Hiphop.de Awards: die Abräumer 2019

Das Voting zu den Hiphop.de Awards 2019 erfolgte mit Mega-Beteiligung. Teufel hat als offizieller Sponsor von hiphop.de als einer der ersten die Voting-Ergebnisse erfahren und die Gewinner aus einigen der Kategorien für euch schon im Blog. Check it out!

Das ging ab: Voting zu den Hiphop.de Awards

Wie das Voting abging, beschreibt die Redaktion von hiphop.de so: „Ein absolut geschichtsträchtiges Voting zu den Hiphop.de Awards 2019 liegt hinter uns. Eure Beteiligung hat neue Maßstäbe gesetzt. Danke für weit über 100.000 Votes! In insgesamt 20 Kategorien wurden so die Abräumer des vergangenen Rapjahres bestimmt. Neben den Usern brachte sich dafür auch eine prominent besetzte Jury in Stellung, die sich aus zahlreichen Vertretern der Szene zusammensetzte.“

> Linktipp > Alle Award Gewinner ansehen auf hiphop.de

Bestes Album National > Juju – „Bling Bling“

Cover Art Rights: Juju

Auf Wikipedia ist über Juju unter anderem folgendes zu erfahren: Juju (Judith Wessendorf) kam als Tochter eines Marokkaners und einer Deutschen in Berlin auf die Welt und wuchs bei ihrer Mutter in in Berlin-Neukölln auf. Als Kind hörte sie vornehmlich deutschen Rap (Bushido, Aggro Berlin, Sido) und begann mit 14 Jahren in ihrer Freizeit zu rappen.

Mit der Single Melodien (mit Capital Bra) im August 2018 erreichte sie als Solokünstlerin Platz eins der Singlecharts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Mai 2019 gelang Juju mit der Single Vermissen (mit Henning May) ihr zweiter Nummer-eins-Erfolg in Deutschland.

Ihr aktuelles Album „Bling Bling“ hat den hiphop.de Award für das Beste Album National abgeräumt.

Pic Credits: Memo Filiz

Bestes Album International > Tyler, The Creator – „IGOR“

Tyler The Creator: (c) Sony Music

Auf seiner Wikipedia Seite steht: Tyler, the Creator ist ein US-amerikanischer Rapper und Produzent aus Los Angeles. Außerdem war er Frontmann des alternativen Hip-Hop-Kollektivs Odd Future Wolf Gang Kill Them All.

Werdegang

Tyler besuchte in seinen zwölf Schuljahren zwölf verschiedene Schulen in der Umgebung von Los Angeles. Am 25. Oktober 2009 brachte er sein erstes Album, Bastard, heraus. Der Durchbruch gelang ihm jedoch erst im Februar 2011 mit seinem Video zur Debütsingle Yonkers seines zweiten Albums Goblin, das sowohl in den USA als auch in Deutschland und Großbritannien einige Medienaufmerksamkeit bekam. Er besitzt sein eigenes Plattenlabel und seine eigene TV-Show auf Cartoon Network. 2019 steuerte er einen Rap zum Album The Risky Sets von Westbam bei.

Gewinnt immer: Teufel Sound

Bester Newcomer National > Apache 207

Pic Credits: TwoSides

Apache 207 (bürgerlich Volkan Yaman) ist ein deutscher Rapper und Sänger mit türkischen Wurzeln.

Erstmalige Aufmerksamkeit erlangte der Musiker im Juni 2018 durch die Veröffentlichung seiner Debütsingle Kleine Hure zunächst noch ohne Labelunterstützung. Es folgten die Veröffentlichungen Famous und Ferrari Testarossa. Seit 2019 steht er bei dem Label TwoSides unter Vertrag, einem Joint Venture des Sony-Labels Four Music mit Lucas Teuchner und dem Rapper Bausa. Den Durchbruch im deutschen Mainstream erlangte er mit dem Neo-Schlager-Titel Kein Problem im April 2019. Innerhalb nur weniger Monate verzeichnete das Lied mehr als acht Millionen Aufrufe bei YouTube. (Quelle: Wikipedia).

Bester Newcomer International > DaBaby

Pic Credits: Sheldon Kearse

DaBaby stammt aus Cleveland, Ohio; bürgerlich Jonathan Lyndale Kirk.

2015 veröffentlichte der Rapper sein erstes Mixtape Nonfiction, damals noch unter dem Pseudonym Baby Jesus. In den kommenden Jahren folgten verschiedene Mixtape-Reihen, darunter God’s Work, Baby Talk, Billion Dollar Baby und Back on My Baby Jesus Sh*t. Im Januar 2019 unterschrieb er einen Plattenvertrag bei Interscope und South Coast Music Group. (Quelle Wikipedia)

Bestes Video International > PNL – „Au DD“ (dir. QLF)

Regisseur: QLF

PNL (Abkürzung für Peace and Lovés, französischer Slang für „Frieden und Geld“) ist ein französisches Hip-HopDuo.

Die beiden Brüder Ademo und N.O.S. (Tarik und Nabil Andrieu) wuchsen im Quartier Les Tarterêts in Corbeil-Essonnes auf. Die Wurzeln der Brüder liegen in Algerien und Korsika. Das Duo wurde 2014 gegründet. Im März 2015 erschien ihr Debütalbum Que La Famille (Nur die Familie) im Eigenvertrieb. Das Album blieb weitestgehend unbeachtet, sicherte ihnen aber einen Vertrag beim Label QLF Records. Etwas später erschien der Videoclip zum Song Le Monde ou Rien, gedreht im neapolitanischen Stadtteil Scampia und in ihrer Heimatstadt. Das Video ging viral und erreichte mehr als zehn Millionen User auf YouTube. Gegen Ende des Jahres erschien ihr Album Le Monde Chico, das aus dem Stand Platz 2 der französischen Charts erreichte[1] und mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde. (aus Wikipedia)

Video „Au DD“ auf YouTube ansehen

About: hiphop.de

Hiphop.de lebt von begeisterten Mitgliedern, Bloggern, Videoproduzenten, Moderatoren, Programmierern und Redakteuren. Los ging es 1998.

Auf der hiphop.de Website und der hiphop.de Facebook Page findest du News, Musik, Videos, Interviews, Reviews, Bilder, Diskussionen, Upcoming Artists und Verlosungen. Außerdem natürlich unsere YouTube-Sendungen #waslos, On Point, Toxik trifft, Besieg den Beat und Videopremieren!

> Linktipp > Hiphop.de besuchen

ROCKSTER AIR

Rockster Air Lifestyle
Rockster Air Lifestyle

 

 

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Wir schreiben über Lautsprecher, Heimkino, Stereoanlagen, neue Audio-Technologien und HiFi-Trends. Außerdem geben wir euch im Ratgeber Tipps und Tricks rund um den guten Ton zu Hause.