Mit der CoreStation glauben Augen nicht, was Ohren hören

Ein AV-Receiver geht undercover

Das Herz eines jeden Heimkino-Soundsystems ist ein AV-Receiver. In unserem Teufel Blog ist ein Beitrag zu dem Thema Heimkino-Receiver bereits zu finden. Wer will, kann sich also gleich dort mit den technischen Grundlagen solcher Geräte vertraut machen oder sein Wissen auffrischen. Wir bei Teufel sind noch einen Schritt weiter gegangen und haben mit der CoreStation einen leistungsstarken HDMI-Receiver entwickelt, welcher sich nahezu unsichtbar in den Wohnraum integriert werden kann. Sogar gänzlich versteckt im Sideboard oder hinter einem TV-Gerät ist das Gerät voll bedienbar. Wie dies technisch funktioniert und was der neue Receiver klanglich leistet, ist im folgenden Blog zu lesen.

Neue Ansicht: Statt über Knöpfe und Regler wird die CoreStation über den Fernseher gemanaget

corestation-tv-1300x1300x72
Der Lieblingsplatz der CoreStation ist gut versteckt an der Rückseite eines Flatscreens

Wenn man eine CoreStation ansieht, fällt eines sofort auf: Das Gerät erinnert eher an eine Blackbox aus der Flugzeugtechnik. So gibt es an der Rückseite zwar eine Fülle von Anschlussmöglichkeiten, doch an der Vorderseite sucht man die sonst üblichen Displays, Regler und Knöpfe vergeblich. Aber dies braucht man auch nicht mehr: die Einstellung der CoreStation erfolgt nämlich praktischerweise gleich über eine umfangreiche Menüanzeige auf dem Fernseher selbst. Gut sichtbare Einstellmöglichkeiten statt verpixelter Anzeige auf einem Mini-Display. Eine Funk-Fernbedienung ermöglicht es, das Gerät sogar versteckt anzusteuern. So konstruiert, lässt sich die CoreStation maximal unauffällig in den Wohnraum integrieren. Das ermöglicht kaum ein anderer AV-Receiver. Kein Wunder, dass der ungewöhnliche Lieblingsplatz der CoreStation die Rückseite eines jeden Flat Screen TVs  ist. Dank mitgelieferter VESA-kompatibler Halterung kann die CoreStation schnell und sicher auf die Geräterückseite montiert werden – und ist damit optisch nicht mehr vorhanden.

CoreStation ist wie ein Magnet für alle Entertainment-Geräte

Technisch ist der Tarnkappen-Receiver genau das Gegenteil von unsichtbar: Die CoreStation bietet 4 HDMI-Eingänge, einen HDMI-Ausgang, 3 analoge und 3 digitale Audio-Eingänge und damit Anschluss für TV-Gerät, Spielekonsole, Blu-ray-, DVD-Player, Smartphone oder Tablet. Ausgangseitig stehen High-Level-Anschlüsse plus Subwoofer-Cinch-Buchse für 5.1-Lautsprechersysteme und ein Kopfhörerausgang zur Verfügung. Bluetooth komplettiert dieses üppige Ausstattungspaket.

corestation_info
Da passt fast alles dran – die Teufel CoreStation

CoreStation enthält 360-Watt-Class-D-Verstärker von Texas Instruments

Auch für die Signalerzeugung ist die CoreStation bestens gewappnet. Unsere Ingenieure entwickelten einen kompromisslos neutral agierenden AV-Receiver. Dazu trägt auch die High End-Verstärkereinheit von Texas Instruments bei. Der Frequenzverlauf der CoreStation ist absolut geradlinig – Schönfärberei gibt es hier nicht. Musik, Filmton und Games werden so wiedergegeben, wie von Erschaffer erwünscht. Der rauscharme Aufbau bürgt für eine mitreißende Dynamik und die Wiedergabe feinster Details. Und damit keine Nebengeräusche den Hörgenuss schmälern, ist die CoreStation ohne Lüfter konstruiert.

Was kann die CoreStation noch?

  • Bedienung mit TV-Fernbedienung
    Dank HDMI CEC (Consumer Electronics Control) wählen Sie die Lautstärke der CoreStation mit der Fernbedienung Ihres TV-Gerätes. Die Fernbedienung der CoreStation benötigen Sie also nur einmalig zur Einrichtung. Diese erfolgt über ein On-Screen-Display am TV-Gerät. Ganz bewusst verzichtet das Gerät auf Schalter und Regler an der Gehäusefront.
  • Weniger Kabel
    Mit HDMI ARC (Audio Return Channel) schließen Sie TV-Gerät und Blu-ray-Player einfach nur mit je einem HDMI-Kabel an die CoreStation. Das Bild vom Blu-ray-Player gelangt über die CoreStation zum TV-Gerät. Der Ton von TV-Sendungen wird über den Rückkanal (ARC) des HDMI-Kabels übertragen. Sie sparen sich also das zusätzliche Audio-Kabel kommend vom TV-Gerät.
  • Ohne direkten Sichtkontakt steuerbar durch Funk-Fernbedienung
    Dank der flachen Bauform und einer Stellfläche von knapp einem DIN-A4-Blatt können Sie die CoreStation überall ohne Sichtkontakt verschwinden lassen. Selbst direkt verstaut in einen Schrank passt die CoreStation und bietet aufgrund der Funkfernbedienung immer zuverlässigen Empfang.
  • Subwoofer kabellos
    Die CoreStation verfügt über ein integriertes Wireless-Modul, welches das Signal für den Subwoofer kabellos, verlustfrei und ohne hörbare Latenz überträgt. Aktuell kann der Flach-Subwoofer T 4000 kabellos angesteuert werden. Zukünftig bietet Teufel dieses Feature auch für weitere Subwoofer Modelle an.

 

Die CoreStation ist auch Teil des praktisch unsichtbar betreibbaren Heimkino-Systems Cubycon 2 Complete
Mehr Infos und alle technischen Details zur neuen CoreStation gibt es hier

 

cubycon-2-complete-titel
Tarnung ist alles. Die CoreStation hier als Teil des praktisch komplett im Wohnraum versteckbaren Cubycon2 Complete

 

corestation-lifestyle-01-1300x1300x72
Nicht größer als ein Buch. Für eine CoreStation findet sich immer Platz

 

Bildrechte: Teufel (alle)
Autor: tom

Mit der CoreStation glauben Augen nicht, was Ohren hören
3.68 (73.52%) 105 votes

Kommentar verfassen

Ihr Kommentar wird von einem Moderator überprüft, bevor er auf der Website erscheint.

Neueste Beiträge

Autor

Teufel Blog Redaktion

Teufel Blog Redaktion

Wir schreiben über Lautsprecher, Heimkino, Stereoanlagen, neue Audio-Technologien und HiFi-Trends. Außerdem geben wir euch im Ratgeber Tipps und Tricks rund um den guten Ton zu Hause.