Audio-Technologie: Das kann der Transparenzmodus im Noise-Cancelling-Kopfhörer

Der REAL BLUE NC ist einer unserer beliebtesten Over-Ear-Kopfhörer, der nun in neuer Version da ist und dabei gleich auf den Stand der aktuellen Technik gehievt wurde. Auch in Sachen Noise Cancelling. So bietet der neue REAL BLUE NC neben hybrider aktiver Geräuschunterdrückung, genau wie sein In-Ear-Cousin REAL BLUE TWS, auch einen Transparenzmodus an. Wir haben uns dieses Feature mal genauer angeschaut.

Warum ist der Transparenzmodus eigentlich sinnvoll?

Der Transparenzmodus ist für uns eine sinnvolle Ergänzung bei ANC-Kopfhörern, also Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Denn in Situationen, in denen man voll und ganz in die Musik oder einen Podcast abtaucht und alles um sich herum vergisst, kann er sogar Leben retten. Die Funktion sorgt dafür, dass gewisse Umgebungsgeräusche weiterhin wahrnehmbar sind. Das verringert nicht nur etwas die Chance, einen Anruf oder den Postboten zu verpassen, sondern ist besonders wichtig, wenn man nicht auf der Couch sitzt, sondern draußen unterwegs ist. Ist der Modus aktiv, wird das akustische Geschehen um einen herum nicht völlig ausgeblendet. Der Transparenzmodus macht auch das Handling des Kopfhörers etwas leichter, da man diesen zum Verständigen nicht ständig absetzen muss. Praktisch, nicht nur beim Bezahlen an der Supermarkt-Kasse oder beim Chillen im Park. Die Technik des Transparenzmodus variiert zwar von Hersteller zu Hersteller etwas, basiert jedoch im Grunde auf der gleichen Funktionsweise.

Jetzt mit integriertem Transparenzmodus: Der neue REAL BLUE NC

Transparenzmodus: Aufbau und Funktionsweise

Da die meisten Kopfhörer über eine gute passive Geräuschisolierung verfügen, schirmen sie auch äußere Geräuschquellen ab, etwa eine Fahrradklingel. Das kann natürlich unangenehme Folgen haben, für sich selbst und für andere. Abhilfe schafft hier nun der Transparenzmodus, der Umgebungsgeräusche durch äußerlich am Kopfhörer angebrachte Mikrofone für den Kopfhörerträger wieder hörbar macht. Der Transparenzmodus, auch als Transparency Mode bezeichnet, erlaubt es also dem Anwender, seine Umgebung wahrzunehmen, auch wenn dieser einen Noise-Cancelling-Kopfhörer trägt.

Auch der In-Ear-Kopfhörer REAL BLUE TWS bietet ANC (aktive Geräuschunterdrückung) und Transparenzmodus

Seit der Transparenzmodus 2019 zum ersten Mal bei einem Mitbewerber auf den Markt kam, wuchs die Beliebtheit und Akzeptanz des Modus. Bereits zwei Jahre später wird das Feature von vielen Herstellern in ihren Produkten verbaut.

Detailaufnahme des REAL BLUE NC

Die Basis des Kopfhörers, der passive Klang

Christoph Karnop, Akustik-Ingenieur bei Teufel, im Blog-Interview über die besondere akustische Entwicklung des REAL BLUE NC, das Finden von richtigen Mikrofonpositionen & den Tranzparenzmodus.

Teufel Blog: Hallo Christoph, danke, dass du uns für ein Interview zur Seite stehst. Wie lange hat die Entwicklung des neuen REAL BLUE NC eigentlich gedauert?

Christoph: Die Entwicklung hat alles in allem zwei volle Jahre in Anspruch genommen.

Der REAL BLUE NC hier in der Farbvariante Pearl White

Teufel Blog: Worauf wurde bei der Entwicklung am meisten Wert gelegt?

Christoph: Der Kopfhörer hat viele unterschiedliche Einsatzzwecke. Der Real Blue NC ist sehr variabel und passt sich seinen Anforderungen gut an. Alles gemeinsam unter einen Hut zu bringen, war sicherlich die größte Herausforderung. Dabei stehen häufig manche Anforderungen genau im Gegensatz zueinander. Um jedoch eine Sache besonders herauszustellen, wir haben sehr lange Zeit an dem passiven Klang des Kopfhörers gearbeitet – also wenn der Kopfhörer ausgeschaltet ist und über das Kabel mit der Quelle verbunden wird.

Wenn man sich den aktuellen Markt von ANC-Kopfhörern anschaut, merkt man schnell, dass die Basis des Kopfhörers, der passive Klang, häufig vernachlässigt wird, weil man sich auf die aktive Entzerrung über einen DSP verlässt. Stimmt jedoch die Basis, fallen später viele Dinge leichter. Deswegen mussten wir im aktiven Modus nicht mehr so viel am Klang nachregeln, was die globale Qualität des Kopfhörers eindeutig verbessert. Außerdem ermöglicht es den Usern auch den Kopfhörer mit leerer Batterie und einem tollen klanglichen Erlebnis zu benutzen.

Mit detaillierten Studien zu optimalen Mikrofonpositionen

Um die bestmögliche ANC-Performance zu erreichen, haben wir detaillierte Studien gemacht, um die optimalen Mikrofon-Positionen für unseren Kopfhörer zu finden. Schwerpunkt unserer Arbeit war hier, eine möglichst konsistente Performance über alle möglichen Schalleinfallswinkel zu erzeugen. Geräusche kommen von überall her. Diesem Fakt muss ein ANC-Kopfhörer Rechnung tragen.

ANC Button am REAL BLUE NC

Teufel Blog: Gibt es eine bestimmte Soundabstimmung nach welcher der REAL BLUE NC gebaut wurde?

Christoph: Der Kopfhörer wurde von vornherein so entwickelt, dass es nicht an der Bass-Wiedergabe mangelt und gleichzeitig Detailtreue und Transparenz sich ausbreiten. Generell geht es darum, den Klang der Musik nicht zu verfärben und gleichzeitig muss von vornherein eine gewisse Anhebung im Bassbereich vorgenommen werden, um dem Klangerlebnis über Lautsprecher und natürlichen Quellen gleichzukommen.

Ein besonderer Aspekt bei der Abstimmung von mechanischen und akustischen Komponenten ist die Erzeugung eines konsistenten Schallfelds. Das ist wichtig für ANC und auch für konsistente Musikhörerlebnisse. Der Bassbereich ist besonders anfällig für sich ändernde Randbedingungen, wie Kopfformen, Haare, das Tragen von Brillen und auch bei Bewegungen. Der Mittel- und Hochton ist besonders relevant, wenn es um die Bewertung der Natürlichkeit und Qualität des Klangs geht. Die Klarheit und Detailtreue des Real Blues haben wir hier über eine spezielle Beschichtung der Membran verbessert und das Bedämpfen von schmalbandigen Resonanzen erzeugt Transparenz und verstärkt eindeutig die Natürlichkeit des Klangs.

Mit dem Transparenzmodus hören, als hätte man keinen Kopfhörer auf

Teufel Blog: Der neue REAL BLUE NC arbeitet mit der Funktion „Transparenzmodus“. Worin unterscheidet sich der Modus zu den Innovationen anderer Hersteller oder handelt es sich um dasselbe Prinzip?

Christoph: Die passive Dämpfung der Umgebungsgeräusche, die man erfährt, wenn man den Kopfhörer trägt, ohne ANC einzuschalten, entspricht einem Tiefpassfilter. Das bedeutet, dass tiefe Frequenzen fast ungehindert ans Ohr gelangen, während hohe Frequenzen schon relativ stark abgeschwächt werden. Während bei ANC zusätzlich die tiefen Frequenzen unterdrückt werden, werden beim Transparenzmodus gezielt hochfrequente Signale von den Mikrofonen aufgenommen und verstärkt über den Wandler wiedergegeben.

Das Prinzip ist bei allen Herstellern ungefähr das Gleiche. Die Art und Weise des Tunings kann sich jedoch unterscheiden. Wir haben uns hier für einen möglichst neutralen Klangcharakter entschieden. Ziel war es alle äußeren Geräusche durch den Kopfhörer so zu hören, als hätte man keinen Kopfhörer auf. Am besten kann man das über die Klangfarbe einer sprechenden Person überprüfen. Dabei hört man starke Unterschiede zwischen den Herstellern. Die Range geht von Telefonklangcharakter bis hin zu „man hört die Ameisen im Wald krabbeln“. Beide Ansätze sind sicherlich übertrieben. Wir gehen da den Weg der goldenen Mitte.

In-Ear, On-Ear, True wireless: Kopfhörer im Teufel Shop

Ein Kopfhörer für alle Lebenslagen

Teufel Blog: Gibt es Musikgenres, welche mit diesem Kopfhörer besonders gut harmonieren?

Christoph: Der Kopfhörer eignet sich für Hörerinnen und Hörer, die eine breiten und variablen Anwendungsbereich haben. Die Klangqualität ist in allen Modi sehr ähnlich, ob ausgeschaltet mit Kabel, eingeschaltet mit Kabel, oder Bluetooth und ANC eingeschaltet. Der Kopfhörer eignet sich fürs Home-Office und Reisen, oder dem Musikhören der alten Schallplattensammlung. Musikgenres sind sicherlich nicht eindeutig zu beschreiben. Wir testen alle Genres und das Resultat ist immer ein gewisser Kompromiss aus dem Gesamteindruck, der entsteht.

Moderne Pop-Produktionen bekommen durch den RBNC sicherlich noch ein bisschen mehr Leben eingehaucht, während bei Indie-Produktionen der eine oder andere Fehler in der Abmischung verziehen werden kann. Der REAL BLUE NC ist ein Kopfhörer, der versucht in allen Lebenslagen und Anwendungsfällen möglichst konsistent zu bleiben. Am Ende des Tages kann man den Klang auch noch in der App [Anm.: Teufel Headphones App] dem eigenen Geschmack anpassen. Das ist auf jeden Fall eine wichtige Funktion. Es zeigt sich immer wieder, dass Personen einen sehr unterschiedlichen Geschmack bei der Abstimmung von Kopfhörern haben. Dem persönlichen Geschmack könnte auch keine automatische Kalibrierung entgegenkommen. Die Anpassung nimmt man am besten selbst vor. Die Basis haben wir dafür geschaffen.

Teufel Blog: Lieber Christoph, wir danken dir für das Interview.

Entdecke den REAL BLUE NC im Teufel Shop
4/5 - (9 votes)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Hinweis: Kommentare, welche Supportanfragen umfassen, werden nicht veröffentlicht. Bitte wenden Sie sich bei Themen wie Bedienung, Reklamation oder Kompatibilität an unseren Kundenservice. Vielen Dank.

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.