Die besten Horrorfilme aller Zeiten

Du liebst Filme der etwas anderen Art und stehst auf Genrekino wie Horror, Mystery, Suspense, Sci-Fi, Action, Surreales oder schrägen Humor? Dann bist du bei dieser Blogserie mit Gewinnspiel genau richtig. Denn regelmässig präsentieren die Redakteure von „DEADLINE – das Filmmagazin“ & Teufel in den „Heimkino-Charts“ ihre ganz persönlichen Top 3 der besten Filme und Serien zu einem wechselnden Thema und damit vielleicht neues Futter für deine Heimkino-Anlage.

In der aktuellen Ausgabe (DEADLINE #69) geht es um die besten Horrorfilme aller Zeiten.

Gewinnspiel: 2x DEADLINE Jahresabos zu gewinnen

Gewinnspiel: Gewinne eines von zwei Gratis-Jahresabos des Filmmagazins DEADLINE (6 Ausgaben – die Abos laufen automatisch nach dem Gratisjahr aus!)

So kannst du mitmachen: Nenne uns bis einschließlich Sonntag, den 24.06.2018, 23:59 Uhr deinen persönlichen Horrorfilm-Favoriten in einem Blog-Kommentar. Es kann auch ein im Beitrag nicht aufgeführter (Horror-)Film sein. Mehrfach-Kommentare fliegen leider aus der Verlosung raus.

> Das sind die Teilnahmebedingungen (ansehen oder downloaden)

Das Teufel Blog Team drückt die Daumen.

Die Top 3 der besten Horrorfilme aller Zeiten von…

 

 

 

 

➊ NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS
Beeindruckend, wie Murnau schon 1922 in seinem nicht offiziellen ersten Dracula-Film mit Licht und Schatten gruseln konnte.
➋ DAS OMEN
Persönliche Kinderwünsche wurden nach der Bekanntschaft von Satans Sohn Damien erst mal auf lange Jahre hinausgeschoben.
➌ HALLOWEEN – DIE NACHT DES GRAUENS
Der unblutigste Slasher aller Zeiten ist und bleibt der beste. Mit einem genial eingängigen Score und dem one and only Final Girl.

 

 

 

 

➊ THE FOG – NEBEL DES GRAUENS
Eine klassische Geistergeschichte im
zeitgemäßen Gewand, dichte Atmosphäre, genialer Soundtrack und Gänsehaut
und Spannung pur.
➋ WOODOO – SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES
Der beste Zombiefilm aller Zeiten, der eine fantasievolle Story mit blutigen Effekten verbindet.
➌ NOSFERATU – EINE SYMPHONIES DES GRAUENS
Niemals war ein Vampir gruseliger als Maximilian »Max« Schreck als Graf Orlock, ein auf Zelluloid
gebannter Albtraum.

Teufel-Deadline-Filmmagazin-YazidBenfeghoul

 

 

 

 

➊ DER SCHRECKEN VOM AMAZONAS (1954)
Weil die Universal-Classics-Monsterfilme einen Grundstein für den Genrefilm gelegt haben und dieser Film einer meiner ersten Berührungspunkte mit Horror war; ebenso wie…
➋ FRANKENSTEIN (1931)
…der mich als damals etwa 8-Jährigen »auf den rechten Weg« gebracht, mich dabei aber auch gelinde traumatisiert und einen starken Eindruck hinterlassen hat; ebenso wie…
➌ DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT (1982)
…den zu sehen ich mich als 12-Jähriger extrem anstrengen musste, damit meine Eltern davon nichts mitbekamen. Und damals war das harter, nervenzerreißender Tobak mit Wahnsinns-Effekten.

 

 

 

 

➊ PSYCHO
Hitchcock hat mit diesem Meisterwerk den Inbegriff von Suspense erschaffen. Die Perfektion im Zusammenspiel von Kamera, Schnitt & Ton bleibt unantastbar.
➋ NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS
Murnaus zeitlose filmische Symphonie ist poetisch wie furchterregend und hat das Genre maßgeblich geprägt, sein Einfluss ist bis heute deutlich spürbar.
➌ HALLOWEEN – DIE NACHT DES GRAUENS
Myers/The Shape ist die klassischste Ikone des Slashergenres und die perfekte Verkörperung des Bösen in seiner reinsten und unerklärlichsten Form.

Teufel Deadline Filmmagazin

 

 

 

 

➊ PSYCHO
Es gehört sicher auch jeder andere Hitchcock-Thriller dazu, wie etwa THE BIRDS. Aber PSYCHO brach erstmals mit einigen Tabus und schockt heute noch.
➋ NIGHT OF THE LIVING DEAD
Keine Horror-Liste ohne Zombies. George A. Romero (R.I.P.) brachte die Untoten zum ersten Mal so auf die Leinwand, wie wir sie jetzt noch kennen.
➌ DAS OMEN / KING KONG, NOSFERATU – EINE SYMPHONIE DES GRAUENS, DER EXORZIST u. v. m. gehören in die Liste. DAS OMEN war aber mein erster, und Satans Sprössling ist immer noch unfassbar erschreckend.

 

 

 

 

➊ DER EXORZIST
Zu unserem (Er-)Schrecken führt William Friedkin Captain Howdy in die »reale« Welt. Plus: Mike Oldfields Ohrwurm-Track.
➋ SUSPIRIA
Vielleicht nicht der spannendste oder erschreckendste, sicher aber der allerschönste Horrorfilm. Argento ist Gold!
➌ THE SHINING
»All work and no play makes Jack a dull boy.« – Kubrick konnte alles. Auch die Mondlandung.

Teufel Deadline Filmmagazin

 

 

 

➊ TANZ DER TOTEN SEELEN
Düster, surreal und seltsam poetisch. Herk Harveys einziger Film. Schade eigentlich. Eine Perle in Schwarz-Weiß.
➋ FRANKENSTEINS FLUCH
Hammers erstes Horror-Flaggschiff tunkte das Genre in Blut und Bunt. Und keiner bastelte energischer Menschen zusammen als Peter Cushing.
➌ DER EXORZIST
Auch nach 45 Jahren hat Friedkins beklemmendes Meisterwerk nicht an Wucht verloren. Hut ab.

 

 

 

➊ ALIEN
Body-Horror in outer space. Ridley Scotts erster Teil ist und bleibt ein Meilenstein. Einmal im Kino gesehen, vergisst man ihn niemals.
➋ PSYCHO
Im kreativen Umbruch erschuf Hitchcock sein ultimatives Meisterwerk – kompakt, superb gespielt und legendär inszeniert.
➌ SUSPIRIA
Dario Argentos meistgesehener und -diskutierter Film. Auch sein bester: irre spannend, farbenprächtig, faszinierend – ein Kunststück!

Teufel Deadline Filmmagazin

 

 

 

 

➊ DAWN OF THE DEAD
Seit Tag 1 als VHS in den frühen 80ern ist die Euro-Fassung mit GOBLIN-Score wohl der von mir meistgesehene Film. Das Verbot ist mir doch egal!
➋ WOODOO – SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES
Wie auch bei DAWN ist jede Szene, jeder Dialog für immer eingebrannt. 1981 schon mit 15 im Besitz der Original-VHS gewesen. Herrliche warme Erinnerungen.
➌ SUSPIRIA
Erst spät in den 80ern entdeckt. Alles am Film und im Film ist Kunst. Dario Argento auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft. Natürlich auch durch GOBLIN noch meisterlicher.

 

 

 

 

 

➊ NIGHT OF THE LIVING DEAD
Revolutionär, genrebegründend und nebenbei sehr politisch, weil Romeros Klassiker mitten in den Wirren der 60er-Jahre einen dunkelhäutigen Helden hat, als wäre es schon immer so gewesen.
➋ PSYCHO
Hitchcock schuf schon davor Klassiker am Fließband, übertraf sich aber 1960 noch einmal selbst, als er seine Heldin mitten im Film sterben ließ.

Ein Film, dessen Entstehungsgeschichte fast genauso extrem ist wie der Inhalt, und weil Gunnar Hansen Leatherface einzigartig und trotz Maske als vielschichtiges Kettensägenmonster porträtierte.

About: DEADLINE – Das Filmmagazin

Ende 2006 aus der Taufe gehoben, ist DEADLINE eines der führenden Genremagazine in Deutschland. DEADLINE liefert einen fundierten, ebenso unterhaltsamen wie informativen Blick vor und hinter die Kulissen. Als Magazin für Freunde der ausgefallenen Unterhaltung widmet sich DEADLINE alle zwei Monate neben dem Schwerpunkt Film auch den Sparten Games, Comics und Hörspiele.

Zudem bietet DEADLINE auf www.deadline-magazin.de Film- und Game-Trailer, topaktuelle Kinoreviews, erweiterte Inhalte wie Interviews in voller Länge sowie Neuigkeiten aus aller Welt.

Hol dir den Teufel Heimkino-Sound nach Hause

Du hast Lust auf fetten Heimkino-Klang? Teufel hat da vielleicht was für dich :)

System 4 Dolby Atmos Bundle

System 4
Dolby Atmos Set


zu weiteren Infos

System 6 THX

System 6 THX


zu weiteren Infos

cinebar trios 3.1

Cinebar Trios


zu weiteren Infos

Nicht das passende dabei? Dann besuche unser Heimkino-Seiten im Webshop

Bis bald. Euer Blog Team.

 

 

Die besten Horrorfilme aller Zeiten

Ähnliche Beiträge

  1. Susanne
    24. Mai. 2018, 7:25

    Hallo zusammen,
    Meine drei liebesten Horrorfilme sind:
    Phycho
    Dawn of The dead
    und
    Scream

  2. Tim Schinkel
    24. Mai. 2018, 2:15

    Devil’s Candy

  3. Michael Büchler
    23. Mai. 2018, 21:54

    Einer meiner ersten und auf immer unvergessen: Das Omen

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Wir schreiben über Lautsprecher, Heimkino, Stereoanlagen, neue Audio-Technologien und HiFi-Trends. Außerdem geben wir euch im Ratgeber Tipps und Tricks rund um den guten Ton zu Hause.