Interview: Marcus aus der Entwicklungs-Abteilung über Teufel-Kopfhörer

Der Kopfhörermarkt ist hart umkämpft. Welche Produktmerkmale zeichnen die Kopfhörer von Teufel aus, um sich auf dem Markt behaupten zu können?

Es gibt dazu drei hauptsächliche Punkte, die in diesem Zusammenhang genannt werden müssen. Teufel Kopfhörer bringen einen ausgezeichneten Sound mit, besitzen einen hochwertigen Tragekomfort und bieten eine hohe Verarbeitungsqualität.

Warum bietet Teufel keine Kopfhörer im hochpreisigen Segment an?

Nun, das ist momentan noch nicht der Fall. Eventuell wird sich in Zukunft aber auf diesem Gebiet etwas tun. Warten wir es ab…

Warum hat man sich bei dem Aureol Groove für einen Kopfhörer mit einem ausgeprägt starken Bass entschieden?

Der Groove passt genau ins Teufel-Schema. Viele HiFi-Interessierte verbinden unser Unternehmen mit satten Subwoofern und dicken Low-Ends. Genau deswegen haben wir versucht dem Aureol Groove etwas von diesem Spirit mitzugeben.

Warum entschied man sich beim Aureol Melody für eine eher ausgewogene, ausbalancierte Klangcharakteristik?

Viele Leute waren begeistert vom Aureol Groove Kopfhörer, sowohl klanglich als auch optisch. Aber es gab auch eine Opposition, die einen neutralen Klang favorisierte. Um dieses Bedürfnis ebenfalls zu befriedigen, entwickelten wir den Aureol Melody, der durch einen überarbeiteten Frequenzgang erheblich neutraler als der Groove klingt.

Welche zukünftigen Modelle plant Teufel?

Was wir verraten können ist, dass der nächste Kopfhörer von Teufel in Arbeit ist. Ihn wird eine detailgetreue und hochauflösende Wiedergabe charakterisieren. Außerdem wird er ein ventiliertes Gehäuse besitzen, das für einen linearen Frequenzgang sorgt. Wie der Kopfhörer heißt und wann er ins Sortiment aufgenommen wird, erfährt die Öffentlichkeit auf teufel.de und im Newsletter.

Messgerät von Brüel & Kjaer für Kopfhörer und In-Ears; Name: Artificial Ear Type 4153

 

Zum Bild: Das Messsystem „Artificial Ear Type 4153“ ist genau den akustischen Eigenschaften eines menschlichen Ohres angepasst, so dass man den Frequenzgang der In-Ear Kopfhörer unter Originalbedingungen (wie Auf dem/im Ohr) messen kann. Dies ist bei der Entwicklung unabdingbar.

Interview: Marcus aus der Entwicklungs-Abteilung über Teufel-Kopfhörer

Neueste Beiträge

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.