Blu-ray-Tipps des Monats – Heimkino-Spaß im Dreier-Pack

Zugegeben, ich konnte mich diesen Monat einfach nicht entscheiden, welche neuen Blu-rays ich den Lesern des Teufel-Blogs ans Herz legen wollte. Deswegen wähle ich den salomonischen (und einfachen) Weg, und stelle hier gleich drei Filme vor, die aus ganz unterschiedlichen Gründen ins Heimkino gehören.

 

Return of the Klassiker: Star Wars: The Complete Saga (Fox)

Natürlich kommt man an der wohl am meisten erwarteten Blu-ray-Veröffentlichung seit Markteinführung des Formats nicht vorbei. Und erste Blicke auf Vorführ-Disks zeigen, dass sich das Warten gelohnt hat. Alle Filme erstrahlen gleichermaßen in hervorragendem HD-Bild, frei von Störungen und Artefakten, mit leuchtenden Farben und hervorragender Schärfe. Beeindruckend ist dabei vor allem, dass die älteren Episoden IV-VI den neuen Folgen weder im Bild noch im Ton deutlich nachstehen. Hier machen sich Neuabtastung und aufwändige Nachbearbeitung absolut bezahlt.

Zahlreiche Audiokommentare und drei Bonusdisks, die randvoll sind mit teils neuem Extramaterial, machen die Box zusätzlich zu einem Fest für Fans. Anders sieht es mit den viel diskutierten neuerlichen Änderungen an den alten Filmen aus. Hardcore-Fans sehen darin einen unverzeihlichen Eingriff in ein geradezu als heilig verehrtes Kulturgut, andere freuen sich über das Update. Hier muss sich eben jeder selbst ein eigenes Urteil bilden…

Sound-Gewitter: Sucker Punch – Extended Cut (Warner)

Ein eigenes Urteil muss man sich auch über „Sucker Punch“ bilden. Ich persönlich halte das Ganze zum Beispiel für ein durchaus fragwürdiges Gemenge aus pseudo-cooler Gewaltverherrlichung und einer geradezu aufdringlichen Videospiel-Ästhetik, verbunden mit einem recht dünnen Geschichtchen, vorgetragen von überforderten Schauspielern. Zur Ehrenrettung des Films sollte man jedoch erwähnen, dass ausgerechnet der nun auf Blu-ray erschienene Extended Cut im Vergleich zur stark geschnittenen Kinofassung dem ganzen etwas mehr Sinn und erzählerische Tiefe verleiht und das Ganze so deutlich erträglicher macht. So viel also auch zur Sinnhaftigkeit von Zensur.

Warum also erwähne ich die Blu-ray an dieser Stelle? Weil der Sound der Scheibe schlicht der Hammer ist! Die ersten ausgelieferten Disks hatten zwar unter Knacksern zu leiden, doch die mittlerweile (auch im Austausch) erhältliche überarbeitete Version brennt ein derartiges Feuerwerk an Dynamik, Effekten und Druck im Heimkino ab, dass mir der Rest echt egal ist. Also, Popcorn machen, Hirn ausschalten und den Lautstärkeregler ganz nach rechts drehen!

3D in Perfektion: Pina (Warner, ab 30.09.2011)

Tanztheater ist nicht Ihre Sache? Sie haben noch nie von Pina Bausch, der genialen und im Jahr 2009 verstorbenen Choreografin gehört? Lesen Sie trotzdem weiter!

Zum einen ist die bewegende Hommage an eine große Frau und Künstlerin, mit der Regisseur Wim Wenders ihr hier ein filmisches Denkmal gesetzt hat, inhaltlich sehr, sehr sehenswert. Zum anderen ist aber auch die Technik der drei Blu-rays ganz hervorragend. 2D-Bild und Surround-Sound sind für sich genommen schon beeindruckend, doch die 3D-Umsetzung sucht derzeit ihresgleichen. Bei keinem Realfilm ist die dreidimensionale Umsetzung bisher so perfekt gelungen wie hier. Ruhige Kamerabewegungen, kaum Doppelkonturen und eine atemberaubende Tiefenstaffelung – so soll, so muss 3D aussehen!

Blu-ray-Tipps des Monats – Heimkino-Spaß im Dreier-Pack

Latest posts

Author

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Alles über Lautsprecher, Heimkino und HiFi-Trends. Zudem haben wir jede Menge praktische Tipps und Tricks für zu Hause.