes Geschenk individuell zu gestalten. Dies sind nur ein paar Ideen:

  • Beschriften oder Bemalen: Schreibe liebe Botschaften, verziere das Papier mit Punkten, Sternen oder geometrischen Formen oder male skizzenhaft einen Tannenbaum, eine Geburtstagskerze oder eine Blumenwiese auf das Geschenk.
  • Masking-Tape: Die bunten Klebestreifen aus Papier – auch Washi-Tape genannt – sind nachhaltiger als Klebestreifen aus Kunststoff. Außerdem ist Masking Tape sehr dekorativ und du kannst die Motive passend zum Empfänger des Geschenks auswählen.
  • Dekoration mit Naturmaterialien: Befestige einen Zweig vom Rosmarin oder einem Nadelbaum am Geschenk – oder ein Zweiglein mit Beeren, getrocknete oder frische Blüten, Herbstlaub oder etwas anderes, das du bei einem Spaziergang sammeln kannst.
  • Stempel: Stempel gibt es in Hülle und Fülle zu kaufen. Du könntest dir eine kleine Auswahl an Evergreens wie weihnachtliche Motive, Blüten oder Buchstaben zum Verzieren von Geschenken zulegen. Bastelfreunde können auch altbewährte Kartoffelstempel herstellen.
  • Geschenkanhänger aus Salzteig: Sehr einfach und auf Vorrat herzustellen sind Geschenkanhänger aus Salzteig. Du mischst dafür lediglich zwei Teile Mehl mit einem Teil Wasser und einem Teil Salz. Den Teig kannst du anschließend nach Wunsch verzieren. Hier findest du eine genauere Anleitung.

Sehen auch ohne Verpackung toll aus: Produkte von Teufel

Die Verpackung als Teil des Geschenks

Eine besonders nachhaltige Methode, Geschenke zu verpacken, ist es, wenn die Verpackung selbst zum Geschenk gehört. Im Sinne der japanischen Tradition Furoshiki kannst du dafür ein hübsches Tuch verwenden und dieses dekorativ verknoten. Oder du wickelst das Geschenk in einen Schal, ein Geschirrhandtuch oder eine Kochschürze ein, steckst es in warme Socken oder einen Jutebeutel. Wenn dich beim Verpacken von Geschenken schon immer das ordentliche Falten, Wickeln und Schleifebinden gestört hat, gefällt dir sicher folgende Idee: Arrangiere die Geschenke in einer Holzkiste oder einem geflochtenen Körbchen aus Bast oder Jute. Dies bietet sich besonders dann an, wenn du mehrere kleine Dinge verschenkst

Falls du dir das Wickeln und Knoten mit Stoff jedoch zutraust, zeigt das folgende Video die Grundtechnik von Furoshiki. Weitere Knotentechniken für Geschenke in unterschiedlichen Größen und Formen mit Anleitungen findest du auch in diesem Beitrag vom SWR.

Recycling: Geschenkverpackungen wieder verwenden

Recycling ist sehr umweltfreundlich – schließlich muss nichts Neues produziert werden, sondern du nutzt das, was sowieso schon da ist. Auch bei Geschenkverpackungen kannst du Dinge recyceln, die du schon im Haus hast. Wickel Geschenke einfach in Zeitungspapier ein oder in alte Landkarten, Notenblätter, Seiten aus Comic-Heften oder Tapetenreste. Auch großformatige Kalenderblätter sind eine schöne Lösung. Dazu kannst du silberne Geschenkanhänger aus Joghurt-Deckeln oder goldene Anhänger aus dem Inneren einer Pralinenpackung basteln.

Und selbst wenn du kleinteilige, unförmige oder empfindliche Geschenke umweltfreundlich verpacken möchtest, musst du nicht auf gekaufte, verzierte Geschenkkartons zurückgreifen. Alte Versand- oder Schuhkartons, Blechdosen von Keksen oder Tee, aufgeschnittene Müslipackungen oder auch Toiletten- sowie Küchenpapierrollen eignen sich genauso wie leere Schraubgläser.

Materialien zum Geschenk einpacken
Juteband, Stoffreste, getrocknete Blüten: Vieles eignet sich als nachhaltiges Verpackungsmaterial für Geschenk

Auf recycelte Materialien kannst du übrigens auch achten, wenn du doch einmal neues Geschenkpapier kaufst – sei es, weil es besonders schnell gehen muss oder du nicht auf die bunte Optik verzichten möchtest. Es gibt mittlerweile nachhaltiges Geschenkpapier aus recyceltem Papier – erkennbar am Siegel „Der blaue Engel“. Und sogar Klebestreifen aus recyceltem Kunststoff sind erhältlich. Es macht also schon einen Unterschied, wenn du bewusst einkaufst.

Geschenkpapier reloaded

Ob gekauft, selbst gemacht oder von anderen geschenkt bekommen: Geschenkpapier lässt sich mehrfach verwenden, genauso wie Schleifenband, das du einfach wieder aufrollen oder bügeln kannst. Auch Tüten, in denen Geschenke wie Weinflaschen oder Ähnliches gerne überreicht werden, lassen sich viele Male verwenden. Ebenso wie dekorative Geschenkanhänger. Alles, was nicht kaputt gegangen oder zerrissen ist, lohnt sich aufzubewahren.

Schön sicher

Kopfhörer SUPREME ON liegend auf Rucksack deuter x Teufel UP BERLIN
Produziert aus recycelten Materialien: Die Produkte aus der Serie deuter x Teufel

Lesetipp: Falls du mehr über die Herstellung der deuter x Teufel Taschen erfahren möchtest, sieh dir das interessante Interview mit der Designerin von deuter Maren Peper an.

Passende Produkte von Teufel

SUPREME ON mit Farbwechsel

SUPREME ON

Jetzt entdecken

AIRY TRUE WIRELESS

Jetzt entdecken

MOTIV® GO

Jetzt entdecken

Titelbild: ©freestocks. Unsplash Lizenz. Quelle: Unsplash.

Bild 1: ©Nathan Lemon. Unsplash Lizenz. Quelle: Unsplash.

Bild 2: ©Debby Hudson. Unsplash Lizenz. Quelle: Unsplash.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.